Welches Netz hat Maxxim?

Diesen Artikel bewerten
Welches Netz hat Maxxim? – Bei der Entscheidung für oder gegen einen Prepaid-Tarif spielt das Netz, das ein Anbieter nutzt, eine wichtige Rolle. Viele Nutzer möchten gerne Karten in einem speziellen Netz haben und die Discounter machen es dabei nicht einfach, das Netz herauszufinden, weil die entsprechenden Angaben oft nur teilweise gegeben werden (D-Netz anstatt D1 oder Vodafone Netz) und wenn sie vorhanden sind, dann in der Regel nur in den FAQ.

Gerade bei Maxxim ist es nicht einfach, den Überblick zu bewahren, denn aktuell gibt es auf dem Markt Maxxim-Karten in allen Netze außer dem Eplus Netz. Sowohl Prepaidkarten im Netz von T-Mobile, Vodafone als auch O2 sind vorhanden. In den FAQ von Maxxim findet sich leider auch kein näherer Hinweis, man ist also auf Dritt-Seiten angewiesen.

Das Maxxim Netz im Prepaid Bereich

Im Prepaid Bereich bietet Maxxim aktuell zwei Tarife an. Der Maxxim 8 Cent plus Tarif nutzt dabei das Netz von O2 und der Maxxim 8 Cent smart Tarif das Netz von Vodafone. Von den Konditionen her sind beide Tarif fast identisch, lediglich bei der plus Variante gibt es in der Regel mehr Startguthaben und mehr Boni dazu.

Ein Tarifwechsel ist bei Maxxim zwischen den Netzen möglich, kostet aber Geld. Derzeit berechnet das Unternehmen 24.95 Euro für den Wechsel eines Tarifes. Je nachdem wie gewechselt wird, muss auch eine neue Simkarte zugeschickt werden. Das ist immer dann der Fall wenn neben dem Tarif auch in ein neues Netz gewechselt wird.

Daneben gibt es aber (noch) Maxxim Prepaid-Karten die das Netz der deutschen Telekom nutzen. Der Discounter war ursprünglich nur mit einem Tarif gestartet und bot diesen ausschließlich nur im Netz von D1 an. Alle Karte die bis Oktober 2010 ausgegeben wurden, nutzen daher nur das Netz von D1. Darüber hinaus gab es ab Mitte 2011 bis Anfang November 2011 einen weiteren Maxxim Tarif mit dem Namen classic, der ebenfalls das Netz der Telekom nutzte. Nach Streitigkeiten mit der deutschen Telekom wurde aber Anfang November 2011 die Vermarktung der Tarife im Netz von D1 eingestellt. Dazu kam Anfang 2012 ein Zwangsumtausch, so dass jetzt alle dieser Karten entweder deaktiviert wurden oder nun im Netz von O2 zu finden sind. Die Rufnummernmitnahmen in andere Netz (auch zur Telekom) ist aber nach wie vor möglich.

Das Maxxim Netz bei Flatrates und Handytarifen

In den letzten Jahren wurden gerade bei den Allnet Flat und den Handytarifen immer neue Tarifkombinationen auf den Markt gebracht. Derzeit sind vor allem die LTE mini Tarife im Fokus. Diese nutzen alle das Netz von O2 und bieten neben Freiminuten und SMS-Flat derzeit auch sehr von Datenvolumen (von 1 bis 3GB) zum kleinen Preis.

Unter dem Namen LTE 500 bietet Maxxim auch eine Allnet Flatrate an. Diese kostet monatlich 12.99 Euro und beinhaltet neben einer kompletten Flatrate für Gespräche und SMS in alle deutschen Netze auch 500MB monatliches Internet-Volumen.

Für die O2 Tarife und Flatrates gibt es prinzipiell auch LTE mit einer Geschwindigkeit von 50Mbit/s im Netz von O2. Allerdings – und das ist ein negativer Punkt – haben die meisten O2 Tarife mittlerweile eine Datenautomatik, die sich nicht abschalten lässt. Ist das monatliche Datenvolumen aufgebraucht, wird dann automatisch neues Volumen kostenpflichtig nachgebucht. Das lässt sich beispielsweise bei den LTE Mini Tarifen auch nicht deaktivieren. Im LTE 500 Tarif ist es abschaltbar.

