O2 Prepaid Allnet Flat
Die kostenlose O2 Freikarte mit kompletter Allnet Flat, 15 GB Datenvolumen + LTEmax Speed nur 15€/28 Tage! Dauerhaft
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Callya Digital 15GB
Digital Allnet Flat mit satten 15GB Datenvolumen im 5G Netz und kostenlosen Gesprächen und SMS. Nur 20 Euro für 4 Wochen!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Blau Allnet 3GB
Preissturz bei Blau: die 3GB LTE Allnet Flat mit kostenlosen Gesprächen und SMS nur noch 7.99 Euro im Monat! Mit VoLTE und WLAN Call.
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »
Discotel Prepaid
Billiger geht es im Prepaid Bereich nicht: Discotel bietet die Prepaid Sim mit 6 Cent Tarif und ohne monatliche Fixkosten an. Mit LTE!
5 Sterne Bewertung zum Anbieter »

Congstar Prepaid Basic S – Der Prepaid Smartphone Tarif von Congstar

Congstar Prepaid Basic S – Der Prepaid Smartphone Tarif von Congstar – Congstar ist im Prepaid Bereich nach wie vor sehr aktiv und das bedeutet, dass das Unternehmen auch immer wieder neue Angebote und Tarife mit Prepaid Abrechnung auf den Markt bringt.

Unter Congstar Prepaid verstehen die meisten Verbraucher in der Regel die normale Congstar „Prepaid wie ich will“-Simkarte, die mit einem Tarifbaukasten ausgerüstet ist und dazu einen Grundtarif hat, der ohne Grundgebühr auskommt. Mittlerweile bietet das Unternehmen aber im Prepaid Bereich noch mehr: neben den neuen Congstar Prepaid Allnet Flat gibt es auch den Prepaid Basic S Tarif für Nutzer, die im Bereich von 5 Euro monatlichem Rechnungsbetrag liegen. Damit wird bereits klar, das der Prepaid Basic S ein Tarif ist, der sich vor allem an Wenig- bis Normal-Nutzer richtet und im Endeffekt ist dieser Tarif die Bündelung von einigen Optionen auf dem Tarifbaukasten mit einem Rabatt

Der Tarifüberblick über den Prepaid Basic S Tarif:

  • 100 Freiminuten im Monat (danach 9 Cent pro Minute)
  • 9 Cent pro SMS in alle Netze
  • 500MB Datenflat mit 25MBit/s (kein LTE)
  • keine Vertragslaufzeit
  • 5 Euro pro Monat (4 Wochen)
  • direkt zu Congstar Prepaid Basic S*

UPDATE: Mittlerweile bietet der Tarif auch LTE, allerdings nur bis maximal 25MBit/s. Mehr Speed ist auch gegen Aufpreis nicht verfügbar, dafür gibt es mittlerweile VoLTE und auch WLAN Call. Der 5G Zugang ist aber nach wie vor nicht vorhanden. 5G Prepaid Tarife gibt es derzeit bei Congstar und den anderen Drittanbieter nicht. Mehr dazu: 5G Prepaid Tarife

Ansonsten gibt es keine größeren Unterschiede zwischen Congstar Prepaid Basic S und den anderen Prepaid Angeboten des Unternehmens. Auch beim Congstar Prepaid Basic S gibt es leider kein LTE, aber die Simkarten können zumindest das gut ausgebaute 4G Netz der Telekom mit nutzen. Die 3G Netze der Telekom sind mittlerweile abgeschaltet, UMTS und HSDPA stehen daher für keinen Tarif mehr zur Verfügung. Damit ist der Tarif ein weiteres D1 Prepaid Angebot und erweitert die Tarife in diesem Bereich etwas. Im Vergleich mit der originalen Prepaid Sim der Telekom ist der Speed aber deutlich langsamer und liegt nur bei maximal 25Mbit/s. Auch gegen Aufpreis gibt es leider keine Möglichkeit, den Tarif schneller zu machen.

Die weiteren Congstar Prepaid Tarife im Überblick

Congstar Prepaid Karte
Congstar Prepaid Karte
0.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 24¢/MB 7.2Mbit/s (HSDPA)
Congstar Prepaid Allnet M
Congstar Prepaid Allnet M
10.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3 GB 25Mbit/s (HSDPA)
Congstar Prepaid Allnet L
Congstar Prepaid Allnet L
15.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: Allnet-Flat
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3 GB 25Mbit/s (HSDPA)
Congstar Prepaid Basic S
Congstar Prepaid Basic S
5.00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 100 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.4 GB 25Mbit/s (HSDPA)
Prepaid Karte 500MB
Prepaid Karte + 500MB
3,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 0.5 GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
Prepaid Karte 1GB
Prepaid Karte + 1GB
5,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 1 GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
Prepaid Karte 3GB
Prepaid Karte + 3GB
8,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 3 GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
Prepaid Karte 5GB
Prepaid Karte + 5GB
15,00€
Grundgeb.

