O2 Prepaid Allnet Flat
Doppeltes Daten-Volumen bei den O2 Freikarten Flatrates: 7 GB Datenvolumen bereits ab 9.99 Euro monatlich. Dauerhaft und mit LTE Max Speed!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Vodafone Callya Prepaid
Die Vodafone Callya Prepaid Flatrates mit gratis 5G und kostenlosen Gesprächen und SMS nur 9.99€/Monat! Jetzt auch eSIM kostenlos!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet-Flat
Komplette Allnet Flat mit 3GB Datenvolumen monatlich im O2 Netz - inkusive LTE. Nur 20 Euro pro Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Welches Handy-Netz ist das Beste für Prepaid und wo hat man den besten Empfang?

Welches Handy-Netz ist das Beste für Prepaid und wo hat man den besten Empfang? – Die Wahl des Mobilfunk-Netzes ist derzeit in vielen Foren und Communities eine Art Religionskrieg geworden. Die Unterschiede sind längst nicht mehr so groß, wie sie noch vor 3 oder 4 Jahren waren. Dies betrifft allerdings in erster Linie den Telefonie-Bereich. Dort sind die Unterschiede tatsächlich nicht mehr groß. Im Bereich der mobilen Datenübertragung ist allerdings der Netzausbau der Netzbetreiber noch höchst unterschiedlich und die Angebote unterscheiden sich damit auch deutlich sowohl bei der Netzabdeckung als auch bei den Geschwindigkeiten, die man im mobilen Internet maximal erreichen kann.

Derzeit gibt es nur noch drei Netze in Deutschland (D1, Vodafone, O2/Eplus). Dazu kommt der virtuelle Netzbetreiber Vistream der technisch das Netz von Eplus nutzt, ansonsten aber komplett eigenständig ist (inzwischen aber keine wirkliche Rolle mehr spielt). Mit dem Zusammenschluss von O2 und Eplus gibt es einige Änderungen in dem Bereich. Das Eplus Netz wurde dabei teilweise aufgeteilt (beispielsweise im LTE Bereich) und mittlerweile können sowohl die O2 Kunden die restlichen Eplus Standorte mit nutzen als auch umgekehrt die Eplus Kunden das O2 Netz. Dieser Zusammenschluss klappt aber wirklich nur bei O2 und Eplus, ansonsten sind die Mobilfunk-Netze getrennt. 1&1 wird früher oder später auch ein eigenes Netz starten. Ob es dann aber Prepaid Angebote gibt, bleibt offen.

Allgemeines zum Handy-Netz

In der Regel macht es für das Netz und die Netzabdeckung wenig Unterschied, ob man einen Prepaid- oder Postpaid Tarif nutzt. Für Hinweise auf das beste Netz für Prepaid Sim kann man daher auch die normalen Netztest zu Rate ziehen. Wir haben hier einige aktuelle Tests zusammengestellt und bei allen liegt die Telekom vorn.

Die Stiftung Warentest schreibt im ersten Habjahr 2022 dazu:

Die Telekom behauptet den Spitzen­platz, wenn auch knapp. Bester Konkurrent ist Vodafone. Knapp dahinter liegt O2. Dieser Anbieter holte im Vergleich zum Test 2017 deutlich auf. Gut für den Geldbeutel: Ein neues Handy mit 5G für mobile Daten ist in den nächsten ein bis zwei Jahren nicht unbe­dingt nötig: Das 4G-Netz ist alltags­tauglich und das neue 5G-Netz noch lange nicht fertig.

Zu einem vergleichbaren Ergebnis kommen auch die Testes bei der Zeitschrift CONNECT 2022:

In Deutschland gratulieren wir der Deutschen Telekom zu ihrem elften Testsieg in Folge. Auch beim 5G-Ausbau zeigen die Bonner Spitzenleistungen. Doch auch Vodafone konnte sich seit dem Vorjahr eindeutig verbessern, erreicht den größten Punktezuwachs im Konkurrenzvergleich und sein bislang bestes Ergebnis in unserem Mobilfunknetztest. Zudem haben die Düsseldorfer ihre 5G-Versorgung erheblich gesteigert. Weiter so!

