O2 Prepaid Allnet Flat
Die kostenlose O2 Freikarte mit kompletter Allnet Flat, 3,5 GB Datenvolumen + LTEmax Speed nur 9.99€/28 Tage! Im ersten Monat 50% Rabatt!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Callya Digital 15GB
Digital Allnet Flat mit satten 15GB Datenvolumen im 5G Netz und kostenlosen Gesprächen und SMS. Nur 20 Euro für 4 Wochen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet 3GB
Preissturz bei Blau: die 3GB LTE Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS nur noch 7.99 Euro im Monat! Mit VoLTE und WLAN Call.
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

O2 Prepaid – die kostenlosen Prepaid Simkarten von O2 im Vergleich

O2 Prepaid – die kostenlose Prepaid Simkarten von O2 im Vergleich – O2 biete die eigenen Prepaid Tarife mittlerweile unter dem Namen O2 my Prepaid an. Je nach Tarif folgt danach noch die Bezeichnung für die jeweilige Flatrate oder Allnet Flat oder eben auch den Grundtarif der O2 Prepaid Sim. Generell erweitern sich die Prepaid Tarife im O2 Netz aber nicht, sondern es werden nur die bisherigen O2 Loop Tarife durch die neuen O2 Prepaid Tarife ersetzt. Die bisherigen Loop Tarife des Unternehmens werden damit nicht mehr weiter vermarktet, können aber natürlich nach wie vor weiter genutzt werden.

Neben dem normalen O2 Prepaid Einheitstarif hat das Unternehmen dabei auch die Datenoptionen und Flatrates aufgewertet. So gibt es beispielsweise den O2 my Prepaid Allnet Flat Tarif als Pendant zu den Callya Allnet Flat von Vodafone Tarif mit fast identischen Kosten.

Das Unternehmen selbst schreibt dazu:

Bei O2 erreicht die mobile Freiheit durch das neue Prepaid-Portfolio die nächste Stufe. Musik streamen surfen, gamen: Ab dem 11. Februar 2020 gibt es für alle Neu- und Bestandskunden noch mehr Highspeed-Datenvolumen zum gleichen oder sogar für einen niedrigeren Preis. Der Tarif O2 my Prepaid S erhält mit 3,5 GB mehr als doppelt so viel Datenvolumen wie zuvor – und dies zum selben Preis von 9,99 Euro Grundgebühr.1 O2 my Prepaid M und L legen jeweils kräftig um 2,5 GB zu. Und beim O2 my Prepaid L sinkt der Preis sogar zusätzlich um 5 Euro für alle vier Wochen.1,4 Von allen Verbesserungen profitieren O2 my Prepaid Bestandskunden automatisch bei der nächsten Verlängerung.

Den Netzausbau und die Netzqualität von O2 gibt es hier im Überblick: Netzausbaukarte O2

Als Grundtarif gibt es aber nach wie vor die O2 Prepaid Freikarten mit einheitlicher 9 Cent Abrechnung und ohne Kaufpreis und Versandkosten – das Unternehmen hält also am Prinzip der kostenlosen O2 Freikarten fest.

Die O2 Prepaid Tarife im Vergleich

o2 Prepaid Freikarte
o2 Prepaid Freikarte
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99¢/Tag 225Mbit/s (LTE)
o2 my Prepaid Basic
o2 my Prepaid Basic
1.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99¢/Tag 225Mbit/s (LTE)
o2 my Prepaid M
o2 my Prepaid M
14.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 6.5 GB 225Mbit/s (LTE)
o2 my Prepaid L
o2 my Prepaid L
19.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 12.5 GB 225Mbit/s (LTE)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.


Die O2 Prepaidkarten haben dabei nach wie vor Zugang zum LTE Netz von o2 und surfen damit schneller als andere O2 Prepaidkarten, die nur die 3G Bereiche nutzen können. Allerdings sind die Geschwindigkeiten maximal auf 225MBit/s reduziert. Das ist recht schnell für Angebote im O2 Netz aber eher langsam, wenn man die O2 Prepaid Karte mit den Tarifen der Telekom oder von Vodafone vergleicht. So schafft beispielsweise die originale Callya Prepaidkarte von Vodafone immerhin satte 500Mbit/s und auch die Telekom Prepaidkarte liegt immerhin bei 300Mbit/s. Die Simkarten der Konkurrenz sind also mehr als zehnmal so schnell wie die Prepaidtarife von O2. Mittlerweile bieten auch günstige Handys und Smartphone bereits LTE mit hohen Übertragungsraten an – bei O2 kann man diese Vorteile aber leider nicht nutzen. Das ist ein deutlicher Nachteil, der sich leider auch nicht korrigieren lässt. Selbst gegen Aufpreis bietet O2 leider keine schnelleren Übertragungsraten. Auch 5G Verbindungen sind mit der O2 Freikarten nicht möglich. Dafür steht VoLTE bei den Prepaid Tarifen zur Verfügung und auch WLAN Call ist verfügbar.

