Toggo mobile

Diesen Artikel bewerten

Toggo, ein bekanntes Internetportal für Kinder, bietet mit einem eigenen Handytarif eine interessante Alternative zur Prepaidkarte. Viele Eltern greifen für ihre Kinder vor allem deshalb zur Prepaidkarte, um hohe Rechungen zu vermeiden. Um auch mit einem Vertrag nicht in die Kostenfalle zu tappen, kann bei Toggo mobile ein frei bestimmbarer Betrag festgelegt werden, über den die Rechnung nicht hinausgehen kann. Wird dieser Betrag dann schon vor dem Monatsende erreicht, sind automatisch keine kostenpflichtigen Dienste mehr möglich.

Damit das Kind aber auch dann noch die Möglichkeit hat, seine Eltern im Notfall zu erreichen, wird mit Vertragsabschluss eine Elternnummer festgelegt. Diese kann jederzeit kostenfrei und unbegrenzt angerufen werden. Auch Ortungen des Handy sind möglich; acht Stück stehen pro Monat kostenlos zur freien Verfügung, jede weitere kostet dann 30 Cent.

Mit 10 Cent pro Gesprächsminute und 15 Cent pro SMS in alle Netze sind die Verbindungspreise zwar etwas höher, dafür ist im Tarif von Toggo mobile aber auch eine SMS-Flatrate zu anderen Toggo mobile-Nutzern integriert. SMS zu anderen Kunden sind dauerhaft kostenfrei und auf dem Toggo Mobile-Mobilportal kann jederzeit ohne Verbindungsgebühren gesurft werden. Dank einer integrierten Sperre können jedoch keine anderen Internetseiten aufgerufen werden.

Die Karte von Toggo mobile kann auch direkt zusammen mit einem Handy bestellt werden. Der Toggo-Tarif hat keine Vertragslaufzeit und kann deshalb monatlich gekündigt werden. Zusätzlich zu den Verbindungspreisen wird eine monatliche Grundgebühr von 9,95 Euro fällig.

Leave a Comment