Telekom MagentaMobil Prepaid Max – der Prepaid Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen

Telekom MagentaMobil Prepaid Max – der Prepaid Tarif mit unbegrenztem Datenvolumen – Die Telekom hat ihr eignes Angebot erweitert und bietet nun auch einen Prepaid Tarif an, der keine Drosselung hat und damit unbegrenztes Datenvolumen bietet. Unter dem Namen MagentaMobil Prepaid Max steht der Tarif für alle Neukunden zur Verfügung und man kann damit surfen so lange und so viel man möchte, ohne das gedrosdselt würde. Man zahlt aber auch satte 99.95 Euro für die Tarif für 29 Tage. Das ist nochmal deutlich teurer als die Handytarife auf Rechnung ohne Datenlimit.

Die Telekom selbst hat den Tarif wie folgt angekündigt:

„Wir starten mit unserem neuen Tarifangebot sofort in das 5G-Zeitalter. Damit wollen wir ein Zeichen setzen und der neuen Mobilfunktechnologie zum schnellen Durchbruch verhelfen“, so Michael Hagspihl Geschäftsführer Privatkunden. „Mit mehr Datenvolumen, einem echten Flat-Angebot und fairen Preisen im vielfach ausgezeichnetem Telekom Netz unterbreiten wir unseren Kunden ein attraktives Angebot.“

Um die besondere Bedeutung der 5G-Technologie zu unterstreichen, hat das größte deutsche Telekommunikationsunternehmen entschieden, ab dem Tarif M, 5G als Option anzubieten. Diese wird einfach dazu gebucht. Wer über das nötige Endgerät verfügt, kann die ersten zwölf Wochen einfach ohne Aufpreis die neue Mobilfunktechnik nutzen.

Der Max-Tarif erweitert dabei die Palette der Telekom Prepaid Handytarife und damit gibt es jetzt noch mehr Auswahl. Dazu unterstützt der Tarif auch 5G Verbindungen, allerdings nur gegen Aufpreis. Wer mit 5G Speed surfen will, zahlt in den normalem Prepaid Tarife 3 Euro mehr im Monat. Bei Max-Tarif ist 5G dagegen kostenlos mit dabei – zumindest dort, wo es bereits 5G Netze gibt. Ansonsten gibt es „nur“ LTE max mit maximal 300MBit/s. Dennoch ist dies ein wichtiger Schritt, denn Prepaid Karten mit 5G Anbindung gibt es bisher auf dem Markt nicht. Auch die andere D1 Prepaid Sim unterstützen bisher kein 5G und daher ist die Telekom im Prepaid Bereich der einzige Anbieter, der diesen Speed anbietet.

Die aktuellen MagentaMobil Prepaid Handytarife

Telekom MagentaMobil Prepaid XL
Telekom MagentaMobil Prepaid XL
24.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 5 GB 300Mbit/s (LTE)
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
Telekom MagentaMobil Prepaid Max
99.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: ohne Limit 300Mbit/s (5G)
Telekom MagentaMobil Prepaid S
Telekom MagentaMobil Prepaid S
2.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99¢/Tag 300Mbit/s (LTE)
MagentaMobil Prepaid S Data Prepaid S
MagentaMobil Prepaid S + Data Prepaid S
4,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.15 GB 300Mbit/s (LTE)
MagentaMobil Prepaid S Data Prepaid M
MagentaMobil Prepaid S + Data Prepaid M
9,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1 GB 300Mbit/s (LTE)
MagentaMobil Prepaid S Data Prepaid L
MagentaMobil Prepaid S + Data Prepaid L
16,95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1.5 GB 300Mbit/s (LTE)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.

Für den Einstieg vergibt das Unternehmen auch gleich 100 Euro Startguthaben. So viel Guthaben gibt es sonst bei keinem anderen Prepaid Anbieter, aber man zahlt natürlich auch entsprechend viel Geld pro Monat dafür. Dazu gilt die Datenflat auch nur für den inländtischen Datenverkehr. Im Ausland (auch in der EU) gilt das unbegrenzte Datenvolumen zur Prepaid Sim leider nicht.

