O2 Prepaid Allnet Flat
Die kostenlose O2 Freikarte ohne Kaufpreis und Versandkosten einfach bestellen. Auf Wunsch mit Allnet Flat! LTEmax Speed Dauerhaft!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Vodafone Callya Prepaid
Die Vodafone Callya Prepaid Flatrates mit gratis 5G und kostenlosen Gesprächen und SMS nur 9.99€/Monat! Simkarte komplett kostenlos!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet-Flat
Komplette Allnet Flat mit 3GB Datenvolumen monatlich im O2 Netz - inkusive LTE. Nur 20 Euro pro Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Telekom Datengeschenk – 500 MB gratis Datenvolumen für die Telekom Prepaid Sim

Telekom Datengeschenk – 500 MB gratis Datenvolumen für die Telekom Prepaid Sim – Die Telekom Prepaid Karten haben einigen Besonderheiten und sind nach wie vor die einzigen Prepaid Tarifen, die nur mit einer Grundgebühr verkauft werden. Die Telekom hat die MagentaMobil Prepaid Sim zwar bei den Leistungen aufgewertet, dafür zahlt man aber auch mindestens 4.95 Euro monatlich, wenn man einer dieser Prepaid Handykarten nutzen will.

Erfreulicherweise bietet die Telekom mittlerweile für das Geld aber neben den normale Leistungen auch kostenloses Datenvolumen in Höhe von 500 Megabyte pro Monat. Dieses Volumen kann einmal monatlich über die Magenta Mobil App abgerufen werden. Man muss also die App nutzen und hat dann Zugriff auf diese kostenlosen 500 MB.

Die Telekom selbst schreibt zu den Voraussetzungen für das Datengeschenk:

Sie können mitmachen, wenn Sie einen Telekom Mobilfunk-Vertrag mit Mindestvertragslaufzeit haben, der Datenvolumen zum Versurfen beinhaltet.

Ausgenommen sind Business-Tarife, Tarife mit unbegrenztem Datenvolumen, reine Datentarife, SmartConnect, CombiCards, Family Card Start & Basic MagentaZuhauseSchnellstart, MagentaMobil Speedbox und Mobilfunk-Tarife, die vor 2011 abgeschlossen wurden. Wenn Sie noch einen alten Tarif haben, wechseln Sie einfach in unsere aktuellen Tarife, um das Datengeschenk zu bekommen. 

Auch Prepaid-Karten mit monatlichem Datenvolumen können, mit Ausnahme von Family Card Start, teilnehmen.

Für Prepaid Nutzer ist vor allem der letzten Satz interessant (Hervorhebung durch uns) und da mittlerweile alle Prepaid Tarife der Telekom ein monatliches Datenvolumen haben, sind auch alle Prepaid Sim inzwischen berechtigt, das Datengeschenk zu nutzen. Wer also eine Prepaid Karte der Telekom hat, sollte sich dieses kostenlose extra Datenvolumen nicht entgehen lassen.

Im neuen MagentaMobil Prepaid Max Tarif gibt es diese Funktion natürlich nicht. Der Prepaid Max bietet ohnehin unbegrenztes Prepaid Datenvolumen und benötigt daher auch kein Extra-Volumen mehr.

Von dem Datengeschenk der Telekom profitieren dabei nur die originalen MagentaMobil Prepaid Tarife der Telekom. Die andere D1 Prepaid Anbieter können dieses Datenvolumen nicht nutzen. Auch die Tochtermarke Congstar Prepaid profitiert davon nicht.

TIPP: Das Datengeschenk richtet sich nach dem Grundtarif. Hat dieser bereits 5G, kann auch das Datenvolumen des Datengeschenks im 5G Netz genutzt werden. Ohne 5G Option/Nutzung wird es im LTE Netz genutzt. Mehr dazu: Prepaid mit 5G

So kann man die gratis 500 MB Datenvolumen buchen

Wie oben bereits angedeutet braucht man für die Nutzung der 500 MB die App der Telekom und diese muss mit dem eigenen Prepaid Tarif verbunden sein (damit auch klar ist, wohin die 500MB Datenvolumen gebucht werden sollen). Danach kann man einmal im Monat die 500 MB abrufen.

Die Vorgehensweise ist dabei immer gleich:

  1. Laden Sie die MeinMagenta App auf Ihr Smartphone herunter.
  2. Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort (Telekom Login) in der App ein. Alternativ loggen Sie sich mit einem Einmalcode per SMS ein und bestätigen den Login mit Ihrer E-Mail-Adresse oder Ihrer Mobilfunk-Kundennummer.
  3. Tippen Sie in der App auf der Startseite unter dem jeweiligen Vertrag auf „500 MB geschenkt“.
  4. Nach der Buchung stehen Ihnen die 500 MB automatisch zur Verfügung. 

Im Prepaid Bereich muss aber mindestens eine Datenflat aktiv und auch bezahlt sein. Unter Umständen sollte man daher prüfen, ob die Option auch wirklich aktiv ist (oder eventuell aufgrund von zu wenig Guthaben nicht verlängert wurde). Dazu kann das Datenvolumen nur einmal pro Monat gebucht werden.

Das Freivolumen auf dem Datengeschenk ist nur in dem Monat nutzbar, in dem man es gebucht hat. Nicht genutztes Datenvolumen verfällt ersatzlos. Ist das Freivolumen aufgebraucht, wird ganz normal die gebuchte Datenflat weiter genutzt.