(9.99€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 5 GB 7.2Mbit/s (HSDPA)
Den Überblick über alle Prepaid-Tarife gibt es hier: Prepaid Vergleich.


Damit die Congstar Prepaid Basic S Option genutzt werden kann, muss vor der Buchung genug Guthaben auf der Simkarte vorhanden sein. Die Option läuft dann immer 28 Tage und verlängert sich automatisch, wenn sie nicht gekündigt wurde und genug Guthaben auf der Handykarte von Congstar vorhanden ist. Soll das Guthaben nicht ausreichen, nutzt man mir Ablauf von Prepaid Basic S den normalen Grundtarif von Congstar. Es ist also nicht möglich, mit dieser Option auf dem Prepaid Guthaben ins Minus zu rutschen: die Option wird in so einem Fall einfach nicht weiter gebucht.

Congstar schreibt im Kleingedruckten zur Laufzeit:

Die Wirksamkeit der Option setzt voraus, dass der Kunde zum jeweiligen Zeitpunkt der Abbuchung des 4-wöchigen Optionspreises über ein ausreichendes Guthaben auf seinem Guthabenkonto verfügt. Der Abrechnungszeitraum der Option beträgt 4 Wochen. Die Option verlängert sich automatisch jeweils um 4 Wochen, wenn sie nicht mit einer Frist von einer Woche zum Ende eines 4-Wochen-Zyklus gekündigt wird.

Weist das Guthabenkonto zum jeweiligen Abbuchungszeitpunkt kein ausreichendes Guthaben auf und kann der Optionspreis nicht abgebucht werden, gelten die Konditionen der Option bis zu einer erfolgreichen Abbuchung nicht und die innerdeutsche Standard-SMS-Nutzung wird nutzungsabhängig nach dieser Preisliste abgerechnet.

Soweit die Option nicht gekündigt wurde, führt congstar maximal bis zu einer Dauer von 180 Tagen regelmäßig einen Abbuchungs-versuch durch. Wenn dieser erfolgreich ist, erhält der Kunde eine SMS-Information und die genannten Verbindungen werden wieder zu den Konditionen der Option abgerechnet. Andernfalls wird die Option gelöscht.

Wichtig ist vor allem auch der letzte Absatz: Wenn man die Option nicht kündigt, wird sie nur still gelegt und erneut gebucht, wenn genug Guthaben auf der Prepaidkarte vorhanden ist. Wer also diese Option dauerhaft nicht mehr benötigt, sollte sich nicht darauf verlassen, dass sie nicht mehr gebucht wird, sondern sie im Kundenbereich abschalten. Eine formelle Kündigung ist dafür nicht notwendig, man kann die Option deaktivieren, in dem man sie unter MeinConstar einfach abwählt (funktioniert auch direkt über den Congstar Support).

Ebenfalls wichtig ist die Laufzeit der Congstar Prepaid Basic S  Option. Diese beträgt nicht mehr einen Monat (30 Tage) wie bei den Optionen noch vor einigen Jahren, sondern mittlerweile nur noch 28 Tage. Das ist zwar kein wirklich großer Unterschied, bedeutet aber dennoch, dass man die Option 13 Mal (statt nur 12 Mal) pro Jahr neu buchen muss und das Abbuchungsintervall verschiebt sich auch immer 2 Tage im Monat nach vorn. Das sollte man bei der Aufladung beachten.

Welche Prepaid Alternative für 5 Euro gibt es?

Bei den normalen Handytarife und Allnet Flat gibt es mittlerweile eher wenige Angebote für nur 5 Euro im Monat, aktionsweise findet man aber ab und an bereits komplette Allnet Flatrates für diesen Preis. Im Prepaid Bereich gibt es mehr Angebote. 5 Euro Prepaid Tarife sind keine Seltenheit, weil Prepaid Angebot eher für Wenig-Nutzer gedacht sind, die meisten 5 Euro oder sogar weniger im Monat auf der Handyrechnung stehen haben.

Ein solches Angebot ist die WhatAll 1.000 Option von WhatsApp Sim im Handynetz von O2. Diese Option hat eine Laufzeit von 28 Tagen und kostet 5 Euro. Dafür bekommt man 1.000 Freieinheiten, die für SMS, Gesprächsminuten oder 1 MB Datenübertragung verwendet werden können. Wie man diese Freieinheiten nutzt ist dabei vollkommen freigestellt. Die Nutzung von WhatsApp wird nicht auf die Freieinheiten angerechnet, auch mit den Optionen sind also normale WhatsApp Nachrichten kostenfrei.

