Das Congstar Netz – welches Netz nutzt eigentlich Congstar?

Das Congstar Netz – welches Netz nutzt eigentlich Congstar?
9.33 (93.33%) 3 Stimmen[n]
congstar prepaid Congstar Netz – welches Netz nutzt Congstar? – Congstar bietet eine breite Palette an Produkten im Mobilfunkbereich: neben einer Prepaid Karte und einem Prepaid Surfstick gibt es auch Handytarife, Flatrates und mehrere DSL-Flatrates für den Festnetz-Anschluss zu Hause. Darüber hinaus gibt es auch Handys (mit und ohne Vertrag) und Hardware für den mobilen und stationären Internet-Zugang.

Congstar ist ein Tochterunternehmen der deutschen Telekom und daher lässt sich die Frage nach dem Congstar Netz recht einfach beantworten: Congstar nutzt in allen Bereichen das Netz der deutschen Telekom. Im Mobilfunkbereich sind alle Handytarife und Produkte von Congstar sowie die Prepaidkarte daher im Netz von D1/T-Mobile angesiedelt. Hier unterscheidet sich der Anbieter von anderen Discountern. Während beispielsweise Klarmobil mehrere Netze zur Auswahl hat, gibt es bei Congstar nur das D1-Netz der Telekom.  Im Festnetz Bereich nutzt Congstar das Glasfaser- und Kupfernetz der deutschen Telekom.

Wer bereits eine Telekom-Anschluss hatte, kann also problemlos auch einen Congstar Anschluss nutzen. Es gibt bei Congstar nur dieses eine Netz. Unabhängig davon, welches Produkt des Disocounters man wählt, es wird immer ein D1-Netz haben. Verschiedene Netze für Daten- und Telefonieprodukte (wie man sie beispielsweise bei anderen Discountern wie Klarmobil kennt) gibt es bei Congstar nicht.

Neben den reinen Tarifen bietet Congstar auch Handys und Smartphones zur Simkarte an. Beispielsweise gibt es dort auch das Alcatel Touch Fire sowie die aktuellen Topmodelle wie beispielsweise das iPhone.

Die aktuellen Congstar Tarife

Congstar Prepaid Smart
Congstar Prepaid Smart
10.00€
Grundgeb.

(19.99€ Kaufpreis)
Telefon: 300 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 100 FreiSMS, 9.0 Cent
Internet: Flat (300MB)
keine
Laufzeit
Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB
keine
Laufzeit
Congstar Smart
Congstar Smart
10.00€
Grundgeb.

(25.00€ Kaufpreis)
Telefon: 300 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 100 FreiSMS, 9.0 Cent
Internet: Flat (300MB)
keine
Laufzeit
Congstar Smart +Turbo
Congstar Smart +Turbo
15.00€
Grundgeb.

(25.00€ Kaufpreis)
Telefon: 300 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 100 FreiSMS, 9.0 Cent
Internet: Flat (600MB)
keine
Laufzeit

Den Überblick über alle Allnet Flat gibt es hier: Prepaid Vergleich

 

Die Zuordnung der Tarife ist dabei direkt ersichtlich, man erkennt auch sehr gut, das es keine anderen Tarife gibt, die nicht das D1-Netz der Telekom nutzen. Hier sind zwar nur die Prepaid Angebote aufgeführt, aber auch bei den Handytarifen und Allnet Flat von Congstar zieht sich diese Linie durch.

Congstar Netzwechsel

Die Festlegung auf ein Netz ist zwar sehr praktisch, wenn man wissen will, in welchem Netz ein Congstar Tarif zu finden ist, wer mit dem D1-Netz nicht mehr zufrieden ist, hat bei Congstar aber auch ein Problem: ein Netzwechsel innerhalb des Discounters ist nicht möglich. Wer ein anderes Netz als das der Telekom haben möchte, muss immer auch den Anbieter wechseln, dass heißt in diesem Fall weg von Congstar.

Dabei kann man natürlich auch die eigene Rufnummer mitnehmen. Für die Freigabe der alten Nummer berechnet Constar aber derzeit eine Gebühr in Höhe von 24.99 Euro. Diese wird mit der letzten Rechnung eingezogen, bei Prepaidkarten muss sie als Guthaben bereits auf der Karte vorhanden sein. Ohne das passende Guthaben ist ein Netzwechsel nicht möglich bzw. kann zumindest die alte Rufnummer nicht mit genommen werden.

Einen Erfahrungsbericht zum Netzwechsel weg von Congstar gibt es beispielsweise hier oder auch hier.

