O2 Prepaid Allnet Flat
Prepaid Allnet Flat mit 6 GB ab 12.99 Euro mit 1,5 GB gratis Datenvolumen Dauerhaft und mit 5G Max Speed!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Gratis Pixel 7a!
Kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro dazu: mit O2 Mobile M Vertrag mit 25 GB Datenvolumen und kostenloser Telefonie + SMS! Ab 49.99 Euro/Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp Sim
Satte 4.000 Frei-Einheiten im Monat für 10 Euro - wahlweise für Telefonie, SMS oder Internet nutzbar. Dazu WhatsApp-Flat. Hier holen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet 5GB
Preissturz bei Blau: die 3GB LTE Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS nur noch 7.99 Euro im Monat! Mit VoLTE und WLAN Call.
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Prepaid Zweitkarte – diese Möglichkeiten gibt es im Prepaid Bereich

Prepaid Zweitkarte – diese Möglichkeiten gibt es im Prepaid Bereich – Im Postpaid Bereich gehen immer mehr Anbieter dazu über, zu ihren Tarifen und Flatrates noch weitere Handykarten anzubieten. Auf diese Weise kann man mehrere Handytarife und Flatrates miteinander kombinieren und bei großen Anbieter wie Telekom und Vodafone gibt es dann oft günstige Boni, wenn man mehrere Flatrates unter einem Tarif zusammenfasst. Die Telekom bietet beispielsweise auf diese Weise Zweitkarten und Drittkarten zu den MagentaMobil Flatrates zum Preis von nur noch 19.95 bzw. 9.95 Euro pro Monat an.

Viele Nutzer hätten gerne solche Zweitkarten auch im Prepaid Bereich, denn oft benötigt man nicht nur einen Handyvertrag und einen Prepaid Tarif, sondern gleich mehrere für unterschiedliche Nutzer (beispielsweise die Kinder).

Generell ist es im Prepaid Bereich meistens nicht so schwierig, mehrere Tarife unter einer Kundennummer oder einem Hauptvertrag zusammenzufassen. Allerdings gibt es dabei dann in der Regel auch keine Boni oder Vergünstigungen, wenn man mehrere Tarife auf diese Weise nutzt. In diesem Artikel ollen wir zeigen, welche Möglichkeit für Zweitkarten es im Prepaid Bereich gibt und welche Voraussetzungen und Varianten es dabei gibt.

HINWEIS Hier soll es nicht um Prepaid MultiSIM gehen. Diese Technik ist weiterhin bei keinem Anbieter im Prepaid Bereich verfügbar. Stattdessen geht es um weitere Tarife und Flatrates, die man unter einem Prepaid Tarif verwalten kann.

Congstar mit mehreren Sim pro Account

Die Congstar Prepaid Tarife sind sehr beliebt, weil man damit sehr einfach und ohne große Kosten Zugang zum gut ausgebauten Mobilfunk-Netz der Telekom bekommt. Der Prepaid Tarif des Unternehmens hat keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz. Eine Vertragslaufzeit gibt es ebenso wenig, die Karte des Discounters kann also jederzeit auch wieder gekündigt werden. Wer sich nicht sicher ist, ob der Discounter die richtige Wahl ist, kann auf diese Weise sehr einfach testen und bei Bedarf auch wieder kündigen. Die Congstar Prepaid Karte hat keine Laufzeit und dies ist damit jederzeit möglich. In allen Prepaid Varianten nutzt Congstar das D1 Handynetz der Telekom. Die Erfahrungen von Kunden mit Congstar sind dabei relativ positiv.

Eine offizielle Zweitkarte gibt es bei Congstar bisher leider nicht. Man kann aber ohne Probleme im Kundenbereich des Unternehmen weitere Tarif mit anlegen und so zumindest mehrere Prepaid Karten und Tarife gemeinsam verwalten. In dem Fall gibt es dann zwar keinen Bonus, wenn man mehrere Tarife nutzt, aber die Congstar Sim Karten sind in der Regel auch so günstig, dass ein weitere Bonus gar nicht notwendig ist.

