O2 Prepaid Allnet Flat
Prepaid Allnet Flat mit 6 GB ab 12.99 Euro mit 1,5 GB gratis Datenvolumen Dauerhaft und mit 5G Max Speed!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Vodafone Callya Digital
Callya Digital 20 GB Prepaid Flat jetzt 3 Monate kostenlos mit Bonus-Code "Bonus60". Sim gratis holen und nutzen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Gratis Pixel 7a!
Kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro dazu: mit O2 Mobile M Vertrag mit 25 GB Datenvolumen und kostenloser Telefonie + SMS! Ab 49.99 Euro/Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Sind Prepaid Karten 2024 noch eine gute Wahl? Ein kritischer Blick auf Vor- und Nachteile

Sind Prepaid Karten 2024 noch eine gute Wahl? Ein kritischer Blick auf Vor- und Nachteile – Mobilfunk-Nutzer stehen auch 2024 noch vor der Entscheidung, welche Form von Handytarifen sie wählen wollen. Die Laufzeittarife haben dabei in den letzten Jahren deutlich an Boden gewonnen, aber auch im Prepaid Bereich gibt es immer noch interessante Angebote und Anbieter. Wir wollen daher hier zeigen, wie der Stand bei Prepaid Karte im Jahr 2024 ist und wann sich diese Angebote und Sim Karten lohnen.

Die Vorteile von Prepaid Tarifen

Prepaid Tarife im Mobilfunk bieten eine Reihe von Vorteilen gegenüber Laufzeitverträgen. Dazu gehören auch 2024 noch:

  • Kostenkontrolle: Bei Prepaid Tarifen wird nur das Guthaben verbraucht, das vorher auf die SIM-Karte geladen wurde. Dadurch können keine unerwarteten Kosten entstehen.
  • Flexibilität: Prepaid Tarife können jederzeit gekündigt oder pausiert werden. Das ist ideal für Gelegenheitsnutzer oder Nutzer, die ihre Mobilfunknutzung kurzfristig ändern möchten.
  • Keine Bindung: Prepaid Tarife haben keine Laufzeit. Das bedeutet, dass man sich nicht an einen Anbieter oder Tarif binden muss
  • Günstigere Preise: Prepaid Tarife sind oft günstiger als Laufzeitverträge, da die Anbieter keine Provisionen für die Bereitstellung der Hardware und die Kundenbetreuung zahlen müssen.
  • Mehr Auswahl: Es gibt eine große Auswahl an Prepaid Tarifen von verschiedenen Anbietern. So kann man den Tarif finden, der am besten zu den eigenen Bedürfnissen passt. Bei den Laufzeit-Anbieter gibt es dagegen fast nur noch Allnet-Flat.

Vor allem Wenig-Nutzer finden bei den Prepaid-Angeboten weiter passende Tarife.Im Postpaid Bereich sind dagegen solche Tarife kaum noch zu finden.

Prepaid Anbieter und Karten im O2 Mobilfunk-Netz


Im O2 Netz gibt es derzeit mit die billigsten Prepaid Angebote auf dem deutschen Markt. Im O2 Netz sind dazu WLAN Call und VoLTE standardmäßig für alle Prepaid Angebote freigeschaltet – dafür gibt es weiter kein 5G und auch keine eSIM im Prepaid Segment.

Die Nachteile von Prepaid Karten

Prepaid Karten im Mobilfunk haben im Vergleich zu Laufzeitverträgen einige Nachteile. Dazu gehören:

  • Keine Handy-Zugaben: Laufzeitverträge werden oft mit Handy-Zugaben wie einem Smartphone oder einem Rabatt auf den Handy-Preis angeboten. Diese Zugaben sind bei Prepaid Karten in der Regel nicht erhältlich.
  • Keine Auslandsnutzung: Die Nutzung von Prepaid Karten im Ausland ist in der Regel teurer als in Deutschland.
  • Aktivitätsauflagen: Einige Anbieter verlangen, dass das Guthaben auf einer Prepaid Karte innerhalb eines bestimmten Zeitraums aufgeladen wird. Wird dies nicht getan, kann die Karte gesperrt werden.

Keine Handy-Zugaben

Laufzeitverträge werden oft mit Handy-Zugaben wie einem Smartphone oder einem Rabatt auf den Handy-Preis angeboten. Diese Zugaben sind bei Prepaid Karten in der Regel nicht erhältlich.

Keine Auslandsnutzung

Die Nutzung von Prepaid Karten im Ausland ist in der Regel teurer als in Deutschland. Das liegt daran, dass die Anbieter für die Nutzung im Ausland höhere Gebühren verlangen. Im EU Ausland sind aber beide Kartentypen gleichermaßen kostenfrei einsetzbar.

Aktivitätsauflagen

Einige Anbieter verlangen, dass das Guthaben auf einer Prepaid Karte innerhalb eines bestimmten Zeitraums aufgeladen wird. Wird dies nicht getan, kann die Karte gesperrt werden.

Die Telekom Prepaid Anbieter im D1 Netz

Im D1 Netz der Telekom gibt es nicht nur die originalen Prepaid Tarife direkt von der Telekom, sondern mittlerweile eine ganze Reihe von D1 Prepaid Karten inklusive der Telekom Tochtermarke Congstar.

