O2 Prepaid Allnet Flat
Prepaid Allnet Flat mit 6 GB ab 12.99 Euro mit 1,5 GB gratis Datenvolumen Dauerhaft und mit 5G Max Speed!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Vodafone Callya Digital
Callya Digital 20 GB Prepaid Flat nur 20 Euro/Mon als kostenlose Freikarte. Sim gratis holen und nutzen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Gratis Pixel 7a!
Kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro dazu: mit O2 Mobile M Vertrag mit 25 GB Datenvolumen und kostenloser Telefonie + SMS! Ab 49.99 Euro/Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp Sim
Satte 4.000 Frei-Einheiten im Monat für 10 Euro - wahlweise für Telefonie, SMS oder Internet nutzbar. Dazu WhatsApp-Flat. Hier holen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Prepaid für Alarmanlagen – diese Möglichkeiten, Sim Karten und Tarife gibt es

Prepaid für Alarmanlagen – diese Möglichkeiten, Sim Karten und Tarife gibt es – Viele moderne Alarmanlagen können mobil kommunizieren oder sind zumindest von außen zu erreichen. Damit diese Funktion allerdings genutzt werden kann, müssen diese Anlagen eine Simkarte haben. Oft wird dabei auf eine günstige Prepaidkarte gesetzt, denn diese sind einfach zu bestellen und können in der Regel auch sehr günstig genutzt werden. Dazu besteht kein Kostenrisiko – sollte es Defekt geben oder die Simkarte in die falschen Hände geraten, kann maximal das genutzt werden, was auf der Simkarte geladen war.

Welchen Tarif man allerdings im Prepaid Bereich am besten nutzen sollte, ist nicht ganz einfach. Es gibt sehr viele Prepaidkarten im Vergleich zur Auswahl und teilweise unterscheiden sich die Simkarten und die entsprechenden Tarife nur in wenigen Details. Generell sollte man aber natürlich Prepaid ohne Grundgebühr nutzen um die Kosten niedrig zu halten

Die beste Sim Karte für Alarmanlagen: Netzclub

Im Prepaid Bereich hat sich in den letzten Jahren viel getan und daher gibt es auch immer wieder neue Empfehlungen, was Prepaid Sim für Alarmanlagen und ähnliche Überwachungseinrichtungen betrifft. Aktuell bietet die beste Möglichkeit für den Betrieb Netzclub, denn das Unternehmen hat lange Gültigkeitszeiten und eine kostenlose Internet-Flat.

Die Prepaidkarte von Netzclub im Netz von O2 bietet günstiges Telefonieren und Simsen an, das pro Minute und pro SMS 9 Cent kostet. Als besonderes Extra kann man mit der Karte aber dauerhaft jeden Monat kostenfrei mit dem Handy im Netz surfen. Bis zu 200MB Datenvolumen mit vollem Speed und danach unbegrenztes Volumen (mit gedrosseltem Speed) stehen in jedem Monat zur Verfügung. Die Refinanzierung funktioniert dabei durch Werbung. Kunden können bis zu 30 Werbenachrichten von Netzclub pro Monat erhalten.  Netzclub selbst spricht davon, dass die 30 SMS pro Monat, die maximal möglich wären, aber nur extrem selten auch wirklich ausgeschöpft werden. Kunden von Netzclub schreiben in Erfahrungsberichten zu diesem Anbieter eher von 2 bis 4 SMS pro Monat.

Die Netzclub Prepaid Karte selbst ist ebenfalls kostenfrei. Anders als bei anderen Prepaid Anbieter gibt es bei Netzclub keinen Kaufpreis und es fallen auch keine Versandkosten an. Die Netzclub Prepaid-Karte ist faktisch eine Freikarte. Mittlerweile scheint die Markt die Netzclub Freikarte auch wieder aktiv zu vermarkten. In den Medien und auch direkt bei Netzclub findet man mittlerweile neue Tarife, eine neue Webseite und mehr Datenvolumen. Die kostenlose Freikarte von Netzclub kann man daher wieder empfehlen.

Netzclub Tarif im Überblick:

In älteren Tarifen sind nur 100MB inklusive, man kann aber ohne Probleme auf den neuen Tarif wechseln. Einen kleinen Nachteil hat die Sache allerdings: Bei diesem kostenfreien Surfen steht mit 200 MB Datenvolumen für einen Monat ziemlich wenig Volumen für den ganzen Monat zur Verfügung, wer gerne surft, hat das schnell ausgeschöpft. Wenn die 200 MB verbraucht sind, kann man immer noch kostenfrei weitersurfen, die maximale Surfgeschwindigkeit wird allerdings erheblich gesenkt. Die Karte von Netzclub ist also eher etwas für Gelegenheitssurfer.

