EDEKA Smart – Erfahrungen, Netz, LTE und das Kleingedruckte bei den EDEKA Prepaid Tarifen

Diesen Artikel bewerten

EDEKA Smart – Erfahrungen, Netz, LTE und das Kleingedruckte bei den EDEKA Prepaid Tarifen – Die Lebensmittelkette EDEKA hat lange Zeit im Prepaid Bereich auf die Marke EDEKA mobil gesetzt um eigenen Tarife in den Filialen zu verkaufen. Seit Anfang 2018 wurde dies aber geändert und es gibt mit EDEKA Smart eine neue Prepaid Marke und auch ein neues Netz für die Simkarten. In den Läden von EDEKA findet man seit dem in erster Linie EDEKA Smart und nicht mehr die älteren Tarife – diese können aber weiter genutzt werden.

Die Prepaid Tarife von EDEKA Smart im Überblick

EDEKA Smart bietet eine ganze Reihe von Tarifen an. Der Grundtarif hört dabei auf die Bezeichnung EDEKA smart talk und ist ein reiner 9 Cent Tarif ohne Fixkosten:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Handy-Netze
  • 1,49 Euro pro Internet-Tagesflat mit maximal 50MBit/s mit LTEmax
  • keine Grundgebühr keine längere Laufzeit
  • 9.95 Euro Kaufpreis für die Simkarte samt 10 Euro Startguthaben

Die Simkarten sind dabei vor allem in den Filialen von EDEKA zu haben, aber man kann sie mittlerweile auch online bestellen. Dazu gibt es immer wieder Aktionen, so schreibt EDEKA aktuell:

Bis zum 30.06.2019 erhalten EDEKA smart Kunden in den Tarifen talk, kombi M, kombi L und kombi XL bei jeder automatischen Aufladung von mind. 10€ ein kostenloses Datengeschenk: Kunden des Tarifs talk erhalten als Geschenk die DayFlat (25MB / 24 Std bzw. 50MB / 24 Std je nach Tarifgeneration). Kunden der Tarife kombi M, kombi L und kombi XL erhalten als Geschenk die DayFlat XXL (5GB / 24 Std). Die DayFlat wird als kostenlose „DayFlat (Aufladebonus)“ automatisch mit der nächsten Internetverbindung innerhalb von 28 Tagen eingelöst; die DayFlat XXL kann als kostenlose „DayFlat XXL (Aufladebonus)“ innerhalb von 28 Tagen nach der Aufladung unter pass.telekom.de eingelöst werden (nur ohne Internetsperre einlösbar). Bei einer weiteren automatischen Aufladung innerhalb von 28 Tagen verfällt ein noch nicht eingelöstes Geschenk.

Eher überraschend gibt es bei EDEKA Smart derzeit nur eine einzige Prepaid Allnet Flat. Andere Discounter (wie beispielsweise Congstar oder Discotel) arbeiten an dieser Stelle bereits mit einem deutlich breiteren Angebote. EDEKA bietet zwar 3 Kombi-Optionen mit zum Tarif, die beiden kleineren bieten aber nur 100 bzw. 200 Freiminuten monatlich und keine Allnetflat mit kostenlosen Gesprächen.Nur die große Kombi-Aktion hat komplett kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze (für 24.95 Euro monatlich). Dafür gibt es in allen drei Varianten die Hotspot Flat mit dazu – man kann damit alle Telekom Hotspots kostenfrei mit nutzen. Die Optionen sind immer 4 Wochen nutzbar (28 Tage) und verlängern sich dann jeweils für weitere 28 Tage sofern genug Guthaben aufgeladen wurde und die Option nicht gekündigt ist.

Insgesamt ähnelt der Prepaid Tarif von EDEKA Smart damit sehr den MagentaMobil Prepaid Angeboten der Telekom direkt und das ist wohl auch kein Zufall sondern eher der gleichen Plattform geschuldet. Dennoch gibt es aber beispielsweise die monatliche Grundgebühr im Grundtarif nicht – hier haben die EDEKA Prepaidkarten einen deutlich Vorteil im Vergleich zu den Angeboten der Telekom selbst.

Welches Netz nutzt EDEKA Smart und gibt es LTE?

