O2 Prepaid Allnet Flat
Doppeltes Daten-Volumen bei den O2 Freikarten Flatrates: 7 GB Datenvolumen bereits ab 9.99 Euro monatlich. Dauerhaft und mit LTE Max Speed!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Vodafone Callya Prepaid
Die Vodafone Callya Prepaid Flatrates mit gratis 5G und kostenlosen Gesprächen und SMS nur 9.99€/Monat! Jetzt auch eSIM kostenlos!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet-Flat
Komplette Allnet Flat mit 3GB Datenvolumen monatlich im O2 Netz - inkusive LTE. Nur 20 Euro pro Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Welches Netz nutzt Smartmobil? – Netzqualität, Netzabdeckung und LTE

smartmobil.deWelches Netz nutzt Smartmobil? – Netzqualität, Netzabdeckung und LTESmartmobil bietet speziell auf Smartphones zugeschnittene Handytarife an, die sich sowohl an Normale- als auch an Vielnutzer richten. Insgesamt gibt es mittlerweile 4 verschiedene Flatrate-Angebote bei Smartmobil, die sich beim Preis und bei den monatlichen Inklusivleistungen unterscheiden. Die Flatrates bietet Smartmobil dabei in den Netzen von Vodafone und O2 an, wobei die Zuordnung der Tarife zu den Netzen fest ist. Jeden Tarif gibt es nur in einem bestimmten Netz, wer ein anderes Netz möchte, muss wechseln. Die Abrechnung bei Smartmobil erfolgt per monatlicher Rechnung. Die Tarife sind also keine Prepaidtarife sondern normale Handytarife auf Postpaid Basis.

Aktuell sieht die Zuordnung der Netze bei Smartmobil wie folgt aus:

  • Smartmobil LTE Tarife: O2 Netz
  • Smartmobil HSDPA-Tarife: Vodafone Netz (Alttarife)

Den kompletten Überblick gibt es direkt auf www.smartmobil.de*

Mittlerweile hat Smartmobil allerdings einige Umstellung vorgenommen. Auf der Webseite kann man nur noch die Tarife im o2 Netz buchen. Ältere Flat und Simkarten im Vodafone Netz sind aber durchaus weiter nutzbar und haben auch weiterhin Vodafone als Netzpartner. Es gilt aber: alle aktuell buchbaren Tarife nutzen das Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica.

Eine schnelle Übersicht über die Tarife findet man auch in dieser Tabelle: Smartmobil Netz. Zu den Flatrates gibt es weitere Details hier:

Der Fokus liegt derzeit allerdings in erster Linie auf den Tarifen und Angeboten im O2 Netz. Die früheren Vodafone Tarife von Smartmobil sind seit mehreren Jahren komplett von der Webseite entfernt – bestehende Tarife können zwar noch genutzt werden, bieten aber mittlerweile recht wenig Datenvolumen. Dazu sind die O2 Tarife deutlich schneller. Im Normalfall können sie bereits auf LTE zurückgreifen und bieten Geschwindigkeiten von bis zu 50Mbit/s. In einigen älteren Tarifen konnte man auch Speed bis maximal 225MBit/s buchen (gegen Aufpreis von 5 Euro monatlich) diese Option wird aber derzeit nicht mehr angeboten. Stattdessen gibt es aktuellen in allen Smartmobil Tarifen 50Mbit/s. Ausnahmen gibt es lediglich bei den Smartmobil Prepaidkarten – diesen surfen nur mit maximal 21,6Mbit/s im Netz.

Den Netzausbau der Allnet Flatrates und Tarife kann man hier abfragen:

Die 3G Netzbereiche sind mittlerweile im kompletten O2 Netz abgeschaltet. Man kann daher auch mit Smartmobil UMTS und HSDPA nicht mehr nutzen. Stattdessen gibt es LTE, VoLTE und mittlerweile auch WLAN Call. Das ist vor allem bei den größeren Tarifen durchaus sinnvoll. Bei den 10 GB Flat und auch den großen 20 Gigabyte Flatrates sind hohe Geschwindigkeiten Grundlage für eine gute Ausnutzung der Flat und daher ist 4G Speed bis 50MBit/s bei Smartmobil eine gute Entscheidung.

Den kompletten Überblick gibt es direkt auf www.smartmobil.de*

5G Netze bei Smartmobil

Smartmobil bietet derzeit wie die anderen Drillisch Discounter auch noch KEIN 5G Netz an. Weder die Allnet Flat noch die Prepaid Sim haben Zugriff auf das 5G Netz von O2 und die älteren Tarifen im Vodafone Netz haben ebenfalls keinen 5G Zugang.

