O2 Prepaid Allnet Flat
Prepaid Allnet Flat mit 6 GB ab 12.99 Euro mit 1,5 GB gratis Datenvolumen Dauerhaft und mit 5G Max Speed!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Gratis Pixel 7a!
Kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro dazu: mit O2 Mobile M Vertrag mit 25 GB Datenvolumen und kostenloser Telefonie + SMS! Ab 49.99 Euro/Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp Sim
Satte 4.000 Frei-Einheiten im Monat für 10 Euro - wahlweise für Telefonie, SMS oder Internet nutzbar. Dazu WhatsApp-Flat. Hier holen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet 5GB
Preissturz bei Blau: die 3GB LTE Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS nur noch 7.99 Euro im Monat! Mit VoLTE und WLAN Call.
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

WhatsApp Sim – Netz, Netzqualität und die APN Zugangsdaten

WhatsApp Sim – Netz, Netzqualität und die APN Zugangsdaten – Die Prepaidtarife von WhatsApp SIM haben um ihre Herkunft bisher keinen Hehl gemacht, sowohl auf der Webseite als auch auf über die URL des Angebotes konnte man sehr leicht Eplus als Netzpartner ablesen. Mittlerweile hat man den Hinweis in den FAQ des Discounters abgeändert. Dort steht nun:

Mit der WhatsApp SIM nutzt Du die leistungsstarken Netze der Telefónica (E-Plus und O2). Die SIM-Karte wechselt dabei automatisch in das Netz, welches aktuell am besten verfügbar ist. Für die optimale Erreichbarkeit im Mobilfunknetz spielt die Empfangsqualität Deines Mobiltelefons eine entscheidende Rolle.

Inzwischen gibt es keine Eplus Netzbereiche mehr. Diese wurden komplett bei O2 integriert und damit gibt es nun nur noch ein großes O2 Netz, das WhatsApp Sim nutzt. Der Discounter ist damit ein komplette O2 Anbieter geworden. Damit hat das Unternehmen auf jeden Fall starke Konkurrenz, denn auch andere Anbieter sind in diesem Mobilfunk Netz zu finden, beispielsweise ist auch das ALDI Netz, das Netzclub Netz und auch das Fonic Netz das Mobilfunk-Netz von O2/Telefonica.

Grundsätzlich funktionieren aber die APN Daten aus dem Eplus Netz auch weiter, nur bei der Mailbox musste man sich etwas umgewöhnen, da die Ansteuerung im O2 Netz etwas anders ist als bei Eplus. Viele Prepaid Kunden haben die Mailbox aber generell deaktiviert, daher fällt das oft gar nicht auf.

TIPP Sollte es häufiger und immer wieder Netz-Probleme bei WhatsApp Sim geben, reicht oft ein Wechsel zu einem anderen Anbieter im O2 Netz nicht aus, da dort dann die gleichen Probleme auftreten. Stattdessen sollte man über einen Netzwechsel nachdenken: D1 Prepaid | D2 Prepaid

WhatsApp SIM Prepaid
WhatsApp SIM Prepaid

Pixabay.de – CCO Public DomainWhatsApp Sim – O2/Eplus Netzqualität im Detail

Die Netzqualität von O2/Eplus ist sehr unterschiedlich und hängt stark davon ab, wie das O2 Netz von Ort ausgebaut ist. In einigen Bereich übertrifft das Unternehmen selbst die D-Netze, in anderen Bereichen hat man kaum Empfang. Seit 2020 hat O2 vor allem die LTE Bereich stark ausgebaut, am Ranking als 3. Netz in Deutschland hat sich aber wenig geändert. Die Stiftung Warentest schreibt beim Netztest 2022 als Fazit zu den Netzen:

Die Telekom behauptet den Spitzen­platz, wenn auch knapp. Bester Konkurrent ist Vodafone. Knapp dahinter liegt O2. Dieser Anbieter holte im Vergleich zum Test 2017 deutlich auf. Gut für den Geldbeutel: Ein neues Handy mit 5G für mobile Daten ist in den nächsten ein bis zwei Jahren nicht unbe­dingt nötig: Das 4G-Netz ist alltags­tauglich und das neue 5G-Netz noch lange nicht fertig.

Die Netzqualität von WhatsApp SIM hängt daher ebenfalls stark vom O2 Netzausbau ab. Mittlerweile wurde das Eplus Netz komplett bei O2 integriert – an sich hat sich damit für Kunden aber recht wenig geändert.

Wer sich für einen Simkarte des Discounters entscheidet, sollte daher prüfen, wie die Netzqualität vor Ort ist. Das kann man am besten über die Erfahrungen von Freunden und Bekannten heraus finden. Diese haben in der Regel die besten Informationen über Stärken und Schwächen. O2 bietet zwar auch eine Ausbaukarte an, die den aktuellen Stand der Netzabdeckung anzeigt, in der Praxis zeigen sich jedoch oft sehr große Abweichungen. Das persönliche Gespräch mit Kunden von O2 bietet daher nach wie vor die besten und zuverlässigsten Informationen über die Qualität des Mobilfunk-Netzes.