Die LTE Tarife nutzen im 3G Bereich durch das nationalen Roaming mit Eplus auch das Eplus Netz mit. Diese Kooperation soll sogar noch weiter ausgebaut werden. In den FAQ von Maxxim heißt es dazu:

Vor dem Beginn des Netzumbaus wird in dem jeweiligen Gebiet das bestehende UMTS-National Roaming auf das GSM-Netz erweitert. Damit profitieren beide Kundengruppen auch vom neuen gemeinsamen GSM-Netz.
Konkret ist geplant in 2016 die Netze von O2 und Eplus zusammen zu legen. Davon profitieren dann auch die Tarife von Maxxim im O2 Netz. Wann genau wo der Ausbau aber abgeschlossen sein wird ist bislang noch nicht bekannt.

Unter dem Namen All-in Smart bietet Maxxim auch noch weitere Handytarife im Netz von Vodafone an. Diese sind nur mit D-Netz Qualität gekennzeichnet, Netzpartner ist hier aber immer Vodafone. Bei diesen Tarifen gibt es leider keine LTE Unterstützung und die Geschwindigkeiten liegen hier in der Regel nur bei 7,2Mbit/s. Das Unternehmen hat diese Tarife schon länger nicht mehr aktualisiert und daher sind sie im Vergleich mit anderen Anbietern im Netz von Vodafone auch nicht mehr sonderlich aktuell.

APN und Internet Einstellungen bei den Maxxim Tarifen

Je nach genutztem Netz müssen bei Maxxim verschiedene Einstellungen genutzt werden um mobil ins Internet gehen zu können.

Im O2 Netz:

Automtisch per SMS: Senden Sie mit Ihrem Endgerät eine SMS mit dem Inhalt handy an die kostenfreie Kurzwahl 80100.

Manuell mit folgenden Daten:

  • APN (GPRS-Zugangspunkt): internet
  • IP-Adresse: 82.113.100.38
  • Proxys: deaktivieren
  • Port: 8080
  • Benutzername: leer lassen
  • Passwort: leer lassen
  • Startseite: http://wap.o2active.de
  • Verbindungsmodus: permanent
  • Übertragungsart: GPRS
  • Verbindungssicherheit: Aus
  • Authentisierungstyp: normal
  • Login-Modus: automatisch

Im Vodafone Netz:

Manuell mit folgenden Daten:

  • APN (GPRS-Zugangspunkt): web.vodafone.de
  • IP-Adresse: 139.007.029.001
  • Proxys: deaktivieren
  • Port: 80
  • Benutzername: d2
  • Passwort: wap
  • Startseite: http://live.vodafone.de
  • Verbindungsmodus: permanent
  • Übertragungsart: GPRS
  • Verbindungssicherheit: Aus
  • Authentisierungstyp: Authentisierungstyp
  • Login-Modus: automatisch

Die Einstellungen müssen dabei je nach Gerät und genutztem Betriebssystem (iOS, Android) in den Einstellungen unter Zugangspunkt/Internet hinterlegt werden.

MaXXim Tarif

Gesprächskosten

Gesprächsminute ins Festnetz8 Cent
Gesprächsminute zu MaXXim8 Cent
Gesprächsminute in alle Mobilfunknetze8 Cent
Gesprächsminute zur Mobilbox0 Cent
SMS-Kosten(pro SMS/MMS)
SMS zu MaXXim8 Cent
SMS in alle anderen Netze8 Cent
SMS ins Ausland29 Cent
MMS39 Cent
Mobiles Internet(Datennutzung per Handy oder Surfstick)
Kosten pro MB49 Cent
Abrechnungstakt10kB
Kostenlose Seitenkeine

 

Ihre Meinung zu diesem Artikel