O2 Prepaid Allnet Flat
Doppeltes Daten-Volumen bei den O2 Freikarten Flatrates: 7 GB Datenvolumen bereits ab 9.99 Euro monatlich. Dauerhaft und mit LTE Max Speed!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Vodafone Callya Prepaid
Die Vodafone Callya Prepaid Flatrates mit gratis 5G und kostenlosen Gesprächen und SMS nur 9.99€/Monat! Jetzt auch eSIM kostenlos!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet-Flat
Komplette Allnet Flat mit 3GB Datenvolumen monatlich im O2 Netz - inkusive LTE. Nur 20 Euro pro Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Callya Freikarte – Netz, Netzqualität, Netzabdeckung und LTE bei der Vodafone Sim

Callya Freikarte – Netz, Netzqualität, Netzabdeckung und LTE bei der Vodafone Sim – Die Callya Freikarte von Vodafone ist derzeit ein besonders interessanter Tarif, weil die Karte aktuell die schnellsten Geschwindigkeiten im Prepaid Bereich bietet und nicht nur LTE Zugang hat, sondern auch genau so schnell surfen kann, wie die normalen Handytarife und Flatrates von Vodafone. Dabei ist natürlich auch klar, dass die Callya Freikarten von Vodafone das D2 Netz von Vodafone mit nutzen. Ein anderes Netz ist mit diesen Karten nicht möglich.

Mittlerweile hat Vodafone den Bereich der kostenlosen Sim dazu deutlich aufgewertet. Es gibt mittlerweile eine ganze Reihe von Prepaid Tarifen, die als kostenlose Karte angeboten werden: Callya Classic, Callya Start, die Callya Allnet Flat, Callya Digital und die Callya Black Angebote.

Sehr erfreulich: mittlerweile steht 5G in allen Tarifen der Vodafone Freikarte zur Verfügung. Man hat mit den Handykarten also Zugriff auf das gut ausgebaute Vodafone Netz

Die aktuellen Callya Tarife im Überblick

Callya Classic
Callya Classic
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3¢/MB 7.2Mbit/s (LTE)
Callya Allnet Flat S
Callya Allnet Flat S
9.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 3 GB 500Mbit/s (5G)
Callya Digital Allnet Flat
Callya Digital Allnet Flat
20.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 15 GB 500Mbit/s (5G)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.


Man bekommt dabei nicht nur einen kostenlose Prepaidkarte, sondern auch den schnellsten Tarif im Prepaid Bereich. Selbst die Telekom mit den MagentaMobil Start Prepaidkarten kommt da nicht mit. Daher setzen immer mehr Kunden auf die günstigen Prepaid Tarife von Vodafone. Dazu kommt noch, das Vodafone der einzige Discounter ist, der derzeit im Prepaid Bereich im D2 Netz LTEmax und 5G zur Verfügung stellt. Kein andere Anbieter kann bisher im Vodafone Netz mit Prepaidkarte auf diese Techniken setzen. Das Unternehmen hat damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal und es ist bisher nicht sicher, wann auch Drittanbieter im Vodafone Netz LTE bekommen werden. Den Netzausbau und die Netzqualität von Vodafone gibt es hier im Überblick: Netzausbaukarte Vodafone*

Um die hohen Geschwindigkeiten nutzen zu können, gibt es aber einige Voraussetzungen. Dazu gehört beispielsweise auch, dass Vodafone in der eigenen Region, in denen man die Simkarte nutzen möchte, bereits ein schnelles Handy-Netz anbietet. LTE Zugang nützt nichts, wenn das Handy-Netz noch gar kein LTE anbietet, gleiches gilt für die Nutzung von 5G. Die Netzqualität, der Ausbaustand und die Netzabdeckung von Vodafone (D2) ist also sehr wichtig, wenn es darum geht, welche Geschwindigkeiten man mit den Prepaidkarte von Vodafone erreichen kann.

Da die Callya Karte das Vodafone Netz mit nutzt, kann man die Verfügbarkeit von LTE, die Netzabdeckung und die Netzqualität natürlich auch auf der Netzausbaukarte von Vodafone prüfen. Die entsprechenden Daten stehen auf dieser Karte kostenfrei zur Verfügung. Man kann hier sehr gut sehen, ob LTE in der eigenen Region bereits verfügbar ist und welche Geschwindigkeiten man im LTE Bereich erwarten kann. Wer sich also unsicher ist, ob die Callya Freikarte eine gute Entscheidung ist, kann mit dieser Karte abfragen, ob sich ein Wechsel lohnt.