Daneben gibt es auch noch eine ganze Reihe von Tarifoptionen:

Telefonie & SMS im Inland

  • O2 Flat für 1,99 € mtl.; Buchung: SMS mit START O2COMFLAT an 5667
  • SMS Flat für 9,99 € mtl.; Buchung: SMS mit START LOOPSMSFL an 5667 senden
  • Allnet Flat für 14,99 € mtl.; Buchung: SMS mit START ALLENETZE an 5667 senden

Telefonie & SMS im Ausland

  • Türkei-Minuten-Pack 50 für 7,50 € mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 50 an 5667 senden
  • Türkei-Minuten-Pack 100 für 12,50 € mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 100 an 5667 senden
  • Türkei-Minuten-Pack 250 für 25,00 € mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 250 an 5667 senden

Surf-Pakete im In- und Ausland

  • Data Pack S (400 MB) für 2,99 €/4 Wochen
  • Data Pack M (1,5 GB) für 5,99 €/4 Wochen
  • Data Pack L (4 GB) für 9,99 €/4 Wochen
  • Data Pack XL (13 GB) für 19,99 €/4 Wochen

Nur noch 28 Tage Laufzeit

Es gibt bei den neuen Tarifen noch eine kleine Änderung, die zwar wenig auffällt, aber doch Auswirkungen hat. Als Laufzeit gibt O2 jetzt nur noch 4 Wochen, also 28 Tage an. Bisher liefen die gebuchten Optionen jeweils einen Monat (also 30 Tage) und damit etwas länger. Das mag zwar nicht besonders gravierend klingen, bedeutet aber auch dass man mittlerweile die Optionen 13mal pro Jahr buchen muss und nicht nur 12 Mal wie bisher. Der Unterschied steht also für einige Mehrkosten, auch wenn sich diese in einem überschaubaren Bereich bewegen. Dazu hat diese Änderung auch nur Auswirkungen, wenn man sich für eine Option oder einen Tarif mit Grundgebühr entscheidet. Beim normalen o2 Prepaid Grundtarife macht diese Änderung keinen Unterschied.

500MB kostenfrei zur O2 Prepaid Freikarte noch dazu

Als Neuerung gibt es bei derzeit aktionsweise 500MB Datenvolumen kostenfrei mit dazu, wenn man die App nutzt und eine Prepaid Allnet Flat hat. Damit möchte O2 aktive Kunden belohnen. Man kann das extra Datenvolumen direkt in der App von O2 buchen, die Nutzung und der Download der App ist dabei kostenlos. Das Unternehmen schreibt im Kleingedruckten zu den Bedingungen dieser Aktion:

Ab sofort habt ihr die Möglichkeit 500 MB zusätzliches Datenvolumen monatlich kostenfrei in der Mein o2 App hinzu zu buchen. Dabei zeigt ein roter Punkt unter der Option “Angebote” an, dass es dort etwas neues gibt. Nach der Buchung ist das Datenvolumen 30 Tage lang gültig und kann anschließend erneut gebucht werden.

Hinweis: Dieses Angebot gilt für o2 my Prepaid S/M/L und o2 Free S/M/L (inkl. Boost) Tarife.

Unsere Mein o2 App könnt ihr im App Store und bei Google Play herunterladen.

Wenn ihr sie bereits nutzt, lasst uns gerne wissen, was ihr von der Mein o2 App haltet. Fehlt euch noch etwas, was ihr gerne in den Funktionen der App sehen möchtet? Dann lasst es uns wissen.

Auf diese Weise bekommt man sehr einfach Datenvolumen – die gilt auch für den Grundtarif. Mit der Nutzung der App (einmal pro vier Wochen) stehen so 500MB kostenfrei zum Versurfen zur Verfügung. Auf diese Weise gibt es erfreulicherweise wieder eine kostenlose Simkarte mit gratis Datenvolumen mehr.

O2 Prepaid max – fast ein Terrabyte Datenvolumen zur O2 Prepaid Sim

Unter dem Namen O2 my Prepaid Max bietet das Unternehmen noch einen interessanten neuen Prepaid Tarif der satte 999 Gigabyte Datenvolumen im bietet. Das ist zwar noch kein unbegrenztes Datenvolumen, aber für die meisten Verbraucher wohl so viel Volumen, dass man dafür unbegrenzt Surfen kann. Mit knapp 70 Euro ist es aber auch der teuerste O2 Prepaid Tarif, den man derzeit buchen kann. Aufgrund des Preises dürfte dieser Mobilfunk-Tarif wohl auch nur für weniger Nutzer in Frage kommen.

