Simply Prepaid und Handytarife – Erfahrungen, Netz und das Kleingedruckte

Simply Prepaid und Handytarife – Erfahrungen, Netz und das Kleingedruckte – Das Handy ist heute zu einem der wichtigsten technischen Geräte geworden und erleichtert seinen Nutzern das Leben sehr. Die heutigen Modelle am Markt ermöglichen es immer und überall erreichbar zu sein und bieten viele Extras wenn es um die Ausstattung geht. Bei der Vielfalt der Anbieter am Markt entsteht eine große Konkurrenz. Relativ neu sind die ganzen kleineren Prepaid Anbieter. Diese versuchen Kunden mit guten Tarifen und einfachem Service von sich zu überzeugen.

Ein solcher Anbieter ist auch der Anbieter Simply. Hierbei handelt es sich um einen so genannten „Mobilfunk- Discounter“. Unter diesem Begriff versteht man Handyanbieter, die sehr günstige Tarife haben und oft zusammen mit großen Unternehmen am Markt ist. In den meisten Fällen sind es meistens Prepaid Angebot mit aufladbarem Guthaben die sich im Angebot finden.

Simply hat sich in den letzten Jahren dabei deutlich gewandelt: mittlerweile bietet das Unternehmen nicht mehr nur Prepaid-Karten und Tarife an, sondern auch Handytarifen und Allnet-Flatrates auf Rechnung. Simply gehört dabei zur Unternehmensgruppe von Drillisch und bietet daher ähnliche Tarife, die man auch von anderen Drillisch Anbietern (wie Maxxim oder WinSIM) kennt. Den 8 Cent Tarif in dieser Form gibt es aber mittlerweile nur noch bei Simply.

Der Simply Prepaid Tarif im Überblick

Simply 8 Cent
Simply 8 Cent
0.00€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Telefon: 8.0 Cent
SMS: 8.0 Cent
Internet: 49¢/MB

Den Überblick über alle Prepaid Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich

Der aktuelle Simply Prepaid Tarif hat die Bezeichnung 8-Cent Tarif und kommt ohne monatliche Grundgebühr und eine lange Vertragslaufzeit aus. Man zahlt als Kunde in diesem Tarif daher nur das, was man auch verbraucht hat. Dazu kann man auch sehr schnell wieder wechseln, der Tarif schränkt die Flexibilität nicht ein. Der Tarif kann als Prepaid- oder Postpaid-Variante bestellt werden. Nutzt man die Komfortaufladung, ist der Tarif Prepaid, nutzt man den Bankeinzug hat man einen normalen Postpaid Tarif mit monatlicher Rechnung.

Ansonsten bietet der Tarif (wie der Name bereits vermuten lässt) eine reine 8 Cent Abrechnung für Gespräche und SMS:

  • 8 Cent pro Gesprächsminuten in alle deutschen Handy-Netze und ins Festnetz
  • 8 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • 39 Cent pro MMS
  • 49 Cent pro Megabyte Datenübertragung

Die kompletten Details gibt es direkt auf der Webseite von Simplytel.

Die Prepaid Simkarte von Simply ist mit 4.95 Euro relativ preiswert. Dazu gibt es direkt zum Start 5 Euro Startguthaben und weitere 25 Euro Bonus, wenn man als Kunde die alte Rufnummer mit bringt. Allerdings ist die Portierung einer Rufnummer mit Kosten verbunden. Simply selbst schreibt zu den Nutzungsmöglichkeiten des Startguthabens in einer Fußnote:

Das Startguthaben wird automatisch auf Telefonie-, SMS-, MMS- und Datenverbindungen innerhalb Deutschlands angerechnet. Es ist nicht gültig für Fixkosten des Tarifs, Sonder-/Service- Rufnummern, Premium-SMS, Roaming-/Auslandsverbindungen oder Mehrwertdienste und kann nicht ausgezahlt werden. Das Startguthaben ist gültig ab Aktivierung und unbegrenzt nutzbar.

Der Tarif selbst eignet sich aufgrund der Tarifstruktur vor allem für Wenig- und Viel-Nutzer, die Geld sparen können, da sie keine teure Flatrate bezahlen müssen, sondern nur das abgerechnet wird, was auch verbraucht wurde. Bei der Buchung des Prepaid Tarifes muss man allerdings, denn Simply bietet diesen Tarif auch per monatlicher Rechnung (Postpaid) an. Diese Variante ist dann eine gute Alternative für Nutzer, die nach einem Tarif ohne Grundgebühr suchen oder nach einer Sim ohne Laufzeit und Aufladezwang. Dazu gibt es die Kontrolle des Ausweises in dem Fall nicht, da dies nur für Prepaid Sim vorgeschrieben ist. Ein wirklich anonyme Sim ist die Simply Karte in dem Fall aber auch nicht, da die Bankverbindung hinterlegt werden muss

Wer sich für den Simply Prepaidtarif interessiert, sollte bei der Buchung im letzten Schritt die sogenannte „Komfortaufladung“ wählen. Erst dann bekommt man die Prepaidkarte, ansonsten ist der Postpaid-Tarif voreingestellt. Die kompletten Details gibt es direkt auf der Webseite von Simplytel.