Allerdings werden dabei natürlich nur die theoretischen Höchstwerte angezeigt. In der Praxis erreicht man diese Werte realistisch gesehen nicht. Im Kleingedruckten von Vodafone heißt es dazu:

Maximal erreichbare Bandbreiten 500 Mbit/s im Download und 50 Mbit/s im Upload. Durchschnitt lt. Connect Test Ausgabe 1/2016 beträgt 27,25 Mbit/s im Download und 12,08 Mbit/s im Upload in Stadtgebieten. Max LTE ist in immer mehr Regionen verfügbar. Für die Nutzung im 4G|LTE-Netz benötigst Du ein 4G|LTE-fähiges Endgerät. Informationen zum Netzausbau u. Deiner individuellen Bandbreite erhältst Du unter vodafone.de/netz und in der MeinVodafone-App. Deine individuelle Bandbreite hängt z.B. von Deinem Standort, Deinem Endgerät und der Anzahl gleichzeitiger Nutzer in Deiner Funkzelle ab.

Realistisch sind derzeit um die 30MBit/s bis 50MBit/s  im Download und 10 bis 15Mbit/s im Upload. Schneller Geschwindigkeiten erreicht man nur selten. Diesen Unterschied gibt es aber nicht nur bei Vodafone, sondern auch bei den D1 Prepaid Tarifen und den O2 Prepaid Karten ist dies so, denn die Auslastung und der Ausbaustand des Netzes sind wesentlich als Faktor für die tatsächlich zu erreichende Geschwindigkeit. Wer wirklich schnell surfen will, sollte daher vorher auf jeden Fall den Netzausbau in der eigenen Region prüfen.

Mittlerweile steht bei den Callya Tarifen auch 5G Speed zur Verfügung, allerdings nur bei den Allnet Flat kostenlos und bei den anderen Tarifen gegen Aufpreis. Man zahlt 2.99 Euro für 4 Wochen (28 Tage) um das 5G Netz von Vodafone mit nutzen zu können. Die anderen Drittanbieter im Vodafone Netz haben diesen Zugang noch nicht, bisher bieten daher nur die Telekom und Vodafone 5G Prepaid Tarife an.

Für die Nutzung von 5G benötigt man aber nicht nur einen Prepaid Tarif, der diese Technik bereits untersützt, sondern auch das Handy muss bereits 5G-fähig sein. Seit 2019 kommen entsprechende Geräte auf den Markt und daher gibt es bereits einige Modelle mit 5G auf dem Markt und vor allem neuere Smartphones haben bereits ein 5G Modem. Bei älteren Geräten und auch günstigeren Modellen kann es aber Probleme geben, das sind oft noch reine 4G/LTE Geräte.

Dazu muss auch das Vodafone 5G Netz vor Ort bereits ausgebaut sein, damit man diese Technik nutzen kann. Die gute Nachricht ist dabei, dass Vodafone bereits mehr als 50 Millionen Nutzer mit dieser Technik erreicht. Es gibt aber immer auch noch viele Bereich ohne 5G.

Vodafone schreibt selbst zum Ausbau:

Heute erreicht das Vodafone-Mobilfunknetz mit seinen 25.500 Mobilfunkstationen deutlich mehr als 99 Prozent der Bevölkerung. Und an immer mehr dieser Stationen profitieren Nutzer von Gigabit-Geschwindigkeiten und vom Echtzeit-Mobilfunkstandard 5G+.

Die noch verbleibenden weißen Flecken – vor allem in kaum besiedelten Gebieten – werden im Schulterschluss der Netzbetreiber mit der Politik und den jeweiligen Landkreisen bzw. Gemeinden geschlossen. In rund 99 Prozent der Haushalte kann mobiles Internet genutzt werden. Und der Ausbau geht weiter: Allein in den ersten sechs Monaten 2022 hat Vodafone in Deutschland mehr als 7.000 Mobilfunk-Bauprojekte realisiert. Dabei wurden über 200 neue Mobilfunkstationen in Betrieb genommen, 450 Funklöcher im mobilen Breitbandnetz geschlossen und in über 6.000 Bauprojekten zusätzliche Antennen an bestehenden Standorten installiert, um mehr Kapazitäten ins Netz zu bringen. 5G ist heute für mehr als 50 Millionen Menschen in Deutschland verfügbar. Vielerorts dank der 5G+-Technologie nicht nur mit hohen Bandbreiten, sondern auch mit extrem geringen Latenzzeiten von weniger als 10 Millisekunden. Deutschlandweit wird Vodafone bis 2023 rund 60 Millionen Haushalte mit 5G+ abdecken. Und dann perspektivisch bis 2025 den Rest Deutschlands.

