Der wirmobil Prepaid Tarif – Erfahrungen, Kundenmeinungen und Tarifdetails

Diesen Artikel bewerten

Der Prepaid Tarif von wirmobil Der wirmobil Prepaid Tarif – Erfahrungen, Kundenmeinungen und Tarifdetails – Die WAZ-Gruppe steht bisher eher für ein umfangreiches Angebot an (Lokal-)Zeitungen und wagt sich jetzt mit dem wirmobil-Prepaidtarif auch auf das Gebiet des Mobilfunks. Augenmerk wurde dabei darauf gelegt, dass der Tarif für die WAZ-Kunden attraktiv ist und auch für die Leser der Zeitschriften einen Mehrwert bietet. Ein ähnliches Modell kennt man von BILDmobil, der Prepaidkarte der BILD-Zeitung und des Springer Verlages. Auch hier wurde auf eine enge Verknüpfung von Mobilfunk und Zeitschrift geachtet. wirmobil geht einen ähnlichen Weg, ist aber nach wie vor nicht so erfolgreich wie das Vorbild.

Mittlerweile gibt es zwei verschiedene wirmobil Tarife. Neben einem Community Tarif gibt es auch einen reine 9-Cent Tarif.

Die aktuellen wirmobil Prepaid-Tarife im Detail:

Der wirmobil 3 Cent Tarif bietet als Besonderheit günstige Gespräche zu anderen Kunden von wirmobil. Pro Minute werden für diese Verbindungen nur 3 Cent abgerechnet. Das ist besonders interessant für Familien die untereinander telefonieren wollen. Solche Community Flatrate gibt es auf dem deutschen Markt nicht mehr oft.

Das Surfen auf den WAP-Seiten der Zeitungen der WAZ-Gruppe ist dabei kostenlos. Eine ähnliche Regelung kennt man von BILDmobil und dem Bild-Onlineportal. Mit wirmobil kann man daher auf den folgenden Seiten kostenlos mobil surfen:

derwesten.de, WAZ, NRZ, Westfälische Rundschau WR, WestfalenPost WP, Braunschweiger Zeitung BZ, Thüringer Allgemeine, Thüringer Landeszeitung und Ostthüringer Zeitung

Dies gilt allerdings nur für die WAP-Seiten unter Nutzung des WAP-Zugangspunktes “wap.eplus.de”.

wirmobil Guthaben aufladen:

  • online (über Eplus Aufladekarten
  • an Tankstellen und Verkaufsstellen
  • per Eplus Aufladebons
  • automatisch per Lastschrift

Für SMS Freunde hat wirmobil ein sehr interessantes Angebot: Für 99 Cent gibt es 20 SMS – das entspricht rechnerisch einem Preis von weniger als 5 Cent pro SMS.

Das Startguthaben von wirmobil hat eine Gültigkeit von 6 Monaten.  Eine Aufladung von mindestens 15 Euro verlängert die Gültigkeit um 6 Monate, bei  20 Euro Aufladung sind es 8 Monate und bei 30 Euro 12 Monate. Maximal können dabei 384 Tage Gültigkeit erreicht werden.

Die Abfrage der Mailbox bei wirmobil ist kostenlos. Gespräche werden minutengenau (60/60) abgerechnet, mobile Datenverbindung haben einen Abrechnungstakt von 10kB.

Zusätzliche Boni für Kunden der WAZ Gruppe

Alle Kunden der WAZ-Gruppe (per Abonummer identifiziert) erhalten pro Aufladung ab 15 Euro einen Bonus von 5 Prozent auf die Aufladung. Bei der Mindestaufladung von 15 Euro werden so 15.75 Euro aufgeladen, die zusätzlichen 75 Cent gibt es als Bonus dazu. Das gilt für jede Aufladung im 9 Cent Tarif wieder. Leider lässt sich das Bonusguthaben nicht auszahlen. Im 3 Cent Tarif gibt es einen anderen Bonus. Für jede Aufladung von mindestens 15 Euro bekommen Abonnenten hier 30 Bonusminuten ins deutsche Festnetz zusätzlich gutgeschrieben. Das entspricht immerhin einem Bonus von etwa 3.90 Euro.

Die Prepaid Karte kostet bei wirmobil aktuell im Prepaid 3 Tarif 7.95 Euro mit 5 Euro Startguthaben. Die Karte im Prepaid 9 Tarif kostet 4.95 Euro und enthält 3 Euro Startguthaben.

4 Comments

    • farlap
      7. Juli 2010

      Gibt es sowas denn überhaupt noch, dass ein Handyguthaben einer zeitlich befristeten Gültigkeit unterliegt??? Solches wurde doch bekanntlich abgeschafft, soviel ich weiß…was denn nun also-?

      Wer weiß näheres…

    • Prepaid Team
      8. Juli 2010

      Guthaben darf nach wie vor durchaus deaktiviert werden, es darf nur nicht ersatzlos verfallen. Es muss also die Möglichkeit bestehen das Guthaben auch wieder auszahlen zu lassen, auch wenn es nicht mehr nutzbar ist.

    • Mark
      11. August 2015

      Der beste Tarif in ganz Deutschland.
      Nur 3 Cent/Min ins Festnetz.
      Dafür muß man echt danbar sein !

  • Wirmobil stellt Vermarktung ein | der Prepaid Vergleich 2015

Leave a Comment