Die Blau Prepaid Allnet Flat im Überblick

Die Blau Prepaid Allnet Flat im Überblick
8 (80%) 1 Stimmen[n]

 

Die Blau Prepaid Allnet Flat im Überblick – Im Bereich der deutschen Prepaid Discounter gibt es dabei nur sehr wenige Anbieter, die auf Prepaid Allnetflat setzen. Blau.de ist einer der weniger Anbieter in diesem Segment und die Prepaid Allnet Flat des Unternehmens wurde auch nach den Umstellungen in 2016 beibehalten – hat sich also offensichtlich bewährt. Leider wurden die neusten Tarifumstellungen aber nicht für diese Flatrate mit übernommen. Während es im Postpaid Bereich von Blau einen deutlichen Aufschlag beim Datenvolumen gab, bietet die Allnet Flatrate des Unternehmens nach wie vor „nur“ 2GB Datenvolumen. Der Discounter soll dabei auch zukünftig weiter geführt werden und daher wird diese Prepaid Flat wohl auch zukünftig erhalten bleiben.

„Wir entwickeln das Profil von Blau konsequent weiter. ‚Alles was Du brauchst für 20 Euro‘ ist dabei unsere Leitidee“, sagt Kai-Uwe Laag, CEO der Telefónica Retail GmbH und Director Online von Telefónica Deutschland.

Die Tarifdetails der Prepaid Allnetflat bei Blau:

  • kostenlose Gespräche in alle deutschen Handy-Netze und auch ins Festnetz
  • kostenlose SMS in alle deutschen Hnady-Netze
  • 2GB Internet Flat mit LTE Zugang und 21,6Mbit/s Speed
  • 19.99 Euro monatliche Grundgebühr
  • 1 Monat Laufzeit

Der aktuelle Tarif der Prepaid Allnetflat wird dabei bei Blau als Blau Allnet L bezeichnet. Im Kleingedruckten heißt es zur Laufzeit:

Blau All­net L ist für 1. Mo­nat vor­ak­ti­viert. Da­nach ver­län­gert sich die Op­ti­on für 19,99 €/Mo­nat je­weils um ei­nen wei­te­ren Mo­nat, so­fern ge­nü­gend Gut­ha­ben vor­han­den oder sie nicht ab­be­stellt wur­de. Gilt erst nach Er­halt der Ein­rich­tungs-SMS. Min./SMS Flat in dt. Fest- u. Mo­bil­funk­net­ze. In­klu­siv­ein­hei­ten und Min.-/SMS-Preis gel­ten nur für na­tio­na­le Stan­dard­ver­bin­dun­gen, nicht für Ruf­um­lei­tun­gen ins In- und Aus­land, Kon­fe­renz­ver­bin­dun­gen, Mehr­wert­diens­te und Son­der­ruf­num­mern oder SMS-Mehr­wert­diens­te mit Pre­mi­um-Bil­ling.

Man kann diese Flatrate daher sehr flexibel kündigen. Dies ist jeweils zum Ende des bezahlten Zeitraums möglich (1 Monat). Eine längerfristige Vertragsbindung gibt es bei diesem Tarif also nicht. Bei Vertragsabschluss wird allerdings einen Aktivierungsgebühr für die Simkarte in Höhe von 19,99 Euro fällig. Wer die Karte nur einen Monat nutzt, zahlt also fast 40 Euro für einen Monat. Je länger man die Karte nutzt, desto geringe fällt diese einmalige Gebühr ins Gewicht – es lohnt sich also trotz der kurzen Laufzeit, die Tarife länger zu nutzen. Wir die Flatrate nicht verlängert (weil man sie gekündigt hat oder nicht mehr genug Guthaben auf der Karte war) telefoniert und surft man ab diesem Zeitpunkt im normalen 9 Cent Prepaid Tarif von Blau.

Welches Netz nutzt die Blau Prepaid Allnet Flat?

Blau hat im Zuge der Fusion von O2 und Eplus das Netz gewechselt. Früher nutzen alle Simkarten des Discounters das Eplus Netz, mittlerweile sind sie ins O2 Netz umgezogen, können aber über das National Roaming weiter kostenfrei auch das Eplus Netz mit nutzen. Diese Umstellung des Netzes gilt für alle Blau Tarife und nicht nur für die Allnet Flat. Der Wechsel hat dabei einen Vorteil mit sich gebracht: LTE Nutzung ist jetzt auch offiziell und nicht nur aktionsweise möglich. Die Allnet L kann sich ins 4G Mobilfunk-Netz von O2 einwählen und damit LTE in diesem Netz nutzen. Eplus bietet leider keine LTE Verbindungen mehr an. Dazu kann man mit den Blau Tarifen leider auch nicht den vollen Speed des O2 Netzes nutzen. Die maximalen Geschwindigkeiten sind auf 21,6Mbit/s begrenzt. O2 schreibt dazu im Kleingedruckten:

