Simyo Prepaid Karte – Kundenmeinungen, Erfahrungen und Details

Simyo Prepaid Karte – Kundenmeinungen, Erfahrungen und Details
8.82 (88.18%) 11 Stimmen[n]

Achtung: Die Simyo Prepaidkarte wird zum Ende Juli 2016 eingestellt und die Kunden bis Ende des Jahres zu Blau übernommen. Der Tarif ist daher nicht mehr lange nutzbar und man sollte sich eher an den Angeboten von Blau oder den Simyo Alternativen orientieren.

Weil einfach einfach einfach ist.“ Simyo ist mit diesem Slogan 2005 gestartet und dem Spruch bislang treu geblieben. Statt sich in immer mehr Tarife zu verzetteln hat Simyo derzeit nur zwei Tarife im Angebot, die klar getrennt und strukturiert sind. Die Simyo Prepaid Karte ist dabei der bekannte Simyo Tarif mit soliden 9 Cent pro Minute und SMS in alle deutschen Netze. Dazu gibt die Simyo Allnet Flat, die nicht auf Prepaid Basis abgerechnet wird und kostenlose Gespräche und eine Internet Flat bietet sowie zwei weitere Tarife mit Freieinheiten, die auch auf Prepaid Basis zu haben sind. Der Tarif von Simyo ist damit etwas weniger einfach geworden, bietet aber dadurch auch interessante und flexible neue Möglichkeiten. Die Simyo Tarife werden in erster Linie über das Internet vermarktet. Das Unternehmen setzt von Anfang an auf digitale Strategien. Daher gibt es keine eigenen Shops, die Karte von Simyo sind aber bei Eplus/O2 Shops mit erhältlich.

Simyo Prepaid Karte

Derzeit gibt es im Prepaid Bereich bei Simyo weder eine Grundgebühr noch eine Mindestvertragslaufzeit. Wenn die Karten nicht genutzt wird fallen auch keine Kosten an und falls man mit Simyo aus welchen Gründen auch immer nicht zufrieden ist, kann der Anbieter auch jederzeit wieder gewechselt werden.

Die aktuellen Konditionen der Simyo Prepaid-Karte:



keine Tarife gefunden
Bitte versuchen Sie eine andere Auswahl.


Den Überblick über alle Allnet Flat gibt es hier: Prepaid Vergleich

Bei Simyo gibt es (wie auch bei Blau.de) einen Kostenstopp. Dieser deckelt die monatliche Rechnung auf 39 Euro. Kunden zahlen also nie mehr als diese 39 Euro. Das gilt aber nur für Kosten, die aus Gesprächen, Kurzmitteilungen oder der Datennutzung entstanden sind. Andere Kosten, beispielsweise aus MMS, Optionen oder Auslandsverbindungen, werden zusätzlich abgerechnet und können den Betrag von 39 Euro im Monat erhöhen. Wer unter den 39 Euro pro Monat bleibt, merkt vom Kostenstopp nicht, dann würde ganz normal der angefallene Betrag abgerechnet werden.

Wie die anderen Eplus-Discounter auch profitiert Simyo aktuell von der Netzfreigabe durch Eplus. Simyo Kunden können auf diese Weise auch mit der Prepaidkarte LTE Verbindungen nutzen und surfen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 42,2Mbit/s. Allerdings bietet Eplus LTE derzeit nur an wenigen Standorten an.

Mit der Übernehmen von Eplus durch O2 profitieren auch Simyo Kunden von der Netzzusammenschaltung. In 2016 sollen beide Netze sogar ganz fusioniert werden. Dann können Simyo Kunden auch das O2 LTE Netz mit nutzen. Genauere Details dazu gibt es aber noch nicht.

Neben den regulären Preisen gibt es bei Simyo auch immer wieder Sonderaktionen über die man die Karte etwas billiger bekommen kann. Leider lässt sich nicht sagen, wann eine neuen Aktion startet und was dann günstiger sein wird. Mit SayHEY bietet Simyo einen eigenen Messenger an, der WhatsAPP Konkurrenz machen soll. Ob das klappen wird muss sich aber erst noch zeigen und hängt sicher auch davon ab, wie SayHEY weiterentwickelt wird.

Die Simyo 100MB Free Flat

Simyo bietet eine Prepaidkarte mit kostenloser (werbefinanzierter) Internet-Flatrate an. Die Flat umfasst dabei 100MB Datenvolumen monatlich mit vollem Speed. Das Modell kennt man von der Netzclub Freikarte, Simyo hat dieses Modell in Netz von Eplus übernommen. Mehr Details zur Simyo FreeFlat haben wir hier zusammen gestellt: Die kostenlose Prepaid Flat von Simyo.