Guthabenaufladung im MagentaMobil Prepaid Tarif

Die Guthabenaufladung des neuen Prepaidtarifes kann entweder traditionell über Gutscheinkarten, die in Supermärkten oder an Tankstellen erworben werden können oder am EC-Automaten per Aufladefunktion erfolgen. Als Guthabenkarten stehen die normalen Xtra-Cash Karten zur Verfügung – diese tragen noch den bisherigen Namen, können aber ebenfalls für die Magenta Prepaid Tarife verwendet werden.

Doch gibt es auch die bequeme Aufladung per Internet mit der automatischen Aufladung von Guthaben auf die Karte. Dabei bietet die Telekom folgende Varianten:

  • Aufladung an einem gewählten Tag im Monat (z. B. an jedem 01.)
  • Aufladung wenn das Guthaben unter 5 Euro sinkt
  • Aufladung wenn der Tarif oder Option fällig ist und Ihr Guthaben nicht ausreicht

Die Abfrage des aktuellen Guthabenstandes kann über den Kurzwahl Server *100# + Grüne Taste oder über die Kurzwahl 2000 vorgenommen werden. Das Guthaben wird dabei sekundengenau angezeigt.

Telekom Prepaid – Weshalb ist MagentaMobil Prepaid nur 28 Tage nutzbar?

Die MagentaMobil Prepaid Karte der Telekom ist ein Angebot, das von vielen Kunden gerne genutzt wird und daher ist es wenig verwunderlich, dass die Telekom auf mehrere Millionen Prepaidkunden zurück greifen kann. Die Telekom Prepaidkarte hat aber einige Besonderheiten, die man so im Prepaid Bereich nicht oft findet. Neben der Grundgebühr, die es selbst im kleinsten Prepaidtarif gibt, hat die Telekom den Abrechnungszeitraum für die Tarifoptionen und Flatrates angepasst. Seite Mitte 2016 beträgt dieser nur noch 28 Tage bzw. 4 Wochen. In der Preisliste des Unternehmens heißt es dazu:

Der Abrechnungszeitraum für die MagentaMobil Prepaid Tarife beträgt vier Wochen, ab dem Tag der Aktivierung des Tarifs

Das heißt de facto, dass man im Vergleich mit anderen Anbietern etwas häufiger die Gebühr für den Tarif zahlen muss. Statt aller 30 Tage wird alle 28 Tage eine Zahlung angefordert. Auf das Jahr gerechnet muss man damit 13 Mal die Grundgebühr für den Tarif zahlen und nicht nur 12 Mal wie bei der Konkurrenz. Allerdings haben mittlerweile viele Anbieter auf diese Abrechnung von 28 Tagen umgestellt – viel Auswahl bei Tarifen mit 30 Tagen oder 31 Tagen Laufzeit gibt es also gar nicht mehr.

Der Hintergrund für diese Änderung ist relativ einfach: die Telekom nimmt so höhere Gebühren ein und die Simkarten des Unternehmen im Prepaid Bereich werden damit für Kunden etwas teurer, ohne das man es als Kunde sofort merkt. Auf der Webseite wird der Preis nach wie vor als „pro Monat“ bzw. „monatlich“ ausgewiesen. Das dahinter nur 28 Tage stecken und nicht wie bei der Konkurrenz 30 Tage findet man nur im Kleingedruckten bzw. in den Preislisten vermerkt.

Kunden im Forum hatten daher auch sehr häufig nachfragen zu dieser Abrechnung. So schreibt ein Kunden:

Allerdings findet man in der Beschreibung mal den Preis 9,95 monatlich, mal für die Laufzeit von 28 Tagen. Sollte da für den Kunden eine Falle eingebaut sein?

Wie darf ich die 28 Tage interpretieren? Was passiert jetzt die letzten 3 Tage des Monats?Kann ich da jetzt Mobile Daten nicht nutzen? Muss ich z.B wegen dieser 3 Tage Lücke im Monat z.B einen SpeedOn S (+ 250 MB) für 4,95 buchen.

Dann wären das ja pro Monat bis auf Februar eigentlich versteckte Kosten von 4,95 zusätzlich. Im Schaltjahr für alle 12 Monate.

Und einige Kunden sind natürlich mit dieser kürzeren Buchung auch nicht zufrieden:

Bin stinknormaler Prepaid Kunde der sein Guthaben grad mal wieder aufgeladen hat mit 15€ und jetzt steht da es wird anteilig bis zum 20.11.18 gebucht. Also hab ich effektiv keine 3 Monate (bei meinem 4,95€ PPVertrag) sondern nur 2 Monate und 20 Tage ( Diese faule 30 Tage Bucherei hab ich grad bemerkt).

Ist sowas nicht schon Betrug? Ich dachte man ist Vertragslos bei Prepaid & jetzt wird doch wieder ab einem bestimmten Datum ver- und ‚rumgebucht‘.

Ferner versuche ich mir die Buchungsvorgänge irgendwo einzusehen. Aber wie ich sehe, sehe ich nix !!!

Die 28 Tage Abrechnungsintervall sind dabei kein Feature, das an das D1-Netz der Telekom gekoppelt wäre. Bei anderen D1-Anbietern – wie beispielsweise dem Telekom Tochterunternehmen Congstar – beträgt der Abrechnungszeitraum nach wie vor 30 Tage. Auch die anderen Prepaid Discounter im Telekom Netz haben nach wie vor 30 Tagen als Zeitraum für die Buchung von Flatrates und Optionen.

Weitere Links zur Telekom Prepaidkarte

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 5]

Schreibe einen Kommentar