Bisher gibt es auch noch keine Hinweise, ob und wann die Smartmobil Tarife für die 5G Technik freigeschaltet werden könnten. Eventuell gibt es hier Bewegung, wenn 1&1 das eigene 5G Netz startet, aber bisher ist noch nicht bekannt, wann genau dies der Fall ist und auch nicht, wie die Drillisch Anbieter wie Smartmobil davon profitieren werden. 1&1 schreibt selbst zum aktuellen Stand des 5G Starts:

Konkret kann man derzeit also weder bei O2 noch bei 1&1 5G Tarife und Flatrates buchen. Das betrifft auch den Prepaid Bereich. Leider fehlen bisher auch noch konkrete Informationen dazu, ob und wann sich dies ändern könnte.“

Der aktuelle Status des 5G-Netzaufbau bei 1&1 ist wie folgt:

In den vergangenen Monaten haben wir die zentralen Voraussetzungen für den baldigen Start des 1&1 Mobilfunknetzes geschaffen: Wir haben Verträge mit Partnern für den Netzaufbau unterzeichnet, unser Glasfasernetz weiter ausgebaut und eine National Roaming-Vereinbarung mit Telefónica getroffen, die uns ermöglicht, unseren Kunden und Kundinnen bereits während der Aufbauphase unseres Mobilfunknetzes flächendeckenden Empfang zu bieten. Als Neueinsteiger setzen wir von Beginn an auf die neueste Technik: So bauen wir das europaweit erste vollständig virtualisierte Mobilfunknetz auf Basis der neuen OpenRAN-Technologie. So wollen wir den Wettbewerb beleben und einen Beitrag leisten, Deutschland bei 5G nach vorne zu bringen.

Für den Ausbau haben alle Netzbetreiber, so auch 1&1 als neuer MNO, von der Bundesnetzagentur verbindliche Vorgaben für das Tempo des Netzaufbaus bekommen. So sind wir verpflichtet, bis Ende 2022 1.000 5G-Basisstationen aufzustellen, bis Ende 2025 25 Prozent der Haushalte abzudecken und bis 2050 50 Prozent. Diese Vorgaben wollen wir einhalten und möglichst übertreffen.

Beim Rollout kooperieren wir mit sogenannten Tower Companies – Funkturmbetreibern. Einen ersten starken Partner für unsere passive Netzinfrastruktur haben wir kürzlich mit Vantage Towers gewonnen. Über die Kooperation erhalten wir Zugang zu tausenden bereits bestehende Funkmasten und sparen so wertvolle Zeit für aufwendige Standortakquise ein. Zudem schont die langfristige Anmietung von Funktürmen Umwelt und Ressourcen. Mit dem Bau unseres innovativen Mobilfunknetzes investieren wir in den kommenden Jahren erheblich in digitale Infrastruktur Deutschlands.

Wer nach 5G Tarifen sucht, muss derzeit also andere Anbieter nutzen, entweder die originalen o2 Tarife selbst (außer Prepaid) oder die größeren 1&1 Allnet Flat auf Rechnung. Beide bieten im O2 Netz bereits kostenlos 5G an. Es gibt aber mittlerweile auch die ersten 5G Prepaid Flatrates.

Unsicherheiten beim Smartmobil Netz

Smartmobil nutzt in den AGB die Standard-Klauseln der Drillisch Gruppe und das bedeutet, man hat sich offen gelassen, das Netz auch Wechseln zu können. In den AGB heißt es dazu:

Der Diensteanbieter erbringt gegenüber dem Kunden in Deutschland Telekommunikationsdienstleistungen im Bereich Mobilfunk. Da der Diensteanbieter kein eigenes Mobilfunknetz betreibt, bezieht er die Netzleistungen von einem Netzinfrastrukturlieferanten (z.B. dem Betreiber eines Mobilfunknetzes). Die Auswahl des Netzinfrastrukturlieferanten (nachfolgend „Mobilfunknetzbetreiber”) einschließlich eines Wechsels des Mobilfunknetzbetreibers während der Vertragslaufzeit liegt im Ermessen des Diensteanbieters; der Kunde hat insbesondere keinen Anspruch auf Nutzung eines bestimmten Mobilfunknetzes.

Daher könnte der Discounter auch alle Tarife  in ein anderes Netz verschieben, wenn er es wollte. Ob dann die Kunden aber bleiben oder wechseln, ist damit nicht gesagt.

Bisher hat Smartmobil von dieser Möglichkeit noch nicht Gebrauch gemacht. Es ist auch ein ziemlich hoher Aufwand, die Kunden in ein anderes Netz umzuziehen und mit hohen Kosten verbunden. Daher erscheint diese Möglichkeit eher unwahrscheinlich. Trotzdem sollte man im Hinterkopf behalten, dass es hier diese Möglichkeit gibt. Den kompletten Überblick gibt es direkt auf www.smartmobil.de*

Die Datenautomatik bei Smartmobil

Die O2 Tarife haben dazu aktuell wieder eine Datenautomatik, die mittlerweile auch deaktiviert werden kann. Nach Verbrauch des Guthabens wird daher nicht sofort gedrosselt sondern erst bis zu 3 Mal 200MB Datenvolumen zum Preis von jeweils 2 Euro nachgebucht. Der monatliche Preis der O2 Tarife kann daher um bis zu 6 Euro monatlich steigen. Die Benachrichtigung dazu erfolgt per SMS. Smartmobil schreibt selbst dazu:

Sie haben, je nach Tarif, ein bestimmtes Inklusiv-Datenvolumen. Nach Verbrauch des monatlichen Inklusiv-Volumens wird automatisch bis zu 3 x pro Monat 500 MB zusätzliches Datenvolumen für jeweils nur 2 € aufgebucht. Die Datenautomatik ist deaktivierbar. Sie werden mit Erreichen von 80 % und 100 % Ihres Inklusiv-Volumens automatisch per SMS benachrichtigt, sowie nach jeder automatischen Erweiterung.

… Die Datenautomatik stellt sicher, dass Ihnen immer ausreichend Datenvolumen zur Verfügung steht. So können Sie auch weiterhin unbeschwert mit LTE-Highspeed surfen. … Wenn Sie in einem Monat Ihr Inklusiv-Volumen verbraucht haben und die Datenautomatik 3 x genutzt haben, wird Ihren Surfgeschwindigkeit auf max. 64 kBit/s im Download und Upload reduziert. Wir informieren Sie darüber per SMS. Damit Sie auch den Rest des Monats in Highspeed-Geschwindigkeit das Internet nutzen können, erhalten Sie ein Angebot zur Aufstockung Ihres Datenvolumens per SMS. … Die Datenautomatik ist Bestandteil unserer Tarife. Wenn Sie keine Datenautomatik wünschen, können Sie diese jederzeit nach Freischaltung des Tarifs schriftlich, telefonisch (06181 7074 030) oder in Ihrer persönlichen Servicewelt deaktivieren.

In einigen Alttarifen ist diese Datenautomatik auch nicht deaktivierbar. Man hat also nur die Wahl die Buchungen hin zu nehmen oder einen anderen Tarif zu nutzen. Die Alternative wäre eventuell noch auf eine App zurück zu greifen, die den Datentraffic überwacht und bei Überschreitung warnt. So kann man prüfen ob man wirklich mehr Geld ausgeben will.

Smartmobil ist mit diesen Konstruktionen nicht allein, sondern man findet sie derzeit bei vielen Anbieter. Besonders bei den Drillisch Marken (wie DeutschlandSIM oder Simply) sind sie sehr beliebt, andere Anbieter haben diese Automatiken mittlerweile wieder aus den Flatrates entfernt. Im Prepaid Bereich gibt es aktuell gar keinen Anbieter mit Datenautomatik. Den kompletten Überblick gibt es direkt auf www.smartmobil.de*

Smartmobil Erfahrungen

Derzeit gibt es leider recht wenig Erfahrungsberichte rund um Smartmobil im Netz. Man kann das aber auch positiv sehen, denn die meisten berichte werden geschrieben, wenn es etwas Negatives zu erzählen gibt. Wenn es kaum Berichte zu Smartmobil gibt kann das auch darauf hindeuten, dass die Kunden bislang in erster Linie zufrieden waren.

Bei den Berichten im Internet sollte man darüber hinaus auf das Datum achten. Oft werden Datenvolumen und Tarife kritisiert, die es mittlerweile gar nicht mehr gibt, bzw die bereits deutlich angehoben worden. Das ist dann für die aktuellen Tarife nur wenig aussagekräftig.

Handys und Smartphones bei Smartmobil

Das Unternehmen bietet neben den normalen Tarifen auch Hardware in Form von aktuellen Handys und Smartphones an. Die Auswahl ist dabei allerdings etwas reduziert und beschränkt sich auf die bekannten Modelle und Hersteller. Auf auf die neusten Modelle muss man in der Regel etwas länger warten.  Auch weitere Features wie moderne Smartwatches oder Tablets werden leider nicht angeboten. Auch Zubehör sucht man leider vergeblich. Insgesamt merkt man daher doch, das Smartmobil eher ein Discounter ist.

Schreibweise Smartmobile: bei einigen Anbietern findet sich die falsche Schreibweise Smartmobile (mit einem e am Ende). Smartmobil bietet aber die Tarife ausschließlich unter der Domain www.smartmobil.de an. Bei anderen Schreibweisen des Tarifes sollte man eher aufpassen und genau hinschauen, was man für einen Handy-Tarif bekommt. Den kompletten Überblick gibt es direkt auf www.smartmobil.de*

Fazit zum Smartmobil Netz

Die Tarif-Zuordnung gilt auch für die Smartphone-Tarife, die neben dem reinen Tarif auch Handys mit anbieten. Bei Smartmobil kann man sich also sicher sein, welches Netz man bekommt, wenn man einen bestimmten Tarif wählt. Die Frage nach dem Smartmobil Netz lässt sich damit also relativ eindeutig und sicher beantworten. Variable Netz-Zuweisungen, die man bei einigen anderen Anbietern findet, gibt es bei Smartmobil nicht.

Tarife in den Netzen von Eplus und der Telekom (D1) werden aktuell nicht angeboten. Wer Flatrates oder Handytarife in einem dieser beiden Netzen haben möchte, muss sich leider einen anderen Anbieter suchen. Den kompletten Überblick gibt es direkt auf www.smartmobil.de*

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar