D1 Telekom Prepaid Guthaben aufladen – Diese Möglichkeiten gibt es

D1 Telekom Prepaid Guthaben aufladen – Diese Möglichkeiten gibt es
6.7 (66.67%) 6 Stimmen[n]

 

D1 Telekom Prepaid Guthaben aufladen – Diese Möglichkeiten gibt es – Die Xtra Prepaid Tarife sind von den neuen MagentaMobil Start Tarifen abgelöst worden. Dabei haben die MagentaMobil Start Tarife eine starke Modernisierung erfahren und bieten sogar Surfen in LTE-Geschwindigkeit im Telekom-Netz. Das ist positiv. Negativ hingegen ist, dass die Telekom Prepaidkarte nun mit einer monatlichen Grundgebühr zu Buche schlägt. Mit 2,95 Euro im Monat ist diese jedoch vergleichsweise recht niedrig. Noch immer bietet die Telekom günstige Prepaidtarife ohne Vertragsbindung an. Im Vergleich zu den Postpaid-Tarifen zahlt man sehr viel mehr monatliche Grundgebühr. Desweiteren wurden auch die Prepaid-Datentarife aufgefrischt. Diese heißen nun Data Start.

Zudem ist die Prepaidkarte der Telekom bisher die einzige die LTE Prepaid im D1-Netz bietet und man kann den Tarif jederzeit zum Ablauf des bezahlten Zeitraumes kündigen. Im Großen und Ganzen ist die Prepaidkarte mit dem Tarif MagentaMobil Start deshalb noch immer eine gute Wahl.

MagentaMobil Start Prepaidkarte der Telekom aufladen

Um jederzeit mit der Telekom Prepaidkarte surfen, telefonieren und simsen zu können, zusätzlich um die monatliche Grundgebühr zu bezahlen, muss sich um die Aufladung des Guthabens gekümmert werden. Dafür gibt es die bequeme Aufladung per Internet oder am Bankautomaten sowie die automatische Aufladung von Guthaben auf die Karte. Sogar bequem per App ist eine Aufladung möglich, die obendrein ganz praktische Funktionen stellt.

Aufladen per Aufladekarten – die Xtra Cash Guthaben-Karten

Die ganz klassische Aufladung per Guthaben- oder Aufladekarte ist noch immer ganz beliebt und etwas nostalgisch. Besonders weil man die Herkunft der Karten noch sehr gut erkennen, denn die Aufladekarten heißen noch Xtra wie bisher auch die Prepaidkarten. Sie funktionieren für die neuen Prepaidtarife der Telekom aber genau so wie für bestehende Alt-Tarife.

Erhältlich sind die Karten an den bekannten Verkaufsstellen: Vor allem Shops der Telekom aber auch Kioske, Tankstellen, Drogeriemärkten und die großen Supermärkte.

Die Karten enthalten dabei einen Code, den freirubbeln muss und den man dann ins Handy eingibt. Zur Eingabe ins Handy gibt es zwei Möglichkeiten:

  • über die Kombination *101*[Code]# sowie der grünen Hörertaste
  • über die kostenlose Kurzwahl 2000

Übrigens kann die Aufladung nicht nur mit den originalen Xtra Cash Guthabenkarten vorgenommen werden, sondern es funktionieren auch die Aufladekarten von Congstar, Jamobil und Penny.

Die automatische Aufladung der MagentaMobil Start Prepaidkarte

Bei der Aufladung per Guthabenkarte ist der Vorteil, dass stets Kostenkontrolle vorhanden ist. Bei der automatischen Aufladung der Telekom geht diese etwas verloren, besonders da im regelmäßigen Intervall und bei Unterschreitung von gewissen Beträgen automatisch Guthaben nachgeladen wird. Dafür muss man sich weniger einen Kopf um die nächste Aufladung machen.

Es gibt drei Optionen:

  • Aufladung an einem von Ihnen gewählten Tag im Monat (z. B. an jedem 07.)
  • Aufladung wenn Ihr Guthaben unter 5 Euro sinkt
  • Aufladung wenn Ihr Tarif oder Option fällig ist und Ihr Guthaben nicht ausreicht

Die Einrichtung der automatische Aufladung kann im Online-Bereich oder über die App vorgenommenund auch wieder geändert oder deaktiviert werden. Die Abfrage des aktuellen Guthabenstandes kann über den Kurzwahl Server *100# + Grüne Taste oder über die Kurzwahl 2000 vorgenommen werden. Das Guthaben wird dabei sekundengenau angezeigt.

Darüber hinaus ist diese Möglichkeit der automatischen Aufladung bei der MagentaMobil Start Prepaidkarte sehr zu empfehlen, da der Tarif eine Grundgebühr hat.

Online Guthaben auf die MagentaMobil Start Prepaidkarte laden

Die Aufladung der MagentaMobile Start Tarife im Netz kann direkt bei der Telekom oder über Dritt-Anbieter erfolgen. Die Telekom nutzt dabei als Vertragspartner die Alphacomm Prepaid Services Germany B.V.

Online-Portale zur Aufladung gibt es mittlerweile im Netz sehr viele. Sie bieten teilweise mehr Service und Funktionen als die Telekom und häufiger auch mehr Möglichkeiten zur Bezahlung. Für die Aufladung gibt  man in den meisten Fällen nur die Rufnummer und den Anbieter an, danach kann das Guthaben aufgeladen werden.

Bei der Telekom beginnt die Guthaben-Aufladung ab einem Mindestbetrag von 15 Euro und lässt sich in Schritten von einem Euro erhöhen. Zur Bezahlung stehen verschiedene Dienste zur Verfügung: Kreditkarte, Paypal, Online Überweisung, Sofort Überweisung oder Giropay. Eine Kontoverbindung muss dabei nicht hinterlegt werden.

Die Aufladung per Bankautomaten

Die Prepaidkarten der Telekom lassen sich natürlich auch wie gewohnt am Bankautomaten oder über das Online-Banking aufladen. Als Anbieter muss man dabei die Telekom angeben, danach kann man den Guthabenbetrag wählen der auf die Karte geladen werden soll.

Die Aufladung per App

Wer ohnehin sehr viel das Smartphone nutzt und hierüber andere Bezahlungen tätigt, für denjenigen dürfte die Telekom App für die MagentaMobil Start Prepaidtarife eine praktische Alternative sein. Mit der App lässt sich nicht nur Guthaben nachladen, sondern auch der Guthabenstand prüfen und die Optionen hierzu verwalten. So lässt sich beispielsweise die automatische Aufladung auch über die App verwalten.

Daneben kann über die App auch direkt und sofort Guthaben auf die Karte geladen werden. Die Beträge starten hier (wie bei der normalen Online-Aufladung) ab 15 Euro und werden per Kreditkarte, Paypal, Online Überweisung, Sofort Überweisung oder Giropay abgerechnet.

Die Installation der App ist kostenlos und kann hier herunter geladen werden:

Ein kleiner Hinweis: Anbieter ist auch hier wieder nicht die Telekom selbst sondern die Alphacomm Prepaid Services Germany B.V. als Abrechnungsunternehmen.

Diesen Artikel kommentieren