Netzclub Prepaid Handytarif – Kundenmeinungen, Tarifdetails und Wissenswertes

Netzclub Prepaid Handytarif – Kundenmeinungen, Tarifdetails und Wissenswertes
9.5 (95%) 4 Stimmen[n]
discoTEL
ACHTUNG: Es ist nicht sicher, wie lange die Netzclub Karte so weiter geführt wird. Die hier genannten Details sind daher unter Vorbehalt. Alternativen haben wir hier bereits zusammen gestellt: Netzclub Alternativen

Eine Variante, die Netzclub in vielen Bereich ersetzen kann, ist die Discotel Prepaidkarte. Diese hat im Vergleich zu Netzclub einige Vorteile:

  • 6 Cent Tarif mit nur 6 Cent pro Gesprächsminute und SMS bei Discotel. Das ist etwa ein Drittel billiger als die vergleichbaren Leistungen bei Netzclub.
  • höhere Datenübertragungsraten dank LTE Anbindung im O2 Netz sowie maximalen Geschwindigkeiten von 21,6Mbit/s im Download. Netzclub liegt hier nur bei HSDPA Anbindung und schafft auch nur Geschwindigkeiten von maximal 7,2Mbit/s, ist also wesentlich langsamer.

Leider gibt es keine kostenlose Datenflat bei Discotel aber die geringeren Preise bieten trotzdem ein deutliches Sparpotential gegenüber Netzclub. Die genauen Tarifdetails haben wir in diesem Artikel zusammen gestellt. Alle weiteren Informationen gibt es direkt auf der Webseite von Discotel.


Netzclub Prepaid Handytarif – Kundenmeinungen, Tarifdetails und Wissenswertes – Die Prepaidkarte von Netzclub im Netz von O2 bietet günstiges Telefonieren und Simsen an, das pro Minute und pro SMS 9 Cent kostet. Als besonderes Extra kann man mit der Karte aber dauerhaft jeden Monat kostenfrei mit dem Handy im Netz surfen. Bis zu 100MB Datenvolumen mit vollem Speed und danach unbegrenztes Volumen (mit gedrosseltem Speed) stehen in jedem Monat zur Verfügung. Die Refinanzierung funktioniert dabei durch Werbung. Kunden können bis zu 30 Werbenachrichten von Netzclub pro Monat erhalten.  Netzclub selbst spricht davon, dass die 30 SMS pro Monat, die maximal möglich wären, aber nur extrem selten auch wirklich ausgeschöpft werden. Kunden von Netzclub schreiben in Erfahrungberichten zu diesem Anbieter eher von 2 bis 4 SMS pro Monat.

Die Netzclub Karte selbst ist ebenfalls kostenfrei. Anders als bei anderen Prepaid Anbieter gibt es bei Netzclub keinen Kaufpreis und es fallen auch keine Versandkosten an. Die Netzclub Prepaid-Karte ist faktisch eine Freikarte.

Netzclub Tarif im Überblick:

  • 9 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • Internet Flat mit 100MB kostenfrei dazu (werbefinanziert)

Einen kleinen Nachteil hat die Sache allerdings: Bei diesem kostenfreien Surfen steht mit 100 MB Datenvolumen für einen Monat ziemlich wenig Volumen für den ganzen Monat zur Verfügung, wer gerne surft, hat das schnell ausgeschöpft. Wenn die 100 MB verbraucht sind, kann man immer noch kostenfrei weitersurfen, die maximale Surfgeschwindigkeit wird allerdings erheblich gesenkt. Die Karte von Netzclub ist also eher etwas für Gelegenheitssurfer.

Wer mehr Datenvolumen will, kann übrigens zu einer kostenpflichtigen Flatrate wechseln: Für 6.95 Euro monatlich stehen dann 500 MB zur Verfügung, ein durchaus günstiger Tarif für alle, die sich von der Werbung nicht stören lassen. Auch eine SMS Paket ist verfügbar. Dieses kostet 3.05 Euro und bietet zusätzlich 100 SMS im Monat. Zwischen den Optionen kann man jederzeit kostenlos wechseln. Werden die Optionen nicht gekündigt, verlängern sie sich automatisch um weitere 30 Tage unter der Voraussetzung, das genug Guthaben auf der Karte ist. Ohne Guthaben werden die Optionen nicht verlängert.

Welches Netz nutzt die Prepaidkarte von Netzclub?