Ebenso verzeichnet Telefónica einen deutlichen Punktezuwachs gegenüber dem Vorjahr, erzielt ebenfalls sein bislang beste Ergebnis und ist nun eindeutig in der Topliga angekommen. Wenn sich nun – vor allem in Sachen 5G-Ausbau – auf dem Land fortsetzt, was dieser Anbieter in den Großstädten bereits an Leistung zeigt, dürfte dieser Aufwärtstrend auch in Zukunft anhalten.

Quelle: inside-sim.de

Der Feldtest von Nperf bestätigt diese Werte und ergänzt sie um reale Messwerte aus der NPERF App in Deutschland auch hier liegt die telekom vorn:

Die Telekom bestätigt ihre Führungsposition im mobilen Internet in Deutschland. Der Betreiber gewann ohne Schwierigkeiten bei allen untersuchten Kennzahlen und wurde anderthalb Jahre später erneut gekrönt. Die solidesten Steigerungen bei den Down- und Uploadgeschwindigkeiten lassen ihn der Konkurrenz davonfliegen. Dies wird besonders durch die Einführung von 5G begünstigt.

Mit einem relativen Anstieg von +79 bis +98 % im Vergleich zu 2020 verzeichnen die drei Anbieter in 18 Monaten einen starken Anstieg, wobei der Marktführer am stärksten ist. Die Download-Geschwindigkeiten von Vodafone und O2 dürften die Telekom derzeit nicht nervös machen.

Vodafone zeigt eine sehr gute Dynamik. Der Zweitplatzierte erzielte eine gute Leistung und die größte Verbesserung im Vergleich zu 2020, gemessen am nPerf-Score:  mehr als 16.000 nPunkte.

Etwas schlechter im Web-Browsing und Video-Streaming, jedoch an an anderer Stelle immer Zweiter: Geschwindigkeiten, Erfolgsraten und sogar ein paar Zehntel Millisekunden vor seinen Konkurrenten bei der Latenz, obwohl bei diesem Kampf die Akteure im Feld blieben.

O2, der Drittplatzierte, kann sich bei keiner Messung abheben, abgesehen von seinem Aufholen bei der Latenz. Immer noch unter der Marke von 80.000 nPerf-Punkten, hat er jedoch nicht an den Bemühungen gespart und seit 2020 sein Ergebnis um mehr als 15.000 verbessert.

Aktuell bietet die Telekom also das beste Netz für Prepaid Angebote in Deutschland an. Das trifft sowohl auf die MagentaMobil Prepaid Sim der Telekom selbst als auch auf die Tochtermarke Congstar und die vielen Prepaid Angebote im Telekom Netz zu.

HINWEIS: Der Ausbaustand ist je nach Bundesland und Region verschieden, vor allem bei Technik wie 5G. Es lohnt daher, direkt für die eigene Region zu prüfen, wie gut Netzabdeckung und Internet-Ausbau sind. Das trifft natürlich nur dann zu, wenn man auch einen 5G Prepaid Tarif hat und nutzt.

Telekom – D1 – Netz und Netzqualität

Viele Prepaid- und Discountanbieter hattaen noch vor einigen Jahren das Netz von D1 verlassen, weil die Telekom im Datenbereich leider nicht sehr flexible Konditionen hat. Mittlerweile hat sich dieser Trend aber wieder umgekehrt und man findet viele neue Marken wie Kaufland mobil, EDEKA Smart oder Norma Connect im Telekom Handynetz. Dazu gibt es weiterhinter Congstar mit Prepaid Sim und mehreren Handytarifen und Allnet Flat auf Rechnung.

Dazu bieten die D1 Prepaid Anbieter bisher (mit wenigen Ausnahme der originalen Telekom Prepaid Karte) keinen Zugang zu schnellen LTE. Man surft also zwar im 4G Netz der Telekom (3G ist mittlerweile abgeschaltet), hat aber keinen Zugang zu den hohen Speed-Bereichen Das macht sich auch in den Geschwindigkeiten deutlich bemerkbar. Im LTE Bereich surft man bei der Telekom mit bis zu 300MBit/s, die Drittanbieter (und auch Congstar) schaffen meistens nur 25 MBit/s. Es gibt im Telekom Netz im Prepaid Bereich also eine klare Zweiklassengesellschaft. Das sieht man auch im 5G Bereich. Die neue Technik gibt es nur direkt bei der Telekom und nicht bei den Drittanbietern.

