O2 Prepaid Allnet Flat
Die kostenlose O2 Freikarte mit kompletter Allnet Flat, 15 GB Datenvolumen + LTEmax Speed nur 15€/28 Tage! Dauerhaft
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Callya Digital 15GB
Digital Allnet Flat mit satten 15GB Datenvolumen im 5G Netz und kostenlosen Gesprächen und SMS. Nur 20 Euro für 4 Wochen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet 3GB
Preissturz bei Blau: die 3GB LTE Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS nur noch 7.99 Euro im Monat! Mit VoLTE und WLAN Call.
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Was wurde aus der Smobil Schlecker Prepaid Karte? Ein Rückblick

Was wurde aus der Smobil Schlecker Prepaid Karte? Ein Rückblick – Smobil wurde 2007 als Eigenmarke der Schleckter-Drogeriemärkte auf den Markt gebracht und sollte Schlecker auch als Prepaid Anbieter am Markt positionieren. Man kennt diesen Ansatz unter anderem auch von den Prepaid Tarifen von ALDI Talk und den LIDL Connect Prepaid Karten. Zu dieser Zeit kamen viele neue Prepaid Marken in den Handel und durch das gute Vodafone Netz hatte Smobil an sich eine gute Ausgangsposition.

Mit der großen Insolvenz der Schlecker Märkte Anfang 2012 endete aber leider auch die SMobil-Entwicklung. Danach wurde die Sim noch mehr oder weniger nebenbei laufen gelassen, seit 2013 findet man die SMobil Handykarten und Tarife bei den Rossmann mobil Prepaid Angeboten. Das Unternehmen führt Smobil unter dem Namen Rossmann mobil classic weiter, es gibt aber einige Änderungen:

  • Sie telefonieren auch weiterhin in Ihrem bisherigen Tarif ab 1 Cent zu allen Rossmann mobil Classic Kunden und zu den Rossmann mobil Kunden der beiden neuen Tarife.*
  • Mit Ihrem Surfstick surfen Sie wie gewohnt zu günstigen Preisen.
  • Ihre bisherigen Auflademöglichkeiten bleiben bestehen!
  • Der smobil Aufladetag wird zum Rossmann mobil Aufladetag und Sie erhalten weiterhin 19% Extraguthaben bei Ihrer Aufladung am 19. eines jeden Monats!
  • In Ihrem Mitgliederbereich (neu: Mein Rossmann mobil) stehen Ihnen alle bekannten und dazu viele neue Services zur Verfügung!

Damit wurde der Betrieb von Smobil nicht komplett eingestellt, sondern man konnte die Karten weiter nutzen und kann sie auch immer noch aktiv halten – allerdings zu den Konditionen und unter dem Namen Rossmann mobil classic. Auch das Netz hat sich nicht geändert. Smobil aka Rossmann mobil classic nutzt weiterhin das Vodafone Netz und ist damit ein D2 Prepaid Anbieter wie beispielsweise auch Otelo oder die Callya Freikarte von Vodafone. Im Prepaid Vergleich macht der Tarif aber aktuell keine gute Figur, moderne Funktionen fehlen und Prepaid Allnet Flat gibt es leider auch nicht.

Im Vergleich zu den anderen Prepaid Angeboten auf dem Markt wirken die aktuellen Tarife allerdings veraltet, vor allem im Datenbereich gibt es deutlich Schwächen. Daher bleibt offen, ob und wie es mit den Handykarten weiter geht: wahrscheinlich steht ein Tarifupdate an, wen die Simkarten weiter attraktiv bleiben sollen.


Der Alttarif von Smobil aus dem Jahr 2007

Der Einstieg von Schlecker ins den Prepaid-Markt war durchaus eine Überraschung. Nach ALDI hatten einige Discounter angekündigt, hier aktiv werden zu wollen, aber Schlecker fand am schnellsten geeignete Vertriebspartner.

SMobil ist der Tarifpartner über den Schlecker sein Prepaid-Angebot vertreibt. Die Startersets sind ebenso wie die Guthabenkarten nur in den Filialen von Schlecker erhältlich, dafür gibt es auch Pakete mit Handys zu der Karte. Diese kosten im Set dann ab 59,95 Euro (Siemens A31).

Mit SMobile telefoniert man im D2/Vodafone-Netz. Das Startset kostet 9,99 Euro und enthält 10 Euro Startguthaben. Das Guthaben ist unbegrenzt gültig.

Konditionen:

  • zu SMobil-Kunden: 1 Cent pro Minute
  • zu anderen Kunden: 25 Cent pro Minute
  • SMS: 19 Cent pro Minute
  • MMS: 39 Cent pro Minute

Dies ist an sich nicht wirklich günstig (sieht man von dem einen Cent zu anderen SMobil-Kunden ab), dafür gibt es Bonusguthaben bei jeder Aufladung, wodurch sich kräftig sparen lässt:

  • 10 Euro Guthaben kosten nur 8 Euro (20% Ersparnis)
  • 25 Euro Guthaben kosten nur 19 Euro
  • 50 Euro Guthaben gibt es für 30 Euro

Im Endeffekt kann man so die Gesprächskosten um die Häfte absenken. Rechnet man die Kosten auf die tatsächlich gezahlten BEträge herunten bleiben:

  • 10 Euro Aufladung:  20 Cent pro Minute oder 15,2 Cent pro SMS
  • 25 Euro Aufladung: 19 Cent pro Minute oder 14,4 Cent pro SMS
  • 50 Euro Aufladung: 15 Cent pro Minute oder 11,4 Cent pro SMS

Die Taktung ist 60/1.  Das heißt, die erste Minute bezahlt man immer komplett, danach wird sekundengenau abgerechnet.

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

2 Gedanken zu „Was wurde aus der Smobil Schlecker Prepaid Karte? Ein Rückblick“

Schreibe einen Kommentar