Neu: Simply bietet auch eSM an

Seit September 2019 hat Simply die Tarife auch als eISM im Angebot. Man kann die Angebote und damit auch den 8 Cent Tarif des Unternehmens daher auch auf fest verbaute Simkarte laden. Eine Plastik-Sim ist dann nicht mehr notwendig. Die Umstellung auf eSIM kann für bestehende oder neue Simkarten erfolgen, in dem man eine Ersatzkarte als eSIM bestellt (und man kann so auch wieder auf Plastik-Sim zurück wechseln).

In den FAQ schreibt Simply zur Vorgehensweise:

Eine neue SIM-Karte können Sie in Ihrer persönlichen Servicewelt unter Kundendaten > PIN und PUK aktivieren. So funktioniert es:

    1. Sobald der QR-Code in Ihrer persönlichen Servicewelt unter Kundendaten > PIN und PUK zur Verfügung steht, wird eine E-Mail an Ihre bei uns hinterlegte E-Mail-Adresse gesendet.
    2. Scannen Sie den QR-Code mit Ihrem Endgerät, mit dem Sie die eSIM nutzen möchten, ein. Bitte beachten Sie, dass zum Zeitpunkt, zu dem der QR-Code gescannt wird, eine Internetverbindung in Ihrem Endgerät erforderlich ist. Bitte beachten Sie auch, dass für die Nutzung einer eSIM ein eSIM-fähiges Endgerät erforderlich ist. Nach dem Scannen des QR-Codes ist die eSIM sofort einsatzbereit.
    3. Nach dem Sie den QR-Code gescannt haben und die eSIM aktiv ist, wird der QR-Code in Ihrer persönlichen Servicewelt unter Kundendaten > PIN und PUK ausgeblendet. Bitte beachten Sie, dass der QR-Code nur einmal verwendet werden kann.

Buchbare Optionen und Flatrates bei der Simply Prepaidkarte

Mit dem buchbaren Flatrates und Optionen lässt sich der Prepaid Tarif von Simply weiter aufwerten und gerade im Datenbereich mit Flatrates ausstatten, die das Kostenrisiko beim mobilen Internet-Zugang deutlich senken. Allerdings muss man auch kritisch fest halten, dass die Optionen vergleichsweise teuer sind und mit den aktuellen Tarifen auf dem Markt kaum mithalten können. So ist eine SMS Flatrate für 12.95 Euro im Monat einfach zu teuer. Andere Anbieter haben sie für 5 bis 10 Euro monatlich im Angebot.

Pixabay.de – CCO Public DomainDie Tarifoptionen für die Simply Prepaidkarte

  • Festnetz Flatrate: kostenlose Gespräche zu alle deutschen Festnetz-Rufnummern für 9.95 Euro monatlich
  • SMS Flat: kostenlose SMS in alle deutschen Handynetze für 12.95 Euro monatlich
  • OptiSurf 100 MB Aufpreis 4,95 € mtl.
  • OptiSurf 200 MB Aufpreis 7,95 € mtl.
  • OptiSurf 500 MB Aufpreis 9,95 € mtl.
  • OptiSurf 1 GB Aufpreis 14,95 € mtl.

Im Datenbereich sehen die 4 Flatrates zwar interessant aus, aber es gibt derzeit auf dem Markt deutlich billigere Angebote. Die Congstar Prepaidkarte bietet beispielsweise 100MB Datenvolumen für nur 2 Euro monatlich und auch bei anderen Anbietern findet man günstigere Preise.

Auffällig ist auch, das keine Minutenpakete angeboten werden. Man kann sich damit also keine Smartphone Tarif zusammenbauen, was bei anderen Anbieter ohne Probleme möglich ist. Wer sich dafür interessiert findet bei eher bei den Varianten der Simply Handy Flat ein Angebot oder bei den normalen Handytarife des Unternehmens. Die kompletten Details gibt es direkt auf der Webseite von Simplytel.

LTE und die Netzqualität bei Simply

Simply nutzt derzeit in den meisten Tarifen (außer den sogenannten D-Netz Tarifen) das Handy-Netz von O2. Dabei können die Flatrates auch LTE bei O2 mit nutzen, die Prepaidkarten und der 8 Cent Tarif selbst haben aber leider keinen LTE Zugang. Bei diesen Simkarten beträgt die maximale Geschwindigkeit 7,2Mbit/s im HSDPA- bzw. UMTS Netz von O2.