Die WhatsAll Option ist allerdings keine komplette Prepaid Allnet Flat – man hat also nicht unbegrenzte Gespräche und SMS kostenfrei zur Verfügung, sondern nur im Rahmen der 1.000 Freieinheiten. Das ist durchaus viel, aber vor allem wer im Internet surft, verbraucht damit die 1000 Einheiten (sind umgerechnet 4GB Datenvolumen) doch recht schnell. Es kann also beispielsweise nicht schaden, im Smartphone ein Datenlimit einzusetzen um auch am Ende des Monats noch etwas zum Telefonieren und SMS schreiben übrig zu haben.

Die Option wird dabei jeweils für 28 Tage gebucht und verlängert sich automatisch um weitere 28 Tage, wenn sie nicht gekündigt wurde und genug Guthaben auf der Prepaidkarte vorhanden ist. Im Kleingedruckten heißt es zu den Bedingungen dieser Flat:

Die Option WhatsAll 1000 für 6 € je 4 Wochen enthält 4000 Einheiten, einsetzbar für MB/MIN/SMS innerhalb Deutschlands sowie im EU-Ausland. Gelten nicht für Sonderrufnummern/Mehrwertdienste. Minutengenaue Abrechnung bzw. 1-MB-Taktung. Geschätzter Maximalwert im inländischen Datenverkehr: 21,6 MBit/s im Download und 8,6 Mbit/s im Upload. Nach Verbrauch der 3000 Einheiten: 56 Kbit/s im Up- und Download. Die Option WhatsAll 4000 ist bei Aktivierung voreingestellt und erneuert sich automatisch um 4 Wochen, wenn und sobald ausreichend Guthaben vorhanden ist und die gebuchte Option nicht zum Ende der jeweiligen 4-wöchigen Laufzeit abbestellt bzw. gekündigt wurde. Kündigung z.B. über App, Kurzwahl 1155 und Kundenportal möglich. Nicht genutzte Inklusiveinheiten verfallen am Laufzeitende.

Bis Oktober 2016 gab es die WhatsApp 600 Option. Diese wurde aufgerüstet, nun gibt es zum gleichen Preis die WhatsAll Option 1.000.

Congstar Prepaidkarte aufladen

Der Congstar Rechnungsbereich

Die Aufladung der Prepaidkarte kann manuell oder automatisch erfolgen. Für die automatische Aufladung muss man am Lastschriftverfahren teilnehmen und seine Kontodaten hinterlegen. Danach lässt sich monatlich ein fester Betrag (15, 30 oder 50 Euro) auf die Karte laden. Das sollte man auch nutzen, denn nur so lässt sich einfach sicher stellen, dass immer genug Prepaid Guthaben auf der Simkarte vorhanden ist, um diese immer wieder neu zu buchen.

Manuell kann die Congstar Prepaidkarte per Telefon, SMS oder Cashcode geladen werden, wobei es den Cashcode bei den Aufladepartnern real, extra, dm, famila, Rossmann, Kloppenburg, Müller, an den Geldautomaten der Sparkassen-Finanzgruppe und der Volks- und Raiffeisenbanken, an Aral- und Shell-Tankstellen sowie an weiteren Tankstellen gibt. Die Aufladung per Code erfolgt einfach per *101*CashCode# und Bestätigung per grüner Taste (Hörertaste).

Congstar APN – die korrekten Einstellungen für das Internet

Congstar nutzt für das mobilen Internet die APN Einstellung der Telekom. In der Regel werden diese automatisch gesetzt, aber bei Problemen mit dem mobilen Internet kann es nicht schaden, diese Daten zu prüfen.

  • Name: Congstar Internet
  • APN (auch Zugangspunkt genannt): internet.telekom
  • Proxy: keine Eingabe
  • Port: keine Eingabe
  • Benutzername: congstar
  • Passwort: cs
  • MCC: 262
  • MNC: 01
  • Authentifizierungstyp: PAP
  • APN-typ: default,supl

Leider bietet Congstar nach wie vor kein LTE. Das Unternehmen nutzt zwar das gut ausgebaute Netz der Telekom, aber die 4G Bereiche mit LTE sind nicht verfügbar. Das ist schade, denn die originale Telekom Prepaidkarte hat bereits LTE bis 300MBit/s und damit einen deutlichen Vorteil gegenüber Congstar.

Congstar im Video – so lädt man Guthaben nach

Mehr Informationen rund um Congstar

Wenn Sie auf der Suche nach mehr Informationen rund um Congstar sind, könnten diese Artikel eventuell interessant sein. Unter Welches Netz nutzt Congstar? geht es um das Mobilfunknetz und die Netzqualität, die Congstar zur Verfügung stellt. Der Artikel Congstar Mailbox aktivieren und deaktivieren beschäftigt sich mit Konfigurationsmöglichkeiten rund um die Congstar Mailbox. Einen Guide zur Simkarte von Congstar gibt es hier.

Darüber hinaus gibt es allgemeine Informationen zum Unternehmen und der Geschichte in der Wikipedia sowie direkt bei uns:

Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Schreibe einen Kommentar