Der O2 Discounter bietet lange Aktivitätslaufzeiten und dazu 200MB kostenloses Datenvolumen pro Monat. Das ist ein gutes Argument für diese Handykarte: Netzclub Prepaid Tarife im Überblick*

Die anderen bisherigen Tarifempfehlungen sind leider nicht mehr im Verkauf und können daher nur noch bei Ebay und Co. erworben werden. Die nachfolgenden Details sind daher nur noch gültig, wenn man noch eine der älteren Sim bekommt.

Netzclub Prepaid Karte
Netzclub Prepaid Karte

Im Prepaid-Bereich haben die meisten Simkarten ein bestimmtes Aktivitätszeitfenster und werden gekündigt, wenn man sie zu lange nicht genutzt hat oder sie zu lange nicht mehr aufgeladen wurden. Daher empfehlen die meisten Experten für den Einsatz in einer Alarmanlage einen anderen Weg: den Handytarife ohne Grundgebühr von Congstar. Bei inside-sim.de schreibt man dazu:

Bis Ende 2018 war Congstar in diesem Bereich die beste Empfehlung, leider hat das Unternehmen den beliebten „Wie ich will“ Tarif mittlerweile eingestellt. Daher fällt diese Möglichkeit inzwischen weg und wir empfehlen stattdessen lieber den Simply 8 Cent Tarif. Dieser hat ebenfalls keine Grundgebühr und ist auf Rechnung zu haben – entspricht bei diesen Vorgaben also dem bisherigen Congstar Tarif.

Man findet diesen Tarif direkt hier.

Dieser Handytarif hat kein Ablaufdatum und wird daher nicht gekündigt, auch wenn man die Simkarte längere Zeit nicht nutzt. Dazu muss auch nicht nachgeladen werden, so dass die Simkarte auch nicht mangels Aufladung gekündigt wird. Der Postpaid 8 Cent Tarif von Simply ist also auf jeden Fall eine Alternative zur Prepaidkarte. Man findet ihn direkt hier. Dabei sollte man aber wirklich darauf achten, dass man diePostpaid-Version nutzt, denn den 8 Cent Tarif gibt es auch auf Prepaid-Basis. Bei der Bestellung sollte daher nicht die Komfort-Aufladung gewählt werden, denn dann wird auf Prepaidabrechnung umgestellt. Man findet den richtigen Tarif direkt hier.

Weitere Prepaid Tarife für die Alarmanlage

Wer keine Probleme mit dem Aktivitätszeitfenster hat, kann als Alternative natürlich auch zu den normalen Prepaidkarten von Congstar greifen. Diese bieten beispielsweise einen 500 MB Datenflatrate für nur 3 Euro monatlich an. Auf diese Weise kann man den meisten anfallenden Traffic für die Nutzung der Anlage recht günstig abfedern. Dazu bietet Congstar (egal ob Prepaid oder auch Rechnung) Zugriff auf das gut ausgebaute Datennetz der Telekom und bietet in vielen Bereichen Netz. Das ist vor allem interessant, wenn man die Alarmanlage in nicht ganz so gut ausgebauten Bereichen (beispielsweise im Garten) betreiben will. Dann hat oft die Telekom und damit auch Congstar die beste Netzabdeckung.

Die aktuellen Tarife bei Congstar im Überblick:

Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet S
Congstar Prepaid Allnet S
7.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 3 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet M
Congstar Prepaid Allnet M
10.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 10 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet L
Congstar Prepaid Allnet L
12.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 15 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet XL
Congstar Prepaid Allnet XL
20.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: 20 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 500MB
Prepaid Karte + 500MB
3,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.5 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 1GB
Prepaid Karte + 1GB
5,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 3GB
Prepaid Karte + 3GB
8,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 5GB
Prepaid Karte + 5GB
15,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 5 GB 25Mbit/s (LTE)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.

Wie bereits angedeutet sollte man aber bei diesen Tarifen im besten Fall einen Dauerauftrag einrichten, der mindestens einmal pro Jahr die Simkarte mit neuem Guthaben lädt. Auf diese Weise kann man sicher verhindern, dass Congstar die Tarife kündigt und man kann sie dauerhaft zu den gebuchten Konditionen nutzen. Dazu sollte man beachten, dass Congstar im Prepaid Bereich kein LTE bietet – das sollte aber für eine Alarmanlage aber auch nicht notwendig sein.

Die Telekom Prepaid Anbieter im D1 Netz

Im D1 Netz der Telekom gibt es nicht nur die originalen Prepaid Tarife direkt von der Telekom, sondern mittlerweile eine ganze Reihe von D1 Prepaid Karten inklusive der Telekom Tochtermarke Congstar.