Aufladung – Arbeitsaufwand oder mittlerweile automatisiert?

Viele Nutzer werden von der Aufladung von Prepaid Karten abgeschreckt, denn dies hört sich nach zusätzlichem Arbeitsaufwand an. Inzwischen bieten aber fast alle Prepaid Tarife automatisierte Aufladeformen, die man einmal einrichtet und dann nicht mehr machen muss. Der Arbeitsaufwand ist dann kaum größer als bei Postpaid Tarifen. Die Aufladeformen bei modernen Prepaid Sim sehen wie folgt aus:

  • Aufladekarte: Aufladekarten sind in verschiedenen Geschäften, wie Supermärkten, Drogerien und Tankstellen, erhältlich. Sie enthalten einen 16-stelligen Aufladecode, den Sie auf Ihrem Handy eingeben können, um Ihr Guthaben aufzuladen.
  • Bargeldzahlung am Geldautomaten: Bei einigen Geldautomaten können Sie Ihr Prepaid-Guthaben mit Bargeld aufladen.
  • Banküberweisung: Sie können Ihr Prepaid-Guthaben auch über eine Banküberweisung aufladen. Geben Sie dazu die IBAN oder BIC Ihres Prepaid-Anbieters an und überweisen Sie den gewünschten Betrag.
  • Online-Aufladung: Viele Prepaid-Anbieter bieten auch die Möglichkeit, Ihr Guthaben online aufzuladen. Sie können dies über die Website oder die App des Anbieters tun.
  • Automatische Aufladung: Bei einigen Prepaid-Anbietern können Sie eine automatische Aufladung einrichten. So wird Ihr Guthaben automatisch aufgeladen, wenn es unter einen bestimmten Betrag fällt.

Die D2 Vodafone Prepaid Tarife

Vodafone bietet im eigenen Netz nicht nur die Callya Prepaid Tarife, sondern daneben gibt es eine ganze Reihe von weiteren Anbieter mit D2 Prepaid Tarifen. Neben Freikarten gibt es dabei mittlerweile auch viele Allnet Flat – fast jeder Anbieter hat solche Flatrates gestartet

Prepaid Jahrespakete mit noch weniger Arbeitsaufwand

Eine Form von Angeboten, die man aktuell nur im Prepaid Bereich findet, sind die Jahrespakete. Ein Prepaid Jahrespaket ist ein Mobilfunktarif, der für einen Zeitraum von einem Jahr abgeschlossen wird. Der Tarif wird in der Regel einmalig im Voraus bezahlt und bietet eine festgelegte Anzahl an Freiminuten, -SMS und -Datenvolumen oder gleich eine komplette Allnet Flat.

Prepaid Jahrespakete bieten einige Vorteile gegenüber klassischen Prepaid-Tarifen:

  • Keine monatlichen Kosten: Bei einem Prepaid Jahrespaket fallen keine monatlichen Kosten an. Sie zahlen den Tarif einmalig im Voraus und können dann ein Jahr lang telefonieren, SMS schreiben und surfen.
  • Planbarkeit: Sie wissen genau, welche Kosten auf Sie zukommen. Sie müssen sich nicht jeden Monat Gedanken machen, ob Sie genug Guthaben haben.
  • Flexibilität: Sie können den Tarif jederzeit kündigen, ohne eine Kündigungsfrist einhalten zu müssen.

Prepaid Jahrespakete sind daher eine gute Option für Verbraucher, die sich eine langfristige Kostenkontrolle wünschen und nicht an einen Vertrag gebunden sein möchten.

Die Leistungen von Prepaid Jahrespaketen variieren je nach Anbieter. In der Regel bieten die Pakete eine Allnet-Flatrate für Telefonie und SMS sowie eine festgelegte Menge an Datenvolumen. Das Datenvolumen kann je nach Tarif 1 GB, 5 GB, 10 GB oder mehr betragen.

Prepaid Jahrespakete sind in der Regel etwas teurer als klassische Prepaid-Tarife. Allerdings bieten sie auch einige Vorteile, wie die Planbarkeit und Flexibilität.

Diese Anbieter haben Prepaid Jahrespakete

Prepaid Jahrespakete gibt es nach wie vor nicht bei allen Anbietern, daher muss man suchen, welche Angebote in welchen Netz bereits vorhanden sind. Dazu unterscheiden sich oft auch noch die Konditionen besonders beim Datenvolumen (einmalig oder monatlich). Mehr dazu: Prepaid Jahrespakete

Lohnen sich Prepaid Karten 2024 noch?

Die genannten Vorteile und Nachteile machen deutlich, dass Prepaid Karten und Tarife auch 2024 ihre Daseinsberechtigung haben. Allerdings wird die Zielgruppe durch die günstigen Allnet-Flat mit Rechnung kleiner und Prepaid Sim sind vor allem dann interessant, wenn man Wenig-Nutzer und Wenig-Telefonierer ist oder die Mobilfunk-Leistungen nur sehr unregelmäßig braucht. Reine 9 Cent Tarife, die vor einigen Jahren der Rennen waren, sind dagegen heute nur noch selten gefragt und wurden von den Flatrates fast komplett verdrängt.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar

Gratis Newsletter: Die neusten Handy Deals und Angebote!


Einfach anmelden und auf dem neusten Stand bleiben:




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.