VIDEO O2 erklärt das neue O2 Netz

LTE und 5G bei WhatsApp Sim

Die WhatsApp Sim Karte kann aktuell das LTE Netz nutzen. Hier sieht man einen großen Vorteil durch die Zusammenlegung mit O2, denn bis vor der Übernahme gab es LTE nur inoffiziell (als Aktion). Mittlerweile bietet WhatsApp SIM LTE in den Optionen offiziell mit dazu an. Allerdings liegt der Speed bei nur 25 Mbit/s. Das ist eine Vorteil im Vergleich mit den Angeboten von vor der Übernahme, aber in den D-Netzen gibt es mittlerweile deutlich schnellere Prepaidkarten. Daher ist LTE zwar nett, aber wer wirklich schnell surfen will, findet bei Callya oder Telekom bessere Tarife.

Es sieht leider auch nicht so aus, als würde der Speed zeitnah erhöht werden. Das Unternehmen hat die Geschwindigkeiten erst geringfügig von 21,6 auf 25MBit/s angepasst – eine wirklich wahrnehmbare Verbesserung ist das aber nicht. Es scheint auch im O2 Netz so zu sein, dass man LTEmax und damit die wirklich schnellen LTE Verbindungen nur für die teureren Tarife und die originalen Angebote von O2 bereit stellt. Die anderen Marken und Drittanbieter bekommen nur langsames LTE.

Prepaid Sim Speed Vergleich

Für die Nutzung von WhatsApp ist LTE aber eher nebensächlich, da der Dienst nur sehr kleine Datenpakete verschickt und somit kaum von der Geschwindigkeit der Verbindung beeinflusst wird. Selbst mit einer gedrosselten Simkarte ist in vielen Fällen noch die Nutzung von WhatsApp ohne Probleme möglich.

Das O2 Netz hat mittlerweile auch die ersten 5G Netzbereiche. Für Drittanbieter und Discounter steht diese Technik aber bisher noch nicht zur Verfügung. Das bedeutet, das weder bei WhatsApp SIM noch bei anderen Prepaid Discountern im O2 Netz 5G zur Verfügung steht und bisher ist leider auch nicht bekannt, wann sich das ändern könnte.

Das ist schade, denn O2 baut im 5G Bereich derzeit stark aus und erschließt immer mehr Netzbereiche mit der neuen Technik. Das Unternehmen schreibt selbst zum aktuellen Stand in Sachen 5G Ausbau:

Der Telekommunikationsanbieter O2 Telefónica hat einen wichtigen Meilenstein in seiner bundesweiten 5G Netzausbau-Offensive erreicht: Aktuell funken rund 10.000 5G-Antennen im O2 Netz. Damit versorgt O2 über ein Drittel der Bevölkerung mit 5G. Nach dem Start des 5G-Netzes im Oktober 2020 hat O2 seinen Netzausbau kontinuierlich beschleunigt und den mobilen Highspeed-Standard in immer mehr Städte und auch ländliche Gemeinden gebracht. Das Besondere: O2 legt beim 5G-Ausbau einen starken Fokus auf die 3,6 GHz Frequenzen, die sich bestens für besonders schnelles und leistungsfähiges 5G eignen. Derzeit funken mehr als 5.000 5G-Antennen auf dieser Frequenz. O2 setzt seine Netzausbau-Offensive konsequent fort: Bis Jahresende wird der Anbieter die Hälfte der Bevölkerung mit seinem 5G-Netz versorgen, bis Ende 2025 ganz Deutschland.Mallik Rao„Wir bauen 5G schneller aus als jede andere Mobilfunktechnologie zuvor. Unsere Ausbau-Offensive sorgt für ein verbessertes O2 5G-Netz in zahlreichen deutschen Städten und Regionen. Täglich kommen aktuell rund 40 neue 5G-Antennen hinzu“, sagt Mallik Rao, Chief Technology & Information Officer von O2 Telefónica. „Wir konzentrieren uns auf echtes 5G auf 3,6 GHz und 700 MHz, während wir die DSS-Technologie als Kombination aus 4G und 5G ergänzend einsetzen. Mit unserer 5G-Ausbaustrategie schaffen wir ein starkes Fundament und optimale Voraussetzungen für die vernetzte Zukunft von Millionen Privat- und Geschäftskund:innen in Deutschland.“

Netzclub Kunden profitieren bisher noch nicht von diesem Netzausbau und wahrscheinlich wird es auch noch etwas länger dauern, bis die Sim von Netzclub die neue Technik nutzen können. Bisher hat O2 noch nicht einmal die originalen O2 Prepaid Tarife für 5G freigeschaltet, daher müssen wohl auch die anderen Marken noch etwas warten.