Das Unternehmen schreibt dazu im Kleingdruckten:

Der Tarif MagentaMobil Prepaid Max enthält die Allnet Flat, eine Telefonie und SMS Flat in alle dt. Netze – auch im EU-Ausland ohne Zusatzkosten nutzbar. MagentaMobil Prepaid Max beinhaltet eine Daten Flat im deutschen Telekom Mobilfunknetz. LTE Max/5G für inländischen Datenverkehr.

Ansonsten bietet auch der MagentaMobil Prepaid Max Tarif die gleichen Vorzüge, die man auch von den anderen Prepaid Karten der Telekom kennt: neben 5G und unbegrenztem Datenvolumen ohne Drosselung kann man sie Simkarten auch als eSIM bekommen und auch die Hotspot Flat ist mit inklusive. Man kann also alle Hotspots der Telekom ganz Deutschland kostenfrei mit nutzen. Das ist vor allem am Bahnhof immer eine sehr gute Sache und spart Datenvolumen – auch wenn das beim Max-Tarif kaum eine Rolle spielt.

Das LTE-Netz und Netzqualität

Mit MagetaMobil Prepaid Tarif gibt die Telekom auch das eigene 5G und LTE-Netz für Prepaid frei. Dazu hat man sich mittlerweile auch entschieden, die Tarife genau so schnell zu machen, wie die Angebote im Postpaid Bereich. Man surft also mit dem gleichen Speed. Allerdings kann man zum Beispiel nicht auf die DayFlat unlimited zurück greifen.

Ansonsten kann man mit dem Mobilfunk-Netz der Telekom wenig falsch machen. Das Unternehmen belegt bei Geschwindigkeit und Netzverfügbarkeit immer wieder den Platz 1 in den Netztests und davon profitiert man auch als Prepaidkunde. So schreibt die Telekom zum besten Platz im CHIP Netztest 2018:

Die Tester von CHIP haben mit ihrem Messpartner NET CHECK rund 14.300 Kilometer per Auto, Zug und zu Fuß zurückgelegt. Rund 390.000 Messungen mit Millionen von Daten wurden analysiert, um die Qualität der drei großen Mobilfunknetze zu untersuchen. Ein Anbieter hat CHIP dabei besonders überzeugt: die Telekom. Besonders bei den Up- und Downloadgeschwindigkeiten sei die Telekom unschlagbar, so das Ergebnis von CHIP.

Die Telekom selbst investiert sehr stark in den Netzausbau und das macht sich auch bei der Netzqualität bemerkbar. Bei den Kundenzahlen wurde das Unternehmen allerdings aus Pltz 2 verdrängt – der Zusammenschluss von O2 und Eplus führte auch zu einer Zusammenlegung der Kundenzahlen und damit ist O2 jetzt der größte Netzbetreiber in Deutschland. Auch bei den Umsätzen im Prepaidbereich pro Kunden liegt O2 vorn, eventuell können das die neuen Tarife ja verbessern.

Prepaid Sim Speed Vergleich

Guthabenaufladung im MagentaMobil Prepaid Tarif

Die Guthabenaufladung des neuen Prepaidtarifes kann entweder traditionell über Gutscheinkarten, die in Supermärkten oder an Tankstellen erworben werden können oder am EC-Automaten per Aufladefunktion erfolgen. Als Guthabenkarten stehen die normalen Xtra-Cash Karten zur Verfügung – diese tragen noch den bisherigen Namen, können aber ebenfalls für die Magenta Prepaid Tarife verwendet werden.

Doch gibt es auch die bequeme Aufladung per Internet mit der automatischen Aufladung von Guthaben auf die Karte. Dabei bietet die Telekom folgende Varianten:

  • Aufladung an einem gewählten Tag im Monat (z. B. an jedem 01.)
  • Aufladung wenn das Guthaben unter 5 Euro sinkt
  • Aufladung wenn der Tarif oder Option fällig ist und Ihr Guthaben nicht ausreicht

Die Abfrage des aktuellen Guthabenstandes kann über den Kurzwahl Server *100# + Grüne Taste oder über die Kurzwahl 2000 vorgenommen werden. Das Guthaben wird dabei sekundengenau angezeigt.

Alternativ kann man die Karten auch direkt über Anbieter im Internet einzeln bei Bedarf aufladen, ohne auf die automatischen Möglichkeiten zurück greifen zu müssen.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
Bastian Ebert
Über Bastian Ebert 397 Artikel
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*