Das ist ein Nachteil für das Angebot von Simply, denn es gibt auf dem Markt mittlerweile durchaus Prepaidkarten, die LTE unterstützen. Auch im O2 Netz gibt es mit Discotel und O2 Loop zwei Karten, die LTE Zugang haben. Es wäre daher wünschenswert, wenn auch Simply das realisieren könnte. Die kompletten Details gibt es direkt auf der Webseite von Simplytel.

Erfahrungen bei Simply

Simply ist bereits seit 2006 auf dem deutschen Markt unterwegs und daher gibt es im Netz sehr viele Erfahrungen und Kundenmeinungen zu dem Discounter. Oft beziehen sich diese Meinungen aber auch das Netz und da man mittlerweile O2 (und Eplus mit dazu) nutzt, sind ältere Erfahrungen kaum noch aussagekräftig. Man sollte gerade im Bereich der Netzqualität und Netzabdeckung in erster Linie auf Erfahrungen von 2015/16 setzen.

Auch beim Service hat sich bei Simply einiges verbessert. Viele Klauseln (wie der Kartenpfand) wurden aus den AGB gestrichen und die Erfahrungen der Nutzer dazu sind also nicht mehr aktuell. Die kompletten Details gibt es direkt auf der Webseite von Simplytel.

Die älteren Tarife von Simply

Ende 2010 die Tarif Struktur umgestellt und bietet seit diesem Zeitpunkt für Neukunden nur noch Tarife im Netz von O2 an. Die älteren Tarife nutzen (und nutzen) das Netz von T-Mobile (D1) und werden nur umgestellt, wenn der Kunden das wünscht. Dazu sind auch die alten Prepaid Tarife von Simply nicht mehr buchbar. Der neue Tarif im Netz von O2 heißt Simply Clever und bietet neben günstigen Gesprächskosten auch Flatrates:

TARIFDETAILS:

Simply clever

  • 8 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 8 Cent pro SMS

Folgende Flatrates bzw. Handyoptionen stehen in diesem Tarif zur Verfügung:

  • Festnetz Flatrate für 9,95 € pro Monat
  • Handysurf Paket 50 MB für 4,95 € pro Monat
  • Handysurf Flatrate 200 MB für 7,95 € pro Monat
  • Handysurf Flatrate 1 GB für12,95 € pro Monat

Diese Optionen sind nur im Simply Clever Tarif buchbar. Die Alt-Tarife haben diese Optionen nicht.

Kunden haben die Möglichkeiten entweder eine Prepaidkarte zu nutzen, oder aber das Postpaid System. Alleine 2007 hatte das Unternehmen schon etwa 250.000 Kunden und rechnet auch in den nächsten Jahren mit wachsenden Kundenzahlen. Gründe dafür, dass Simply sich am Markt fest etablieren konnte ist zum einen der einfache Service über das Internet und zum anderen die Tarife solcher Mobilfunk-Discounter. Die kompletten Details gibt es direkt auf der Webseite von Simplytel.

Bastian Ebert
Über Bastian Ebert 398 Artikel
Ich begleite die Entwicklungen im Bereich der Telekommunikation und des Mobilfunks bereits seit 2006 und schreibt regelmäßig zu den Theme Handytarife, Smartphones, Allnet Flat und zu den anderen Bereichen, die mit dem Mobilfunk zusammenhängen. Ziel ist es dabei die Verbraucher möglichst einfach und dennoch umfassend über die Produkte auf dem Markt zu informieren und vor allem die neuen Entwicklungen verständlich zu beschreiben. Bei Problemen oder Fragen - einfach die Kommentare nutzen oder micht direkt anschreiben. Mehr zu mir und meinem Hintergrund: Wer schreibt hier?

2 Kommentare

  1. Kann nur sagen Vorsicht!
    Meine Frau und ich hatten Simply.
    Dann wurde meiner Frau auf Mallorca die Handtasche mit Handy gestohlen. Die Diebe haben innerhalb Stunden für 120.– Euro nach Rumänien telefoniert!
    Nun soll ich diese Gebühren plus nicht zurückgegebener SIM-Karte= 30.– Euro bezahlen!!!
    Nicht nur der Minuten-Preis ist wichtig!

    Gruß
    woeni

  2. Magenta Mobil L mit Top Handy. Damals mit iPhone 7 Plus. Denk mal werd mit Vodafone Prepaid holen. Mal schauen. Gibt kein prepaid mit höherem datenvolumen im Telekom Netz

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*