5G Netz 2023
5G Netz 2023

Das Handynetz von O2 hat in den letzten Netztests eine gute bis sehr gute Bewertung erhalten. Im connect Netztest 2023 erhielt O2 die Note „sehr gut“ (894 Punkte). Damit liegt O2 hinter der Telekom (952 Punkte) und Vodafone (915 Punkte) auf dem dritten Platz. Im Smartphone Magazin Netztest 2022 erhielt O2 die Bestnote „Hervorragend“. Damit festigte O2 den zweiten Platz hinter der Telekom.

In beiden Tests konnte O2 vor allem im Bereich der 5G-Verfügbarkeit und -Performance punkten. Die 5G-Verfügbarkeit von O2 liegt mittlerweile bei über 51 %, was einen großen Sprung im Vergleich zum Vorjahr darstellt. Die 5G-Download-Geschwindigkeiten von O2 sind ebenfalls sehr gut.

In den Bereichen Netzabdeckung, Zuverlässigkeit und Sprachqualität konnte O2 ebenfalls gute Ergebnisse erzielen. Insgesamt ist das Handynetz von O2 in den letzten Netztests deutlich verbessert worden. O2 ist nun ein ernstzunehmender Konkurrent für die Telekom und Vodafone.

Hier sind die einzelnen Bewertungen von O2 in den letzten Netztests:

connect Netztest 2023

  • Netzabdeckung: 1,7
  • Zuverlässigkeit: 1,7
  • Sprachqualität: 1,8
  • Datenübertragung: 2,0
  • 5G: 1,5

Smartphone Magazin Netztest 2022

  • Netzabdeckung: 1,5
  • Zuverlässigkeit: 1,5
  • Sprachqualität: 1,5
  • Datenübertragung: 1,5
  • 5G: 1,5

WhatsApp SIM APN und Internet-Einstellungen

Für den Internet-Zugang und die Nutzung von WhatsApp muss man bei der Karte an sich nichts machen, die entsprechenden Daten werden automatisch verschickt und müssen nur noch abgespeichert werden. WhatsApp SIM schreibt dazu in den FAQ:

Wenn die freigeschaltete SIM-Karte das erste Mal in Gebrauch genommen wird, erhalten Sie eine SMS mit den Daten zur Konfigurationseinstellung. Bitte speichern Sie diese. Wird die SIM-Karte in ein anderes Mobiltelefon eingelegt, erhalten Sie diese SMS erneut.

Falls die SMS nicht angekommen sein sollte oder man sie nicht installieren kann, gibt es die Möglichkeit, die Zugangsdaten für das mobile Internet (APN) auch per Hand einzustellen. Dazu sollte man bei WhatsApp SIM folgende Daten verwenden:

Einstellung für APN-Internet
Name:WhatsApp SIM
APN:internet.eplus.de
Proxy:(Standard)
Port:(Standard)
Nutzername:eplus
Passwort:gprs

Die Einstellungen müssen dabei im Smartphone vorgenommen werden. Je nach genutztem Anbieter und Betriebssystem gibt es verschieden Varianten, wo die Einstellungen hinterlegt werden müssen:

  • Google Android: „Einstellung > Mobile Netzwerke > Zugangspunkte“
  • Apple iOS „Einstellungen > Allgemein > Netzwerk > Mobiles Datennetzwerk“

Die Apple Einstellungen gelten für das iPhone als auch für das iPad.

VIDEO Das Problem mit den Funklöchern auf dem Land

WhatsApp SIM aufladen

Guthaben aufladen funktioniert bei WhatsApp Sim durch die großen Nähe zu Eplus wie bei anderen Eplus Karten auch. Entweder nutzt man die Bankautomaten, Onlineportale oder die normalen Eplus Aufladekarten. Diese gibt es in den bekannten Verkaufsstellen (Kiosk, Supermarkt, Tankstelle) und sie können wie folgt genutzt werden:

  • Über die WhatsApp SIM App für iPhone, Android und Windows Phone
  • Über den Login-Bereich auf https://kundenportal.whatsappsim.de/
  • Per Tasteneingabe auf Deinem Mobiltelefon:
    Tippe *104*, gib die Aufladenummer ein, bestätige mit # und drücke die grüne Hörertaste.

Weitere Details zur Aufladung gibt es hier: WhatsApp Sim aufladen

Download: WhatsApp SIM App

Neben der Verwaltung über das Handy selbst oder den Online-Kundenbereich auch Apps für verschiedene Betriebssysteme an über die man den Guthabenstand abfragen kann. Auch die Aufladung von Guthaben und der Wechsel von Optionen ist über die möglich.

Je nach Anbieter und System kann die WhatsApp SIM App hier gratis herunter geladen werden:

Die WhatsApp Simkarte im Video

Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 1]

Schreibe einen Kommentar