Tablet oder Smartphone, was soll es sein?

Tablet oder Smartphone, was soll es sein?
Diesen Artikel bewerten

Ein Smartphone kann heute fast alles, aber ein Tablet kann manche Sachen einfach besser. Wer sein Handy nur selten zum Telefonieren nutzt und dann gerne Skype verwendet, kann es durchaus durch ein Tablet ersetzen und von dessen Leistung profitieren. Wir haben uns mit dem Thema beschäftigt.

Fast jeder hat heute ein Smartphone in der Tasche, denn mit diesen Geräten kann man beinahe alles machen – doch nicht jeder nutzt die Möglichkeiten seines Handys auch aus und wünscht sich andere Optionen wie komfortableres Surfen oder einen größeren Bildschirm. Dann kommt das Thema Tablet ins Spiel, das je nach den persönlichen Vorlieben durchaus eine gute Alternative sein kann.

Bei der Frage: Tablet oder Smartphone kommt es eben ganz auf die persönlichen Vorlieben an. Beide Geräte haben zwar ganz ähnliche Möglichkeiten, was das Surfen im Netz oder die Anwendung von Apps betrifft, doch es gibt bei beiden auch Vor- und Nachteile.

Die Vor- und Nachteile von Tablets und Smartphones in Kürze

Smartphones haben einen kleineren Bildschirm. Bei manchen Apps ist das hinderlich, es lässt sich schwieriger daran lesen und auch das Onlineshopping ist wenig komfortabel.

Mit Tablets kann man hervorragend online surfen, Artikel vergleichen und optimal shoppen und auch spielen. Dafür lassen sich mit den meisten Modellen höchstens Bilder mittlerer Qualität machen – als Ersatz für eine Kamera ist es also nicht geeignet.

Man benötigt für ein Tablet einen speziellen Datentarif. Wer zum Beispiel häufig Videos anschaut, muss tief in die Tasche greifen. Das ist beim Smartphone zwar ebenso, doch das kleinere Display verlockt weniger zum Ansehen von Videos.

Hochwertige Smartphones haben oft eine sehr gute Kamera eingebaut. Auch Videos lassen sich damit drehen. Kürzlich ist ein Film erschienen, der komplett mit einem iPhone gedreht wurde. Das ist ziemlich aufsehenerregend und Tablets können das nicht bieten.

Mit einem Smartphone kann man natürlich ganz normal telefonieren, was nur bei wenigen Tablets möglich ist. Allerdings sollte man bei langen Gesprächen lieber ein normales Telefon benutzen, da die Geräte recht heiß werden bzw. viel Strahlung absondern können. Skype ist ebenfalls eine gute Alternative, doch das lässt sich ebenso gut oder sogar besser an einem Tablet verwenden.

Wie unterscheiden sich Tablet und Smartphone im Detail?

Wir vergleichen verschiedene Komponenten miteinander, so fällt die Entscheidung leichter.

Das Display

Smartphones haben nur eine sehr begrenzte Bildschirmgröße zwischen rund 3,5 und 5 Zoll in der Diagonale. Es gibt zwar auch deutlich größere Modelle, doch diese haben sich in der breiten Bevölkerung bisher nicht durchsetzen können. Tablets stechen bei der Displaygröße eindeutig hervor, denn bei ihnen beträgt die Größe bis zu 10 Zoll. Es lässt sich allerdings feststellen, dass die Grenzen zwischen den beiden Geräten, was die Displaygrößen betrifft, langsam verschwimmen – das größte Smartphone und das kleinste Tablet sind annähernd gleich groß.

Die Größe des Displays ist natürlich entscheidend bei der Nutzung. Shoppen, Lesen, ausgiebig surfen – das alles macht an einem kleinen Handy weniger Spaß, besonders, wenn es um das Anschauen von Bildern geht. Ein Tablet hingegen leistet hier hervorragende Dienste.

Der Transport

Bei beiden Geräten ist es berechtigt, von einem Leichtgewicht zu sprechen und die optimale Tragbarkeit zu betonen. Allerdings verschwindet ein kleines Smartphone locker in der Hosentasche, was man mit einem Tablet besser nicht versuchen sollte. Beim Transport hat also das Handy die Nase vorn.

Die Kamera

Hier liegen Smartphones weit vorn. Besonders das iPhone begeistert mit einer großartigen Bildqualität, mit dem es sogar die Fotos von kompakten Digitalkameras aussticht. Allerdings gilt dieses Qualitätsmerkmal nur für Geräte der Oberklasse – günstige Modelle können hier meist nicht überzeugen. Für den Preis eines iPhone bekommt man jedoch auch eine digitale Kamera, was für einen passionierten Hobbyfotografen sicherlich eine sinnvolle Anschaffung ist.

Mit Tablets kann man hingegen kaum gute Fotos machen. Manche Geräte haben zwar eine integrierte Kamera, aber die Ergebnisse sind kaum der Rede wert. Wenn man allerdings nur schnelle Schnappschüsse machen will, die man ohnehin nur online verwendet, ist die Tabletkamera ausreichend.

Die Telefonie

Ein Smartphone ist in erster Linie ein Telefon und als solches natürlich für Gespräche gedacht und auch geeignet. Allerdings lässt sich feststellen, dass viele Menschen mit ihrem Handy selten bis nie telefonieren und eher seine anderen Features nutzen. Dennoch steht diese Möglichkeit – je nach Tarif uneingeschränkt – zur Verfügung. Allerdings kommen Messenger immer mehr in Mode, denn mit ihnen lassen sich Nachrichten, Bilder und Videos gratis übermitteln. Auch das Versenden von Sprachnachrichten wird immer beliebter, sodass manche Experten schon spekulieren, ob wir zukünftig nur noch über Messenger telefonieren werden. Und dadurch kommen schon wieder die Tablets ins Spiel.

Bisher ist es nämlich nur bei den wenigen Modellen, die ein 3G Modul und die Telefonfunktion eingebaut haben, möglich, das Tablet tatsächlich auch zum Telefonieren zu verwenden – Messenger hingegen können auf diesen Geräten problemlos eingesetzt werden. Es könnte also sein, dass Tablets in diesem Bereich aufgrund des geänderten Nutzungsverhaltens aufholen werden.

Die Frage: Tablet oder Smartphone kann tatsächlich nur anhand des Nutzerverhaltens beantwortet werden. Bisher ist es jedoch meist so, dass auf den Generalisten Smartphone nur in seltenen Fällen verzichtet werden kann, wenn etwa daheim ein Festnetzanschluss vorhanden ist und man nicht von unterwegs telefonieren möchte. Ein Tablet ist eine sinnvolle Ergänzung, denn es überzeugt durch sein komfortables Display und die einfache Bedienung.

Diesen Artikel kommentieren