Die aktuellen Prepaid Karten von Congstar

Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet S
Congstar Prepaid Allnet S
5.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 3 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet M
Congstar Prepaid Allnet M
10.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 6 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet L
Congstar Prepaid Allnet L
12.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 8 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet XL
Congstar Prepaid Allnet XL
15.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: 12 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 500MB
Prepaid Karte + 500MB
3,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.5 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 1GB
Prepaid Karte + 1GB
5,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 3GB
Prepaid Karte + 3GB
8,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 5GB
Prepaid Karte + 5GB
15,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 5 GB 25Mbit/s (LTE)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.

Aktuell sind auf diese Weise bei Congstar bis zu 5 Karten pro Kundenkonto möglich. Man kann beim Discounter also nicht nur eine Zweitkarte nutzen, sondern gleich 4 weitere Partnerkarten in einem Kundenkonto anlegen und zusammen verwalten. Im Postpaid Bereich von Congstar scheint die aber etwas restriktiver gehandhabt zu werden, hier sind maximal 2 Verträge pro Person möglich.

Congstar Zweitkarten und mehrere Sim pro Account
Congstar Zweitkarten und mehrere Sim pro Account

HINWEIS Congstar bietet mittlerweile bei den Allnet Flat auf Rechnung auch MUltiSIM an, für die Prepaid Tarife gibt es diese Funktion aber bisher noch NICHT.

O2 Freikarte – bis zu zwei Simkarten

Die O2 Prepaid Karten werden derzeit generell als Freikarten angeboten und haben daher weder einen Kaufpreis noch eine Anschlusgebühr und auch keine Versandkosten. Man kann die Prepaid Sim daher kostenlos bestellen und das ist natürlich interessant, wenn man mehrere Handykarten braucht, weil dann die Kosten niedrig bleiben (bzw. gar nicht erst entstehen).

Die o2 Freikarte hat allerdings ziemlich restriktive Nutzungsgrenzen. Man kann bei o2 maximal zwei Prepaid Simkarten pro Person holen. Auf diese Weise will O2 vermeiden, dass die Freikarten ausgenutzt werden und man sich ständig neue Sim bestellt. Eine Zweitkarte ist bei O2 Prepaid also derzeit möglich, aber eben nur eine. Weitere Sim und Tarife lassen sich darüber hinaus dann nicht bestellen.

o2 Prepaid Freikarte
o2 Prepaid Freikarte
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99¢/Tag 225Mbit/s (LTE)
o2 my Prepaid Basic
o2 my Prepaid Basic
1.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99¢/Tag 225Mbit/s (LTE)
o2 my Prepaid M
o2 my Prepaid M
17.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 18 GB 300Mbit/s (5G)
o2 my Prepaid L
o2 my Prepaid L
22.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 24 GB 300Mbit/s (5G)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.

Neben dem Grundtarif ohne Fixkosten stehen bei der O2 Freikarte auch noch die Prepaid Allnet Flats zur Auswahl. Diese bietet ab 3,5 GB Datenvolumen und kostenlose Gespräche und SMS in alle Netze. Im Februar 2021 hat das Unternehmen den Prepaid Allnet Flat noch weiteres Datenvolumen spendiert. Nun stehen bis zu 12,5 GB monatlich zur Verfügung und damit mittlerweile auch eine Prepaid Flat mit 10 GB Datenvolumen und mehr. Aktionsweise wurde und wird dies sogar auf bis zu 15GGB aufgestockt und für besondere Bedürfnisse setzt O2 sogar auch eine Flatrate mit 999 GB Datenvolumen (mehr dazu weiter unter bei O2 my Prepaid Max). Weitere Details zu den neuen O2 Prepaid Tarifen gibt es unter anderem hier.

Der O2 o2 my Prepaid Basic ist dabei in erster Linie für Nutzer gedacht, die etwas telefonieren und viel surfen und für die sich die Prepaid Allnet Flat von O2 nicht lohnt. Dieses Angebot ersetzt die älteren O2 Smart Tarife. Für knapp 2 Euro gibt es bei diesem Tarif immerhin 150MB Datenvolumen sowie weitere Zusatzoptionen. Die Optionen können dabei sowohl per SMS als auch im Kundenbereich gebucht werden, wenn genug Guthaben vorhanden ist. Den Guthabenstand kann man per O2 Handy Codes abfragen.