Telekom MagentaMobil Prepaid M
Telekom MagentaMobil Prepaid M
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 3 GB 300Mbit/s (5G)
Telekom MagentaMobil Prepaid L
Telekom MagentaMobil Prepaid L
14.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 5 GB 300Mbit/s (5G)
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
24.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 7 GB 300Mbit/s (5G)
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
99.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: ohne Limit 300Mbit/s (5G)
MagentaMobil Prepaid M Data Prepaid S
MagentaMobil Prepaid M + Data Prepaid S
4,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 0.15 GB 300Mbit/s (5G)
MagentaMobil Prepaid M Data Prepaid M
MagentaMobil Prepaid M + Data Prepaid M
9,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 1 GB 300Mbit/s (5G)
MagentaMobil Prepaid M Data Prepaid L
MagentaMobil Prepaid M + Data Prepaid L
16,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 1.5 GB 300Mbit/s (5G)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.


Mittlerweile gibt es im Übrigen Bewegung im Telekom Netz. Das Unternehmen hat für die FCB Prepaidkarte und auch für die neuen EDEKA smart Tarife LTE frei geschaltet. Diese nutzen die gleichen Tarife wie die originalen Telekom Prepaidkarten und sind damit auch für LTE Max freigeschaltet.

Vodafone – Netz und Netzqualität

Vodafone bietet mit der Callya Prepaidkarte die derzeit schnellsten Prepaid Tarife auf dem deutschen Markt. Man surft mit dieser Simkarte mit bis zu 500Mbit/s schnell im LTE Netz von Vodafone – das ist genau so schnell wie die normalen Vodafone Tarife auf Rechnung. Teilweise wurde das Netz auch bereits auf 1Gbit/s aufgerüstet – allerdings sind diese Geschwindigkeiten noch die absolute Ausnahme.

Callya Classic
Callya Classic
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3¢/MB 7.2Mbit/s (LTE)
Callya Allnet Flat S
Callya Allnet Flat S
9.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 3 GB 500Mbit/s (5G)
Callya Digital Allnet Flat
Callya Digital Allnet Flat
20.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 15 GB 500Mbit/s (5G)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.

Dazu gibt es auch hier wieder eine deutliche Zweiteilung. Die Drittanbieter sind von schnellem LTE und 5G ausgeschlossen, andere D2 Prepaid Karten haben also kein 5G und können damit lediglich geringere Geschwindigkeiten und auch eine schlechtere Netzabdeckung anbieten. Oft steht nicht mal 3G zur Verfügung sondern man hat nur Datenverbindungen mit sehr langsamen 2G Raten. Surfen ist dann nicht mehr sehr interessant. Leider ist bisher auch nicht bekannt, ob und wann sich Vodafone hier bewegen wird und LTE auch für andere Anbieter frei gibt.

O2/Eplus – Netz und Netzqualität

O2 hat im Netztest (siehe oben) am schlechtesten abgeschnitten. Allerdings setzt das Unternehmen eher auf günstige Preise und kann daher auch nicht so viel in den Netzausbau investieren. So findet man die preiswertesten Prepaid Karten derzeit im O2 Netz. Beispielsweise bietet Discotel Gespräche und SMS für jeweils 6 Cent pro Minute und SMS an. So preiswert ist kein anderer Anbieter. Dazu setzt O2 konsequent auf kostenlose Sim – die Prepaid Tarife des Unternehmens werden als O2 Freikarte vermarktet.