Wei­ter ent­hal­ten sind 2 GB Da­ten­vo­lu­men/Mo­nat mit bis zu 21,6 MBit/s im Down­load und bis zu 11,2 MBit/s im Upload; nach Aus­schöp­fen des Vo­lu­mens bis zu 64 kBit/s. Zur Ver­fü­gung ge­stell­tes Da­ten­vo­lu­men gilt für pa­ket­ver­mit­tel­te Da­ten­nut­zung in­ner­halb Deutsch­lands Nach 24 Std. kann je­weils ei­ne au­to­ma­ti­sche Tren­nung der Ver­bin­dung er­fol­gen. Nicht ver­brauch­te Ein­hei­ten/ Da­ten­vo­lu­men ver­fal­len am En­de des Ab­rech­nungs­mo­nats und sind nicht auf den Fol­ge­mo­nat über­trag­bar.

O2 selbst bietet bei den eigenen Handytarifen und Flatrates bereits Geschwindigkeiten von bis zu 225MBit/s an. Bei anderen Discountern im O2 Netz sind 50MBit/s mittlerweile oft zu finden, gegen Aufpreis auch bis zu 225MBit/s. Im Vergleich dazu ist die Prepaid Flat von Blau also etwas langsamer. Es ist leider auch nicht sicher, ob und wann O2 den Speed für die Drittanbieter wie Blau erhöhen wird. Das Unternehmen ist hier zwar großzügiger als beispielsweise Vodafone oder die Telekom, einen Geschwindigkeitsvorteil für die eigenen O2 Free Tarife möchte man aber trotzdem noch haben.  Daher könnte es durchaus noch etwas dauern, bis Blau hier schnelleres Internet bekommt.

Die normalen Allnet Flat bei Blau

Neben der Prepaid Allnet Flatrate bietet das Unternehmen auch die Möglichkeit, zwei Allnetflat auf Rechnung zu buchen. Dabei unterscheiden sich die Tarife allerdings doch deutlich. So bieten die Allnet Flat auf Rechnung deutlich geringere monatlichen Kosten (ab 14.99 Euro) und mehr Datenvolumen (entweder 3GB oder 4GB). Dafür muss man bei diesen Flatrates aber in jedem Fall eine Laufzeit von 24 Monaten in Kauf nehmen. Wer mehr Flexibilität möchte, ist daher bei der Prepaid Flat von Blau richtig, die günstigeren Preise gibt es bei den Flatrates auf Rechnung.

Zu diesen Allnet Flat bietet das Unternehmen auf verschiedene Handyangebote an. So gibt es derzeit beispielsweise das Samsung Galaxy A5 2016 (leider nicht nicht die 2017er Version) für 1 Euro und 19.99 Euro monatlicher Grundgebühr. Das iPhone SE kostet beispielsweise nur 27.49 Euro monatlich in Verbindung mit der kleineren Allnetflat. Diese Angebote stehen aber leider nur bei den Flatrates auf Rechnung zur Verfügung, für die Allnet Prepaid Flat von Blau gibt es leider keine passenden Handyangebote. Hier muss man auf freie Geräte vom Online Handel zurück greifen.

Die Blau Prepaid Allnet Flat im Vergleich

Im Vergleich gibt es mittlerweile auch günstigere Prepaid Allnet Flat auf dem Markt. So bietet beispielsweise Discotel die Allnet Flat für 12.95 Euro an. Darin enthalten sind dann aber nur 500MB Datenvolumen, während man bei Blau.de deutlich mehr Inklusiv-Volumen bekommt, dafür aber auch mehr pro Monat bezahlen muss.

Einen ähnliche Allnet Flat auf Prepaid Basis gibt es auch bei der Vodafone Callya Karte. Diese bietet ebenfalls 2GB Datenvolumen und ermöglicht es sogar, mit 375Mbit/s im Vodafone LTE Netz zu surfen. Die Flatrate ist damit die schnellste Prepaid Allnet Flat die man aktuell (Stand Januar 2017) auf den Markt bekommt. Sie ist damit auch deutlich schneller als die Blau.de Prepaid Allnet Flat. Dafür zahlt man für diese Flatrate aber auch etwas mehr. Die monatlichen Kosten belaufen sich auf 22.50 Euro im Monat. Auch dieser Flatrate hat keine längerfristige Vertragsbindung und kann monatsweise gekündigt werden.

 

Diesen Artikel kommentieren