Das Unternehmen schrieb zur Vorstellung des neuen Tarifs:

O2 packt fast ein Terabyte Datenvolumen in sein neues Flaggschiff der Prepaid-Tarife. Ab dem 5. Oktober 2021 bietet der O2 my Prepaid Max 999 Gigabyte Highspeed-Daten für maximales Surfvergnügen.1 Damit erhalten O2 Kunden noch mehr mobile Freiheit beim Streamen, Surfen und Gamen – ohne Vertragsbindung, bei voller Kostenkontrolle und mit maximaler Flexibilität. Für alle, die zudem auf der Suche nach einem neuen Smartphone sind, hält O2 fünf Endgeräte im Paket mit dem O2 my Prepaid Max 1 bereit. Der O2 my Prepaid Max bringt neben den 999 Gigabyte Datenvolumen für den Monatspreis von 69,99 Euro eine Allnet Flat für Telefonie und SMS in alle deutsche Mobilfunknetze und ins Festnetz mit.2 Das enthaltene Datenvolumen ist jeweils für vier Wochen verfügbar. EU-Roaming ist enthalten.1 Mit dem neuen O2 my Prepaid Max erhalten nicht nur Power User, die sich nicht an einen Laufzeitvertrag binden wollen, eine perfekte Lösung. Auch für alle, die kurzfristig oder für kurze Zeit viel Datenvolumen benötigen, da sie auf Reisen gehen oder umziehen, ist der O2 my Prepaid Max1 interessant. O2 my Max Tarif kann auf o2online.de, in den O2 Shops und auch im stationären Handel erworben werden.

Unbegrenztes Prepaid Datenvolumen ist derzeit ohnehin absolut die Ausnahme. O2 geht hier also einen interessanten Weg, in dem zwar richtig viel Datenvolumen bietet, aber eben mit einem Limit.

Das Bonusprogramm bei der kostenlose O2 Simkarte

O2 bietet für die o2 Freikarte ein eigenes Bonusprogramm an, mit dem Kunden belohnt werden, die ihre Simkarte regelmäßig mit einem bestimmten Mindestbetrag aufladen. Früher war dies die sogenannten Prepaid-Überraschung, mit der man Frei-SMS, MP3-Player oder sogar Laptops und andere Hardware gewinnen konnte. Mittlerweile wurde dies durch das O2 Mehr Bonusprogramm ersetzt. O2 selbst schreibt dazu:

Alle O2 Prepaid Kunden können jetzt Mehr O2 nutzen und eine Welt voller Extras mit Geschenken, Treue-Angeboten und Gewinnen erleben. Sie erhalten den Bronze-Status und können sich monatlich Vorteile sichern, wie z. B. den O2 Kinotag: 1 Ticket kaufen, das zweite schenkt O2. Außerdem jeden Monat gratis 1 Song downloaden oder 1 Film-Highlight Ihrer Wahl streamen.

Die Teilnahme ist dabei kein Zwang, wer nicht mehr mitmachen möchte, kann sich auch jederzeit wieder abmelden. Allerdings gibt es durch die Überraschung an sich keine Nachteile, so dass es in der Regel nur von Vorteil ist, an diesem Programm teilzunehmen. So ein Bonusprogramm gibt es bei anderen Anbietern eher selten.

Für wen lohnt sich die O2 Prepaidkarte?

O2 bewegt sich mit den neuen O2 Prepaid Angeboten in einem sehr schwierigen Umfeld. Der Tarif ist nicht der schnellste auf dem Markt (hier sind Callya und MagentaMobil Start deutlich schneller) und auch nicht wirklich preiswert. Mit 6 Cent pro Minute und SMS ist beispielsweise Discotel deutlich preiswerter. Von daher ist dieser neue Tarif vor allem für Kunden interessant, die eine originale O2 Prepaidkarte haben möchten und denen die Geschwindigkeit im Internet nicht so wichtig ist.

Wieder eingestellt: Prepaid Allnet Flat mit Datenautomatik

UPDATE: Dieser O2 Prepaid Tarif wurde mittlerweile wieder eingestellt, alle aktuelle O2 Prepaid Tarife arbeiten NICHT MEHR mit einer Datenautomatik.

Zu den bisherigen Tarifen hat O2 auch eine neue Allnet Flatrate eingeführt, die kostenlose Gespräche und SMS in alle Netz beinhaltet und samt 2,5GB Internet Flat für 9.99 Euro monatlich buchbar ist. Das Unternehmen scheint damit auf Vodafone zu reagieren, denn bei Callya gab es die Prepaid Allnet Flat schon länger. Der Namen der neuen Allnetflat lautet dabei O2 my Prepaid. Mittlerweile gibt es bei O2 gleich 3 Prepaid Allnet Flat zur Auswahl.

Allerdings hatte O2 leider auch die Datenautomatik bei diesen Tarifen mit eingeführt. Die neuen O2 Free Tarife des Unternehmens kommen mittlerweile ohne diese Automatik aus, im Prepaid Bereich hatte man sie nun als erstes Unternehmen mit eingebaut, seit Ende 2017 aber wieder deaktiviert. Hatte man das Inklusiv-Volumen ausgeschöpft, werden 3 x 250 MB für jeweils 3 Euro automatisch dazu gebucht. Erst danach wird die Surf-Geschwindigkeit bis zum Ende des laufenden Abrechnungszeitraums auf bis zu 32 KBit/s gedrosselt. Über jede Datenvolumen-Erweiterung wird per SMS informiert. Man kann diesen Service aber auch deaktivieren lassen, bei den aktuellen O2 Tarifen ist das erfreulicherweise nicht mehr notwendig, da diese keine Datenautomatik mehr haben.

Die neue Registrierung bei O2 Prepaid

Weitere Artikel zu O2 Prepaid

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 1]

Schreibe einen Kommentar