Simyo Prepaid Internet

Im Grundtarif surft man bei Simyo aktuell für 24 Cent pro Megabyte Datenübertragung. Das ist durchaus günstig, kann aber bei regelmäßiger Nutzung trotzdem sehr teuer werden. Daher bietet der Discounter neben dem normalen Tarif auch Datenflatrates an, die wahlweise mit zum Tarif gebucht werden können. Aktuell stehen folgende Prepaid Flatrates zur Auswahl:

  • Flat Internet minimum (100MB für 4.90 Euro pro Monat)
  • Flat Internet optimum (1GB für 9.90 Euro pro Monat)
  • Flat Internet maximum (3GB für 14.90 Euro pro Monat)

Die Flatrates haben dabei einen Laufzeit von 30 Tagen und verlängern sich dann automatisch, wenn sie nicht gekündigt werden. Vor der Buchung muss das entsprechende Guthaben auf der Karte vorhanden sein. Einen Beitrag, welches Volumen zu welcher Nutzung passt, gibt es bei Pottblog.

Simyo Prepaid Aufladen

Um Guthaben auf die Simyo Karte zu laden, gibt es verschiedene Möglichkeiten. Offiziell nennt der Discounter dabei folgende Varianten:

  • per Lastschriftverfahren kann man das Guthaben automatisch (ab einem bestimmten Restbetrag oder immer zum 2. des Monats) oder als Einzelzahlung aufladen
  • per Kreditkarte
  • per SMS (9 Cent Zusatzkosten)
  • durch den Kauf eines Gutscheins an Tankstellen, Kiosken usw.

Daneben kann die Simyo Karte aber auch mit den normalen Eplus Guthaben Karten aufgeladen werden. Auch an Bankautomaten kann man Simyo Guthaben nachladen, es reicht dabei Eplus als Anbieter auszuwählen. Details zum Netz und zur Netzqualität von Simyo findet man hier.

Simyo Prepaid Nummer mitnehmen

Die Rufnummernmitnahme von Simyo zu einem anderen Anbieter kann über dieses Formular beantragt werden: Portierung. Das Unternehmen berechnet dabei für die Bearbeitung der Rufnummern-Mitnahme einen Gebühr von 25 Euro. Die Mitnahme der alten Rufnummer kann frühestens 120 Tage vor Ende und maximal 20 Tage nach Ende des Simyo Vertrages beantragt werden.

Die Mitnahme einer Rufnummer zu Simyo (egal ob zur Simyo Prepaidkarte oder zur Allnet Flat) belohnt das Unternehmen mit 25 Euro Bonus auf das Guthaben.

Simyo Verzichtserklärung

Für die Kündigung bei Simyo ist keine Verzichtserklärung notwendig. Lediglich beim Übertrag der Karte auf einen neuen Inhaber (Inhaberwechsel) muss dies schriftlich vom alten und vom neuen Inhaber bestätigt werden. Dann wird auch eine Verzichtserklärung des alten Anbieters benötigt. Das entsprechende Formular kann hier herunter geladen werden: Verzichtserklärung.

Simyo Hotline

Simyo bietet derzeit zwei Hotline-Nummern für Fragen rund um den Simyo Tarif und Probleme mit der Karten. Simyo Kunden können die Kurzwahl 1145 nutzen. Diese kostet 49 Cent pro Anruf, egal wie lange der Anruf dauert. Für Anrufe ohne Simyo Karte gibt es die Rufnummer 0180 / 5 45 44 55 (14 Cent pro Minute – die ersten 120 Sekunden in der Warteschleife sind kostenlos). Eine kostenfreie Hotline (wie beispielsweise bei der Telekom schon angekündigt) gibt es bei Simyo leider nicht. Als kostenfreie Alternative steht lediglich das Kontaktformular auf der Simyo Webseite zur Verfügung.

Simyo Erfahrungen

Die Erfahrungen mit Simyo im Internet sind durchwachsen. Einige Beispiele für Erfahrungsberichte gibt es hier:

Gerade bei der Qualität des Eplus Netzes gibt es immer wieder Fragen und Probleme. Daher sollte man am besten vor einem Kauf Freunde und Bekannte nach Erfahrungen mit dem Netz direkt vor Ort befragen. Details zur Allnet Flat von Simyo gibt es auf dieser praktischen Seite.

Mehr Informationen rund um Simyo haben wir hier für Sie zusammen gestellt:

 

Leave a Comment