Congstar Netzqualität

Mit Congstar bekommt man sehr günstig Zugang zum gut ausgebauten Datennetz der Telekom. Beispielsweise kostet die Allnet Flat bei Congstar knapp 30 Euro während man bei der Telekom hier fast 50 Euro zahlt. Viele Kunden haben deshalb die Befürchtung, dass Congstar Karten im D1-Netz in irgendeiner Form benachteiligt werden. Das ist aber nicht der Fall, man hat als Discounter-Kunden die gleichen technischen Voraussetzungen wie originale Kunden der Telekom auch. Es gibt dabei allerdings zwei Einschränkungen:

  • die Nutzung von LTE ist in den neuen Tarifen von Congstar nicht mehr möglich. Man ist als Congstar Kunde auf das UMTS und HSDPA Netz der Telekom angewiesen. Auch inoffiziell bieten alle neuen Congstar-Tarife keinen LTE-Zugang mehr
  • auch im UMTS- und HSDPA-Netz sind die Tarife gedrosselt und bieten je nach Tarif maximal 7,2 bis 28Mbit/s Geschwindigkeit. Auch wenn der Netzausbau hier höhere Übertragungsraten erlauben würden, sind die Congstar Tarife bei diesen maximalen Geschwindigkeiten gedrosselt.

In älteren Tarifen ist aber teilweise der Zugang zum LTE Netz noch möglich, beispielsweise im Congstar 9-Cent Tarif. In diesem Tarif nutzt Congstar auch das LTE Netz der Telekom, allerdings lediglich bis zu einer Geschwindigkeit von 7,2Mbit/s und inoffiziell, es gibt also kein Anrecht darauf. Alle anderen Tarife haben auch diese inoffizielle LTE Nutzung nicht. Auch die neuen Datentarife die 2015/2016 eingeführt worden sind, können leider nicht mehr auf LTE zurück greifen.

Das sollte man auch bei der Auswahl der geräte beachten, auch wenn mittlerweile fast alle Handys standardmäßig LTE können. Für einen Congstar Tarif nutzt es auf jeden Fall wenig, viel Geld für LTE-fähige Geräte (wie das neue iPhone SE) auszugeben, da man den Standard ohnehin nicht nutzen kann.

Darüber hinaus gibt es im Kleingedruckten noch einige weitere Einschränkungen für die Nutzung:

Am Ende jeder Verbindung, mindestens jedoch einmal pro 24 Stunden, wird auf den begonnenen Datenblock aufgerundet. VoIP, BlackBerry-Nutzung und Peer-to-Peer sind nicht Gegenstand des Vertrages.

Dazu gibt es seit einiger Zeit ein Problem für Kunden ohne LTE: die Telekom baut zwar sehr fleißig das LTE Netz aus, im HSDPA und UMTS Bereich fallen dafür aber teilweise Leistungen weg. Das ist kein Problem für Nutzer, die LTE haben. Diese surfen dann einfach im gut ausgebauten LTE Netz. Wer allerdings – wie die Kunden von Congstar – dies nicht kann, weil der Tarif das nicht zu lässt, hat mit einer verschlechterten Netz-Qualität zu kämpfen. Im Congstar Forum findet man dazu Bereich einige Threads. Dort heißt es zum Beispiel:

Mein Problem ist das ich unabhängig von meinem Standort(z.B.: Köln oder Bonn) mit der Congstar Karte nur Edge Empfang habe. Die andere Karte hat diese Probleme nicht. Die Helpline hatte mich aufgefordert das Handy einmal neu zu starten und die Karte in einem anderen Handy zu testen. Das habe ich gemacht und die Probleme sind geblieben

Oder auch in einem anderen Beitrag:

ich bin vor einem Monat von Telekom zu Congstar (congstar wie ich will flex) gewechselt. Das Netz scheint aber erheblich schlechter zu sein als bei Telekom. Ich habe DualSim, und gleichzeitig eine O2-Karte im Handy, und die O2 Karte hat fast immer besseren Empfang. Als ich bei der Telekom war, hatte ich eigentlich immer besseren Empfang.

Man kann als Kunden an der Stelle leider auch relativ wenig tun. Die Telekom wird wohl kaum nochmal viel Geld in alte Netztechnik stecken. Es bleibt also nur die Hoffnung, dass Congstar früher oder später auch LTE nutzen kann. Informationen dazu gibt es aber bisher noch nicht.

Weitere allgemeine Informationen und Details zu Congstar gibt es auf den folgenden Seiten.

Quellen:

Leave a Comment