Die Prepaidkarte von Netzclub nutzt das Netz von O2. Andere Netze werden bei Netzclub angeboten. Für die Netzabdeckung, Erreichbarkeit und den Speed der Internet-Verbindung ist daher die Qualität des O2 Netze vor Ort entscheidend. Im Datenbereich gibt es eine Einschränkung: LTE kann mittlerweile zwa rgenutzt werden, der maximale Speed ist aber bei 21,6MBit/s begrenzt. Schneller geht es nicht, obwohl das O2 Netz mittlerweile bis zu 225MBit/s bieten würde.. Darüber hinaus steht aber die volle Funktionalität des O2 Netzes für Netzclub Kunden zur Verfügung.

Durch die Zusammenschaltung kann man dazu aber mittlerweile auch das 3G Netz von Eplus mit nutzen. Falls kein O2 Netz vorhanden ist, wird automatisch (und ohne Mehrkosten) das Eplus Netz mit genutzt. Diese Automatik nennt sich National Roaming und wird von Netzclub wie folgt erklärt:

National Roaming bedeutet die Freischaltung der Kunden aus dem O2 und E-Plus Netz für die jeweils andere UMTS-Netzversorgung. Immer dann, wenn du im Heimatnetz nur eine GSM (2G)-Versorgung hast und über das andere Netz eine UMTS-Versorgung verfügbar ist, wählt sich dein Handy/Smartphone automatisch in das andere UMTS-Netz ein. Das gilt für das Netzerlebnis im Freien genauso wie in Gebäuden etc. netzclub Kunden surfen in diesen Gebieten bis zu 178 Mal schneller als vorher.

LTE im Eplus Netz ist aber leider nicht möglich, da die entsprechende Standorte mittlerweile verkauft wurden. Man surft also mit LTE lediglich im O2 Netz.

Wie viel Werbung wird bei Netzclub verschickt?

Eine der wichtigsten Fragen für Neukunden ist die Anzahl der Werbung, die man über den Anbieter bekommt, denn niemand möchte gerne mit zu viel Werbung zugespammt werden. Netzclub selbst schreibt dazu in den FAQ:

Du erhältst maximal 30 bzw. im Fan Tarif 150 Produktwerbungen innerhalb eines Monats – es wird allerdings auch immer wieder Monate geben, in denen du seltener von netzclub kontaktiert wirst. Diese Botschaften erhältst du entweder per SMS, MMS oder E-Mail.

Kunden berichten dagegen von deutlich weniger Werbung. In Foren heißt es beispielsweise:

Du bekommst fast garnix. Höchstens 1-2 SMS’s pro Monat, wenn überhaupt^^

und

Ich glaub das sind nur so nen paar SMS im Monat !  Nichts aufdringeliches nur das übliche halt !

Die meisten Kunden scheinen sich am Werbeaufkommen nicht zu stören.

Die Aufladung des Netzclub Prepaid-Karte

Für die Aufladung von neuem Guthaben auf die Karte stehen verschiedene Varianten zur Verfügung:

  • Automatisch monatlich einen bestimmten Betrag aufladen
  • Per manueller Aufladung über das Online Portal von Netzclub
  • Per manueller Aufladung über eine kostenlose SMS mit Text LADEN an die Telefonnummer 58585 (bei angemeldetem Lastschriftverfahren)
  • Per Überweisung an Netzclub
  • Per O2 Loop Guthabenkarte die es bei vielen Verkaufsstellen gibt
  • Per Bankautomat

Die Fonic Karte funktionieren leider nicht für die Aufladung. Für die automatische und manuelle Aufladung muss dazu die Bankverbindung hinterlegt sein. Die fälligen Beträge werden dann vom Konto eingezogen.

Kundenmeinungen und Erfahrungen rund um Netzclub

In verschiedenen Foren und Blogs finden sich in er Regel weitgehend positive Meldungen rund um den Handy-Tarif von Netzclub. Besonders häufig wird nach der Anzahl der Werbung gefragt, weil die Nutzer natürlich Bedenken haben, dass sie von Werbemails und -SMS überflutet werden. Dazu gibt es mittlerweile die Übermittlung der Standortdaten um lokale Angebot zu präsentieren. Das betrifft aber nur die neuen Netzclub Karten, bereits bestehen Prepaidverträge sind davon ausgenommen. Kritisch wird dagegen das geringe Datenvolumen gesehen. 100MB sind kaum mehr zeitgemäß und für eine normale Nutzung in der Regel viel zu wenig.

Diesen Artikel kommentieren