Wer mit der Vodafone Freikarte 5G nutzen will, sollte daher im besten Falle vorher prüfen, ob das eigene Handy und auch das Vodafone Mobilfunk-Netz vor Ort bereits diese Technik unterstützt. Ohne diese Voraussetzungen bleibt es bei LTE/4G Speed – das ist aber im Vodafone Netz auch bereits vergleichsweise schnell.

Speed und Optionen bei der Callya Freikarte von Vodafone

Aktuell gibt es beim Speed zwischen den kostenlosen Prepaidkarte von Vodafone im LTE Bereich keine Unterschied mehr. Man bekommt immer LTEmax mit bis zu 500MBit/s im Vodafone Netz, auch wenn man den kostenlosen Grundtarif der Callya Classic Freikarte nutzt. Man muss daher keine separate Datenoption dazu buchen. Die Datenoptionen stehen aber immer noch zur Verfügung, um mehr Datenvolumen zu bekommen, wenn man das Freivolumen aufgebraucht hat.

Die neuen Tarifoptionen sehen dabei wie folgt aus:

  • Tarifoption 400MB für 2,99 Euro
  • Tarifoption 800MB für 5,99 Euro
  • Tarifoption 2GB für 9,99 Euro
  • Tarifoption 4GB für 19,99 Euro
  • Tarifoption 6GB für 29,99 Euro

5G ist darüber hinaus bei den Allnet Flat mit enthalten, in den anderen Tarifen muss man die 5G Option für 2.99 Euro separat dazu buchen. Auf diese Weise lassen sich aktuell alle Prepaid Tarife von Vodafone mit 5G versorgen.

Für die Optionen gilt dabei immer eine Laufzeit von 4 Wochen. Danach verlängern sich diese Optionen automatisch um weitere 4 Wochen – aber nur, wenn genug Guthaben auf der Karte ist. Ansonsten wird die Option nicht verlängert und man nutzt dann den normalen Callya Classic Grundtarif ohne LTE. Vodafone schreibt zu den Bedingungen im Kleingedruckten:

Für alle Optionen gilt: Der Nutzungszeitraum von 4 Wochen beginnt mit Tag der Buchung. Er verlängert sich automatisch um weitere 4 Wochen, wenn Du nicht vor Ablauf der Option kündigst. Restliche Highspeed-MB verfallen mit Ablauf der 4 Wochen. Nach Verbrauch der Highspeed-MB surfst Du mit bis zu 32 Kbit/s. Die Internet-Optionen enthalten 150 MB, 500 MB, 1 GB, 2 GB bzw. 4 GB und sind ohne Zusatzkosten im EU-Ausland nutzbar.

Die Kündigung der Optionen ist sehr einfach möglich und kann direkt über die App, über den Callya Kontoserver unter der Kurzwahl 22922 oder im Vodafone Kundenbereich vorgenommen werden. Die Buchung ist ebenfalls auf diese Weise möglich, am einfachste geht es aber per SMS:

  • Internet-Optionen: Sende eine SMS mit „150 MB“, „500 MB“, „1 GB“, „2 GB“ oder „4 GB“ an 70888
  • Min/SMS-Optionen: Sende eine SMS mit „100“ oder „500“ an 70888
  • Community-Option: Sende eine SMS mit „Vodafone“ an 70888

Etwas unabhängig vom Handy-Netz der Freikarte aber trotzdem eine Erwähnung wert: wer neben der Vodafone Callya Karte auch die Callya App nutzt, bekommt von Vodafone auf Wunsch monatlich 100MB Datenvolumen zusätzlich zur Verfügung gestellt – zumindest in den Smartphone Tarifen des Unternehmens. Hier kann man also kostenfrei das Datenvolumen aufstocken. Dazu profitiert die Callya Karte auch von der sogenannten GigaGarantie: sollte das Netz schlecht sein und man entsprechendes Feedback an Vodafone geben, bekommt man automatisch als Wiedergutmachung 90GB Datenvolumen auf die Simkarte gebucht. Dieses Volumen ist aber nur einen Tag nutzbar und man kann es auch nur einmal pro Monat bekommt – dennoch ist es eine sehr schöne Geste.

Video: Die Callya Freikarte bei eKIWI

Weitere Themen rund um Callya

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar