O2 Prepaid Allnet Flat
Prepaid Allnet Flat mit 6 GB ab 12.99 Euro mit 1,5 GB gratis Datenvolumen Dauerhaft und mit 5G Max Speed!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Vodafone Callya Digital
Callya Digital 20 GB Prepaid Flat nur 20 Euro/Mon als kostenlose Freikarte. Sim gratis holen und nutzen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Gratis Pixel 7a!
Kostenloses Pixel 7a zum Google Pixel 8 pro dazu: mit O2 Mobile M Vertrag mit 25 GB Datenvolumen und kostenloser Telefonie + SMS! Ab 49.99 Euro/Monat
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
WhatsApp Sim
Satte 4.000 Frei-Einheiten im Monat für 10 Euro - wahlweise für Telefonie, SMS oder Internet nutzbar. Dazu WhatsApp-Flat. Hier holen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Echte Prepaid Tarife – diese Anbieter haben echtes Prepaid

Echte Prepaid Tarife – diese Anbieter haben echtes Prepaid – Prepaid Simkarten haben viele Vorteile. Allerdings gelten diese Pluspunkte nicht bei allen Tarifen, denn nicht immer ist ein Prepaid Tarif auch ein echtes Prepaid Angebot, sondern auf dem Markt bekommt man auch sogenannte Pseudo-Prepaid Simkarten, bei denen nur gegenüber dem Kunden Prepaid abgerechnet wird. Diese Tarife haben dann vor allem im Bereich der Kostenkontrolle Nachteile – wer also alle Vorteile von Prepaid Tarifen haben möchte, sollte auf echte Prepaid Anbieter setzen.

Bei prepaidtarife-24.de fasst man die Vorteile von echtem Prepaid wie folgt zusammen:

  • Echtes Prepaid ermöglicht eine Abfrage des aktuellen Kontostandes über *100# (oder vergleichbar). Diese Anzeige ist dann auch aktuell und umfasst auch gerade geführte Gespräche oder verschickte SMS.
  • Die Kostenkontrolle ist sehr verlässlich und unterbricht Verbindungen (sowohl Gespräche als auch im Internet), wenn nicht mhr genügend Guthaben vorhanden ist. Auch SMS können nur solange verschickt werden, wie genug Guthaben auf der Karte ist, ohne dieses Guthaben sind keine Leistungen möglich.
  • In der Regel befindet sich keine Schufa-Klausel in den AGB. Das ist auch nicht notwendig, da echtes Prepaid kein Kreditverhältnis ist und daher weder der Schufa gemeldet werden muss noch eine Abfrage der Bonität notwendig ist, um die Kreditwürdigkeit des Kunden sicherzustellen. Teilweise findet man solche Klauseln dann doch in den AGB, unter anderem weil diese für andere Tarife gebraucht werden, für echtes Prepaid werden diese dann aber nicht angewendet.
  • Einige Anbieter mit echtem Prepaid geben eine Warnmeldung, wenn das Guthaben unter einen bestimmten Stand sinkt. Dann wird vor einem Gespräch darauf hingewiesen, dass der Guthabenstand niedrig ist und man aufladen sollte.

Ähnliche Faktoren für echtes Prepaid findet man auch im Prepaid Wiki. Dazu wird hier noch ein weiterer Punkt genannt: echtes Prepaid kommt in der Regel ohne Schufa Abfrage aus. Bei unechtem Prepaid oder auch Pseudo-Prepaid wird diese dagegen oft gemacht.

Diesem Artikel wollen wir Anbieter mit echtem Prepaid vorstellen und deren Vorteile und Nachteile aufzeigen.

HINWEIS: Mittlerweile sind einige Prepaid Anbieter dazu übergegangen, auch bei echtem Prepaid die SCHUFA Auskunft einzuholen, wenn die Aufladung per Bankeinzug erfolgt. In dem Fall gilt also der Hinweis auf die Schufa nur noch eingeschränkt – die Grundtarife werden aber dennoch in der Regel ohne Schufa-Abfrage vergeben.

Generell gibt es mittlerweile einen recht einfache Weg, Tarife mit echtem Prepaid zu finden: die Prepaid Jahrespakete mit 365 Tagen Laufzeit sind immer echtes Prepaid und in der Regel muss man dabei nicht einmal eine Aufladeform hinterlegen.

Congstar Prepaid Simkarte

Die Congstar Prepaid Tarife nutzen das Telekom Netz und sind daher D1 Prepaid Angebote mit guter Netzqualität und mittlerweile auch LTE (bis LTE25). Der Prepaid Grundtarif des Unternehmens hat keine Grundgebühr und keinen Mindestumsatz. Eine Vertragslaufzeit gibt es ebenso wenig, die Karte des Discounters kann also jederzeit auch wieder gekündigt werden. Wer sich nicht sicher ist, ob der Discounter die richtige Wahl ist, kann auf diese Weise sehr einfach testen und bei Bedarf auch wieder kündigen. Die Congstar Prepaid Karte hat keine Laufzeit und dies ist damit jederzeit möglich.

Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet S
Congstar Prepaid Allnet S
7.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 3 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet M
Congstar Prepaid Allnet M
10.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 10 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet L
Congstar Prepaid Allnet L
12.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 15 GB 25Mbit/s (LTE)
Congstar Prepaid Allnet XL
Congstar Prepaid Allnet XL
20.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: 20 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 500MB
Prepaid Karte + 500MB
3,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.5 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 1GB
Prepaid Karte + 1GB
5,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 3GB
Prepaid Karte + 3GB
8,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3 GB 25Mbit/s (LTE)
Prepaid Karte 5GB
Prepaid Karte + 5GB
15,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 5 GB 25Mbit/s (LTE)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.

Alle Congstar Prepaid Angebote bieten echtes Prepaid – man sollte aber bei der Auswahl aufpassen, denn Congstar bietet auch Tarife auch Rechnung, die kein Prepaid sind.

Prepaid Freikarte von O2

Die O2 Freikarten sind die originalen Prepaid Tarife von O2 und kostenlose Simkarten – es gibt also keinen Kaufpreis und keine Versandkosten. Dennoch bietet O2 in allen Tarifen echtes Prepaid an.  Die O2 Prepaidkarten haben dabei Zugang zum LTE Netz von o2 und surfen damit schneller als andere O2 Prepaidkarten, die nur die 3G Bereiche nutzen können. Allerdings sind die Geschwindigkeiten maximal auf 225MBit/s reduziert. Das ist recht schnell für Angebote im O2 Netz aber eher langsam, wenn man die O2 Prepaid Karte mit den Tarifen der Telekom oder von Vodafone vergleicht. So schafft beispielsweise die originale Callya Prepaidkarte von Vodafone immerhin satte 500Mbit/s und auch die Telekom Prepaidkarte liegt immerhin bei 300Mbit/s. 5G steht aber bei O2 nicht zur Verfügung und auch bei keinem anderen Prepaid Anbiete im O2 Netz.

o2 Prepaid Freikarte
o2 Prepaid Freikarte
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99¢/Tag 225Mbit/s (LTE)
o2 my Prepaid Basic
o2 my Prepaid Basic
1.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 99¢/Tag 225Mbit/s (LTE)
o2 Prepaid M
o2 Prepaid M
14.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 20 GB 300Mbit/s (5G)
o2 Prepaid L
o2 Prepaid L
19.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 25 GB 300Mbit/s (5G)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.


Prepaid Freikarte von Vodafone

Die originalen Vodafone Prepaid Sim laufen unter der Marke Callya und sind ebenso wie die O2 Prepaid Sim Freikarten ohne Kaufpreis und Versandkosten. Man bekommt dabei nicht nur einen kostenlose Prepaidkarte, sondern auch den schnellsten Tarif im Prepaid Bereich. Selbst die Telekom mit den MagentaMobil Prepaid Simkarten kommt da nicht mit. Daher setzen immer mehr Kunden auf die günstigen Prepaid Tarife von Vodafone. Dazu kommt noch, das Vodafone der einzige Discounter ist, der derzeit im Prepaid Bereich im D2 Netz LTEmax zur Verfügung stellt. Kein andere Anbieter kann bisher im Vodafone Netz mit Prepaidkarte auf schnelles LTE setzen. Das Unternehmen hat damit ein echtes Alleinstellungsmerkmal und es ist bisher nicht sicher, wann auch Drittanbieter im Vodafone Netz schnelles LTE bekommen werden. Den Netzausbau und die Netzqualität von Vodafone gibt es hier im Überblick: Netzausbaukarte Vodafone

Callya Classic
Callya Classic
0.00€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3¢/MB 7.2Mbit/s (LTE)
Callya Allnet Flat S
Callya Allnet Flat S
9.99€
Grundgeb.

(0.00€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 6 GB 500Mbit/s (5G)
Callya Digital Allnet Flat
Callya Digital Allnet Flat
20.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: SMS-Flat
Internet: 20 GB 500Mbit/s (5G)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.


Vodafone bietet mittlerweile auch 5G an. In de Regel muss man es zur Simkarte dazu buchen (gegen Aufpreis von 2.99 Euro für 4 Wochen), in den neuen Callya Digital Allnet Flat ist 5G bereits kostenfrei mit enthalten. In den Fällen kann man also echtes Prepaid direkt in Verbindung mit den schnellsten Datenverbindungen buchen. Allerdings braucht man dazu sowohl ein 5G Smartphone also auch den passenden Netzausbau am eigenen Standort. Nur wenn Vodafone bereits 5G Netze anbietet, kann man diese Technik auch nutzen.

Das Unternehmen schreibt selbst zum aktuellen Netzausbau:

Insgesamt 18.000 5G-Antennen an 6.000 Standorten sind nun im Vodafone-Netz livegeschaltet. Im Kalenderjahr 2021 hat sich die Zahl der 5G-Antennen damit verdreifacht. Vodafone setzt beim 5G-Ausbau auf einen Technologie-Mix aus allen Frequenz-Bereichen, die benötigt werden, um den jeweils größten Nutzen von 5G zu den Menschen in den Städten und auf dem Land zu bringen. Mit Frequenzen aus dem sogenannten Highband (3,6 Gigahertz) bringt Vodafone extrem hohe Bandbreiten an Orte, wo sehr viele Menschen mit ihren Smartphones unterwegs sind – zum Beispiel in Innenstädten oder bei Konzerten. Die sogenannten Midband-Frequenzen (1,8 Gigahertz) nutzt Vodafone für den 5G-Ausbau in Wohngebieten und Vorstädten. Mit Lowband-Frequenzen (700 Megahertz), die besonders große Flächen mit Netz versorgen, bringt Vodafone schnelles Netz in ländliche Regionen. In der Red Bull Arena in Leipzig hat Vodafone zudem eine erste extra schnelle 5G-Antenne im sogenannten Ultra-Highband (26 Gigahertz) aktiviert. Der Einsatz dieser Technik ist beispielsweise im vollbesetzten Stadion sinnvoll, wo das Mobilfunk-Netz durch die tausenden Nutzer vor besonders große Herausforderungen gestellt wird.

5G Netz 2023
5G Netz 2023

Telekom MagentaMobil Prepaid Simkarten

Die MagentaMobil Prepaid Tarife sind die originalen Prepaid Angebote der Telekom und nutzen wie Congstar das Telekom D1 Netz für alle Verbindungen. Im Vergleich zu O2 und Vodafone setzt die Telekom aber nicht auf Freikarten, sondern sowohl auf einen Kaufpreis (9.95 Euro für die Simkarte) als auch auf eine monatliche Grundgebühr. Dafür bekommt man neben LTE max auch die Möglichkeit, die Tarife als eSIM zu nutzen – die MagentaMobil Prepaid Angebote sind damit einer der wenigen Simkarten, die sich als Prepaid eSIM nutzen lassen. Unabhängig von der Simkarte sind alle Tarife echtes Prepaid – auch die Allnet Flat und Tarifoptionen.


Die Telekom bietet ebenfalls wie Vodafone die Möglichkeit, 5G Verbindungen zu nutzen, wenn man diese kostenpflichtig mit zu den MagentaMobil Prepaid Tarifen bucht. Die Option kostet dabei 3 Euro extra für 4 Wochen und lässt sich in den ersten 12 Wochen kostenfrei testen. Auch hier gilt, dass man neben einem passenden 5G Smartphone auch ein 5G Netz der Telekom vor Ort braucht. Mittlerweile erreicht das Unternehmen aber etwa 90 Prozent der Bundesbürger mit der neuen Technik:

Die Telekom hat in den vergangenen sechs Wochen bundesweit an 958 Mobilfunkstandorten 5G-Kapazitäten aufgebaut. Dank DSS (Dynamic Spektrum Sharing) ist an diesen Standorten immer auch LTE nutzbar. Darüber hinaus hat die Telekom an 745 Standorten zusätzliche LTE-Kapazitäten geschaffen. Außerdem wurden 352 neue LTE-Standorte gebaut.

Die Haushaltsabdeckung bei LTE liegt jetzt bei 99 Prozent. Und auch 5G-Empfang ist im Netz der Telekom mittlerweile fast die Regel. Bereits heute können über 90 Prozent der Haushalte auf das 5G-Netz der Telekom zugreifen.

„Wir drücken beim Mobilfunk-Ausbau weiter aufs Tempo“, sagt Walter Goldenits, Geschäftsführer Technologie der Telekom Deutschland. 
„Aktuell funken mehr als 32.000 Standorte im Netz der Telekom. Zusätzlich nehmen wir jährlich mehr als 1500 neue Standorte in Betrieb. Hinzu kommen LTE- und 5G-Erweiterungen an tausenden bestehenden Standorten. Im Rahmen unserer massiven Ausbauaktivitäten wird 5G zum neuen Standard im Mobilfunknetz der Telekom.“



Mobilfunk-Newsletter: Einmal pro Woche die neusten Informationen rund um Handy, Smartphones und Deals!




Unser kostenloser Newsletter informiert Sie regelmäßig per E-Mail über Produktneuheiten und Sonderaktionen. Ihre hier eingegebenen Daten werden lediglich zur Personalisierung des Newsletters verwendet und nicht an Dritte weitergegeben. Sie können sich jederzeit aus dem Newsletter heraus abmelden. Durch Absenden der von Ihnen eingegebenen Daten willigen Sie in die Datenverarbeitung ein und bestätigen unsere Datenschutzerklärung.

Schreibe einen Kommentar