Viele Prepaid Anbieter machen aus dem genutzten Netz und dem Netzpartner eher ein Geheimnis (beispielsweise Norma Connect), aber bei EDEKA Smart gibt es da wenig zu kritisieren. Das Unternehmen kommuniziert auf der Webseite sowohl in Bild als auch in Schriftform, dass die eigenen EDEKA Prepaidkarten das Mobilfunk-Netz der Telekom nutzen und damit D1 Prepaid Tarife sind. Dazu wird auch sehr offensiv damit geworben, das LTE genutzt werden kann.

In Sachen LTE macht das Unternehmen dabei keine halben Sachen, sondern bietet immer de maximalen Speed an, den das Telekom Netz im jeweils genutzten Bereich gerade anbieten. Maximal sind das bis zu 300MBit/s und damit sind die EDEKA Prepaid Tarife mit die schnellsten Prepaid Angebote auf dem Markt – nur die Callya Simkarten von Vodafone sind schneller. Die Telekom selbst bestätigt, dass die Tarife von EDEKA Smart LTEmax nutzen können:

Dabei setzen die beiden Partner auf eine komplett neue Qualitäts- und Premiumpositionierung, die nicht nur attraktive Tarifoptionen beinhaltet, sondern zudem auch verschiedene Nachhaltigkeitsaspekte bedient, wie zum Beispiel einen verkleinerten SIM-Kartenträger und dadurch weniger Plastikabfall. „EDEKA smart“ wird in einem Telekom Co-Branding 1:1 auf dem Magenta Tarifportfolio (inkl. LTEmax) aufsetzen. (Hervorrhebung durch uns)

Damit sind die EDEKA Smart Prepaid Karten genau so schnell wie die originalen MagentaMobil Prepaid Tarife der Telekom selbst und deutlich schneller als viele andere Prepaid Anbieter im D1 Netz.

Lohnt sich ein Wechsel zu EDEKA Smart?

EDEKA Smart ist nicht der günstigste Prepaid Tarif auf dem Markt, aber das ist wohl auch gar nicht der Anspruch. Stattdessen setzt das Unternehmen auf zwei Punkte: Das gut ausgebaut Telekom-Netz und die schnellen LTE Datenverbindungen, die man als EDEKA Smart Kunde bekommen kann. Wer also auf das beste Handy-Netz n Deutschland wert legt, ist bei EDEKA smart auf jeden Fall richtig und dazu auch, wer schnell und vor allem stabil surfen will. Die Preise sind dafür auch etwas höher.

Insgesamt scheint die Telekom mit diesem Angebot (und auch mit den EDEKA Prepaid Simkarten) durchaus die Kunden überzeugen zu können, denn das Unternehmen kann vor allem im Prepaid Bereich auf ein Wachstum bei den Kundenzahlen verweisen. Die anderen beiden Netzbetreiber müssen auch bei den Prepaidkarten eher mit sinkenden Kundenzahlen kämpfen.

Guthaben aufladen bei EDEKA Smart

Die Zahlungsmethode, die wahrscheinlich am verbreitetsten ist, sind die Guthabenkarten beziehungsweise Guthabenbons. Diese Karten kann man in allen teilnehmenden Märkten des EDEKA-Verbundes kaufen. Mit dem Kauf der Karte erhält man einen Code, den man zum Aufladen nutzt. Die Aufladenummer gibt man wieder über eine bestimmte Tastenkombination in das Handy ein. Bei Edeka smart hat man die Auswahl zwischen zwei Tastenkombinationen, die beide jedoch genau gleich funktionieren sollten. Entweder nutzt man *100*Aufladenummer# oder *133*Aufladenummer#. Hat man die Nummer richtig eingegeben, dann bestätigt man die Aufladung über den grünen Hörer. Nun wird das Guthaben aufgeladen und man erhält eine Bestätigung, dass der Vorgang problemlos funktioniert hat. Diese Variante hat den Vorteil, dass man keine persönlichen Bankdaten mit der SIM-Karte verknüpfen muss.

Auch für die Aufladung des Guthabens kann man den Kontomanager nutzen, wenn man eine Guthabenkarte gekauft hat. Nutzt man also die Kurzwahl 2000 , dann kann man hier den Guthaben-Code per Anruf eingeben.  Dafür muss man einfach dem Menü folgen, sodass man zum entsprechenden Punkt der Aufladung kommt.

 

Bastian Ebert
Über Bastian Ebert 398 Artikel
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*