ALDI: Internet Flat für unter 5 Euro monatlich

Wer etwas mehr Datenvolumen braucht, sollte sich die Internet Datentarife von ALDI Talk anschauen. ALDI bietet neben den normalen ALDI Prepaid Tarifen auch für das Prepaid Internet passende Flatrates an. Das Unternehmen richtet sich dabei an Nutzer, die vor allem Datenvolumen brauchen und für die daher Gespräche und SMS keine Rolle spielen.

Aktuell bietet ALDI im Datenbereich 3 unterschiedliche Tarife für das mobile Internet an. Diese starten ab 4.99 Euro und geben bis 14.99 Euro. Geboten werden dabei 2 bis 10 GB Datenvolumen im Monat und die Optionen verlängern sich automatisch, wenn sie nicht gekündigt werden (und genug Datenvolumen vorhanden ist). Leider gibt es auch bei den Prepaid Internet Tarifen von ALDI nicht mehr Speed als bei den normalen Flatrates. Das bedeutet konkret:

  • ALDI bietet im 4G/LTE Netz von O2 maximale Geschwindigkeiten von 25 MBit/s (LTE25) Mehr Speed wird auch gegen Aufpreis nicht zur Verfügung gestellt. Damit kann man solide im mobilen Internet surfen, aber wirklich hohe Geschwindigkeiten sind das nicht.
  • ALDI bietet bisher keinen Zugang zum 5G Netz von O2 und unterstützt daher bisher noch keine 5G Tarife. Bisher gibt es Prepaid 5G Anbieter ohnehin kaum auf dem Markt – ALDI gehört leider nicht zu den wenigen Angeboten.
  • Alle weiteren Tarifdetails gibt es direkt hier*.

ALDI bietet also bei allen Tarifen den gleichen Speed – die Prepaid Internet Angebote sind nur etwas billiger, weil sie keine Sprach- und SMS Pakete enthalten. Ansonsten surft man aber auch mit dem Datenvolumen der ALDI Prepaid Allnet Flat genau so schnell und solide wie mit den Datentarifen.

Die Buchung ist dabei immer gleich: man holt sich das Starterpaket inklusive dem ALDI Basis Tarif und bucht dann dazu die Datenoption, die man möchte.

Fazit zu Prepaidkarten für Alarmanlagen

Die beste Prepaidkarte für eine Alarmanlage ist gar keine sondern der Handytarife von Congstar ohne Grundgebühr. Das klingt merkwürdig, liegt aber vor allem daran, dass Prepaidkarten nach wie vor nach einer gewissen Zeit gekündigt werden, wenn man sie nur wenig nutzt und nicht lädt.

Dennoch sind auch Prepaid-Tarife für eine Alarmanlage eine durchaus gute Alternative, wenn man sie regelmäßig nachlädt und ab und an prüft, ob die Simkarten noch aktiv sind oder ob es bereits Hinweise von Anbieter gibt, dass sie eventuell bald abgeschaltet werden sollen. Wer sich nicht ganz sicher ist, sollte auf Freikarten setzen. Dann hat man kein finanzielles Risiko und kann ohne Verluste wieder wechseln, falls es doch bessere Tarife auf dem Markt geben sollte.



Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

2 Gedanken zu „Prepaid für Alarmanlagen – diese Möglichkeiten, Sim Karten und Tarife gibt es“

  1. Hallo, wir haben als Firma ein GSM Modul mit Prepaid SIMKarte gesteuertes Einfahrtstor welches durch SMS die getätigte Rufnummer an das Haupthandy sendet. Diese SIM Karte von Congstar hat über 2 Jahre funktioniert und sich dann mit kleineren Ausfällen bis hin zur Entgültigen Abschaltung verabschiedet. Die Karte wurde nicht gesperrt oder Abgeschaltet. Die defekte Karte wurde mehrfach durch eine neue Ersetzt welche alle nur 4 bis 8 Tage arbeiteten ehe sich diese abermals verabschiedeten. Auf Nachfrage wurde uns mitgeteilt, das derartige Karten, welche eine höhere Qualität benötigten, nicht mehr Lieferbar sind. Ein Umfrage bei anderen SIM Kartenanbietern brachte leider kein Ergebnis. Auch haben wir keinerlei Hinweise im Netz gefunden welche Karten diese wahrscheinlich höhere Belastung standhalten.
    Wir wären Ihnen Dankbar für einen Hinweis.

    Mit freundlichen Grüßen
    P. Weser

  2. Die neueren Simkarten dürften in dem Fall alle Probleme haben, es gibt derzeit keinen Anbieter, der ältere Standards noch bietet. Im besten Fall daher eine gebraucht Sim über Ebay ordern, die bereits 3 oder 4 Jahre als ist, diese dürfte dann gehen.

Schreibe einen Kommentar