Telefonie & SMS im Inland

  • O2 Flat für 1,99 € mtl.; Buchung: SMS mit START O2COMFLAT an 5667
  • SMS Flat für 9,99 € mtl.; Buchung: SMS mit START LOOPSMSFL an 5667 senden
  • Allnet Flat für 14,99 € mtl.; Buchung: SMS mit START ALLENETZE an 5667 senden

Telefonie & SMS im Ausland

  • Türkei-Minuten-Pack 50 – für 7,50 € mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 50 an 5667 senden
  • Türkei-Minuten-Pack 100 für 12,50 € mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 100 an 5667 senden
  • Türkei-Minuten-Pack 250 für 25,00 € mtl.; Buchung: SMS mit START PAKETI 250 an 5667 senden

Surf-Pakete im In- und Ausland

  • Data Pack S (400 MB) für 2,99 €/4 Wochen
  • Data Pack M (1,5 GB) für 5,99 €/4 Wochen
  • Data Pack L (4 GB) für 9,99 €/4 Wochen
  • Data Pack XL (13 GB) für 19,99 €/4 Wochen
  • Den Grundtarif der O2 Prepaidkarte findet man direkt bei O2*.

Die O2 Prepaid Freikarten bieten dazu noch einige interessante Funktionen: beispielsweise unterstützen die Prepaid Sim auch VoLTE (also Gespräche im LTE/4G Netz) und auch WLAN Call wird unterstützt. Leider wurden aber andere Funktionen nach wie vor nicht implementiert. So kann man die O2 Freikarte weiterhin nicht als eSIM nutzen und auch das 5G Netz von O2 steht für die Prepaid Tarife nicht zur Verfügung. MultiSIM Optionen sind weiterhin nicht vorhanden und das ist ärgerlich, denn man kann allgemein nur 2 Simkarten pro Haushalt holen. Eine weitergehende Ausstattung für mehrere Geräte ist daher kaum zu realisieren. Man kann aber natürlich mehrere O2 Prepaid Sim holen, hat dann aber auch mehrere Verträge und nicht nur einen Vertrag mit mehrere Simkarten.

Satellite: weitere Rufnummer ohne Sim

Eine Alternative zu einer Prepaid Zweitkarte kann Satellite sein. Die App von Sipgate bietet ohne Sim Karte eine weitere Rufnummer an. Wenn man die App auf dem Smartphones installiert ist man so erreichbar und kann auch angerufen werden, ohne dass man eine weitere Zweitkarte brauchen würde. Das Unternehmen schreibt selbst zu dieser Technik:

Die Magie von satellite ist, dass du unabhängig vom Provider weltweit unter einer Handynummer erreichbar bist. Dafür benötigst du keine Mobilfunkverbindung (GSM), sondern nur dein Handy und eine Datenverbindung. Dabei ist ganz egal, ob du eine Daten-SIM (5G, 4G, 3G, Edge) nutzt oder W-Lan, die Sprachqualität ist immer top. Und anders als die meisten VoIP-Apps, verhält sich satellite wie die Standardtelefonie deines Handys. Das schont den Akku und alles funktioniert wie du es gewohnt bist.

Datenverbindungen sind dabei leider nicht möglich und auch SMS sind nur eingeschränkt nutzbar. Satellite ist also vor allem dann sinnvoll, wenn man eine weitere Rufnummer benötigt, die man unabhängig von der eigenen Nummer nutzen kann. Dass kann beispielsweise als Tarif für Vereine und Initiativen sinnvoll sein.

