VZ-Mobile – die Prepaid Karte der VZ-Netzwerke

Diesen Artikel bewerten

VZmobil – Die sozialen Plattformen wie StudiVZ, Wer-kennt-wen und Facebook setzen immer stärker auf mobile Lösungen und durchaus möglich, dass das Handy in diesem Bereich bald den Internetanschluss zu Hause ersetzt. Wer-kennt-wen hat auf diesen Trend bereits reagiert und bietet einen eigenen Handytarif an, bei den VZ-Netzwerken fehlt ein solcher Tarif bisher. Stattdessen gab es Partnerschaften mit Netzbetreibern, die aber tariflich mit den Discount-Tarifen kaum mithalten konnten.

Ab dem kommenden Montag (28.06.2010) wird es nun auch bei den Netzwerken SchuelerVZ, MeinVZ und StudiVZ einen eigenen Tarif unter dem Namen VZmobil geben. Die Registrierung dafür ist bereits jetzt möglich. Für die Nutzung muss man kein Mitglid bei einem der VZ Netzwerke sein.

VZmobil Tarifdetails

VZmobil nutzt das Netz von O2 und bietet (ähnlich wie Fonic im gleichen Netz) Telefonieren und SMS schreiben für 9 Cent pro Minute bzw. SMS an. Das surfen mit dem Handy und die mobile Datenübertragung wird mit 24 Cent pro Megabyte Daten abgerechnet.

Als Besonderheit bietet die Prepaid Karte die kostenlose Nutzung der VZ-Portale an. Deren mobile Seiten können ohne Mehrkosten im Handy aufgerufen werden, ebenso sind die Apps der Plattformen kostenlos. Wichtig dabei: Wer auf den normalen Seiten surft zahlt auch den regulären Datenpreis. Nur die mobilen Seiten fallen unter die Regelung.

Neben dem normalen Datenpreis gibt es auch die Möglichkeit eine Datenflatrate zu buchen. Diese kostet monatlich 10 Euro und enthält 200MB Volumen mit HSDPA Speed. Hat man dies verbraucht sinkt die Geschwindigkeit auf GPRS Niveau, Mehrkosten entstehen aber nicht.

Die Nutzung des VZmobil Prepaid Tarifs ist ab 12 Jahren möglich, damit haben auch Jugendliche die Chance auf eine eigene Karte. Als Feature kann eine Festnetznummer (zum Beispiel die der Eltern) hinterlegt werden zu der Handygespräche bis zu 15 Sekunden lang kostenlos sind. Damit ist der Kontakt zu den Eltern auch ohne Guthaben möglich.

Für wen lohnt sich VZmobil?

Der VZ Tarif ist eine solide Mischung aus günstigen Telefonieren und Datenoptionen. Allerdings: Mit Prepaid Anbietern wie Hellomobil und Discosurf telefoniert man im Netz von O2 sogar noch billiger, die Datenflatrate ist dann identisch. Interessant ist der Tarif dagegen durch die kostenlose Nutzung der Portale. Wer viel mit dem Handy unterwegs ist und seine Freunde bei SchuelerVZ, MeinVZ und StudiVZ hat, spart mit dem kostenlosen Zugang natürlich deutlich.

1 Comment

    • Rene Beenck
      8. September 2010

      hallo ich hatte uner meinvz eine vz mobil kart bestellt und die is bei meiner freundin schon angekommen hatten wir am sonntag besatellt und heute is sie bei meiner freundin angekommen aber bei mir nicht was is los mfg R.Beenck

Leave a Comment