Discotel 6 Cent Tarif
Discotel 6 Cent Tarif
0.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 6.0 Cent
SMS: 6.0 Cent
Internet: 6¢/MB 21.6Mbit/s (LTE)
Discotel Clever XS
Discotel Clever XS
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Freieinheiten: 100 Stück/Monat
Internet: 0.1 GB 21.6Mbit/s (LTE)
Discotel Clever S
Discotel Clever S
4.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Freieinheiten: 100 Stück/Monat
Internet: 1 GB 21.6Mbit/s (LTE)
Discotel Flat S
Discotel Flat S
7.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 3 GB 21.6Mbit/s (LTE)
Discotel Flat M
Discotel Flat M
12.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 6 GB 50Mbit/s (LTE)
Discotel Flat L
Discotel Flat L
19.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 12 GB 50Mbit/s (LTE)
6 Cent Tarif Data L
6 Cent Tarif + Data L
9,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 6.0 Cent
SMS: 6.0 Cent
Internet: 2.5 GB 21.6Mbit/s (LTE)
6 Cent Tarif Data XL
6 Cent Tarif + Data XL
14,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 6.0 Cent
SMS: 6.0 Cent
Internet: 5 GB 21.6Mbit/s (LTE)
6 Cent Tarif Data M
6 Cent Tarif + Data M
6,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 6.0 Cent
SMS: 6.0 Cent
Internet: 1 GB 21.6Mbit/s (LTE)
6 Cent Tarif Data S
6 Cent Tarif + Data S
3,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 6.0 Cent
SMS: 6.0 Cent
Internet: 0.5 GB 21.6Mbit/s (LTE)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.


Probleme gibt es aber derzeit beim Support. Neben der Netzqualität scheint das einer de Hauptkritikpunkte der Nutzer zu sein. So wurden beispielsweise WhatsApp SIM und Blau Prepaid ins O2 Netz integriert und auch ALDI wurde auf O2 umgestellt. Das klappt nicht ohne Probleme und das hohe Aufkommen an Nutzeranfragen scheint die Möglichkeiten von O2 komplett zu überlasten. Kunden berichten immer wieder davon, dass der Chat der jeweiligen Anbieter nicht erreichbar ist, es keine Telefonnummer gibt oder man in der Hotline nicht durchkommt – auch nach stundenlangem Warten.

Das ist dabei kein Einzelfall sondern scheint tatsächlich ein echtes Problem beim vielen O2 Prepaid Anbietern zu sein.

Fazit zum Netzwahl bei Prepaid

Die Auswahl des Netzes ist nach wie vor ein wichtiger Faktor bei der Wahl des richtigen Tarifes. Durch den kontinuierlichen Netzausbau ändern sich zwar die Rankings von Zeit zu Zeit, derzeit sind aber die Telekom und Vodafone scheinen auf jeden Fall eine Empfehlung wert. Dazu kann man sich durchaus an den Testergebnissen orientieren. Wer also Wert auf eine gute Netzabdeckung legt, ist bei der Telekom richtig. Die schnellsten Tarife gibt es bei Vodafone (zumindest wenn man die originale Vodafone Prepaidkarte nutzt). Die günstigsten Tarife findet man bei O2, dafür muss man aber leider derzeit beim diesem Netz sowohl bei der Netzqualität als auch beim Service Einschränkungen hinnehmen.

Aktuell empfehlen wir aber, den geringen Aufpreis in Kauf zu nehmen und auf eine Prepaid Karte im D1 Netz der Telekom zu setzen. Vor allem wenn man nicht nur in den größeren Ballungsgebieten unterwegs ist, spart die bessere Netzqualität einiges an Ärger und Nerven.

Mehr zu dem Thema:

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

7 Gedanken zu „Welches Handy-Netz ist das Beste für Prepaid und wo hat man den besten Empfang?“

  1. Sehr geehrte Damen u. Herren. mit welchem Netzbetreiber zb. D1- E-plus- vodafone oder andere,kann man einen guten Empfang in einem Tal( Funkloch) erzielen? Zb. Bad Schandau- Ostrauer Muehle( Kirnitzschtal) Vielen Dank

  2. Das lässt sich pauschal schlecht sagen, da die lokale Abdeckung immer sehr von den örtlichen gegebenheiten abhängt. Am besten Auskunft können meist die Anwohner selbst geben.

  3. Pingback: Vodafone wirbt mit Netzqualität: Willkommen im besten Netz
  4. ich konnte mit meinem Smartfon Samsung Galaxy A5 und der Prepaidkarte von Aldi Talk nicht telefonieren mit dem einfachen Handy von meiner Frau und der Prepaidkarte von Tchibo hatten
    wir keine probleme

  5. Was genau gibt es denn für Probleme? Findet die Sim kein Netz? Funktioniert die Karte in einem anderen Handy?

Schreibe einen Kommentar