Die Callya Freikarte: keine Zweitkarte aber eine weitere kostenlose Sim

Wer einfach nur eine weitere Sim und einen weiteren Tarif benötigt, sollte sich die Callya Freikarte anschauen. Diese kommt direkt von Vodafone und bietet eine kostenlose Sim mit einen Grundtarif der keine Fixkosten hat. Bei Bedarf kann man dann Allnet Flat oder auch Datenvolumen dazu buchen und die Sim Karte ganz normal nutzen. Daher eignet sich der Tarif gut als Zweitkarte, weil er in der Anschaffung kostenlos und doch sehr leistungsstark ist – es gibt sogar 5G kostenlos in den größeren Flatrates.

Callya Classic
Callya Classic
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3¢/MB 7.2Mbit/s (LTE)
Callya Allnet Flat S
Callya Allnet Flat S
9.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 6 GB 500Mbit/s (5G)
Callya Digital Allnet Flat
Callya Digital Allnet Flat
20.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 20 GB 500Mbit/s (5G)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.

Die Tarife haben dabei immer eine Laufzeit von 28 Tagen und verlängern sich automatisch um weitere 28 Tage, wenn genug Guthaben vorhanden ist. Ohne Guthaben wird der Callya Classic Tarif weiter genutzt. LTE max ist in den Tarifen IMMER kostenlos mit enthalten.

Im Kleingedruckten von Vodafone finden sich noch einige zusätzliche Einschränkungen. Dort heißt es konkret:

Für alle Optionen gilt: Der Nutzungszeitraum von 4 Wochen beginnt am Tag der Buchung. Er verlängert sich automatisch um weitere 4 Wochen, wenn Du nicht vor Ablauf die Option kündigst. Restliche Highspeed-MB verfallen mit Ablauf der 4 Wochen. Nach Verbrauch der Highspeed-MB surfst Du mit bis zu 32 kbit/s. Die Internet-Optionen enthalten 250 MB, 750 MB bzw. 2 GB Highspeed extra mit bis zu 225 Mbit/s im deutschen Vodafone-Netz.

Die Buchung kann einfach per SMS vorgenommen werden. Vodafone schreibt dazu:

Internet-Optionen: Sende eine SMS mit „400 MB“, „1 GB“ oder „2 GB“ an 70888

Darüber hinaus können die Flatrates und Optionen auch über andere Systeme gebucht werden. Zur Auswahl stehen dabei:

  • die kostenlose MeinVodafone App von Vodafone (mehr zum Callya Login)
  • der Callya Kontoserver unter der Kurzwahl 22922
  • der Kundenbereich unter MeinVodafone

Mittlerweile hat Vodafone die Callya Sim noch um zwei weitere Angebote erweitert: Callya Digital ist eine komplette Prepaid Allnet Flat mit satten 15 GB Internetvolumen im Monat, für die man nur 20 Euro zahlt. Neu ist ebenfalls Callya Black – hier bekommt man neben der Prepaid Allnet Flat sogar unbegrenztes Datenvolumen. Unlimited Flatrates sind im Prepaid Bereich nach wie vor die Ausnahme, daher ist Callya Black ein sehr interessanter Tarif. Allerdings kostet diese Flat dann auch knapp 60 Euro und ist nur in ausgewählten Vodafone Shops verfügbar (und nicht online bestellbar). Beide Angebote sind auch als kostenlose Freikarten ohne Kaufpreis und Versandkosten  bestellbar.

Die Tarifoptionen machen die Callya Karte erst richtig interessant und mit den zubuchbaren Datenflatrates, die sogar LTE Zugang und Geschwindigkeiten bis 500 Mbit/s bieten, ist die Karte konkurrenzlos. Keine andere Prepaidkarte im Vodafone Netz bietet LTE und auch in den anderen Netzen liegen die Geschwindigkeiten bei 16 bis 21,1Mbit/s. An die 500Mbit/s der Vodafone Prepaidkarte kommt derzeit fast kein anderer Anbieter heran und daher war diese Karte lange Zeit die schnellste Karte auf dem deutschen Markt. Mittlerweile hat die MagentaMobil Prepaidkarte der Telekom aber ein Leistungsupdate spendiert bekommen und surft nun mit 300Mbit/s – also nur noch etwas langsamer als die Vodafone Prepaid Karte.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar