Die Smartmobil All-in und Flat Tarife im Überblick

Diesen Artikel bewerten

smartmobil.deMit Smartmobil startet Drillisch erneut eine neue Mobilfunkmarke. Allerdings ist Smartmobil kein Discounter im engeren Sinne und auch keine Prepaid Karte. Stattdessen bietet Smartmobil Handytarif mit Inklusiveinheiten sowie Allnet Flats an. Eine Vertragslaufzeit gibt es nicht, der Discounter nutzt dabei das Netz Von Vodafone. Mehr dazu gibt es hier: Smartmobil Netz

Die aktuelle Tarifstruktur bietet für fast alle Nutzer einen passenden Tarif. Aktuell stehen fünf verschiedene Tarife zur Auswahl, die sich im Preis und bei den Leistungen deutlich unterscheiden:

  • Smartmobil All-in XS – 50 Freiminuten und SMS + Internet Flat (100MB) für 4.95€ monatlich
  • Smartmobil All-in XM – 100 Freiminuten und SMS + Internet Flat (300MB) für 7.95€ monatlich
  • Smartmobil All-in XL – 250 Freiminuten und SMS + Internet Flat (500MB) für 14.95€ monatlich
  • Smartmobil Flat XS – Allnet Flat + Internet Fat (500MB) für 19.95€ monatlich
  • Smartmobil Flat XM – Allnet Flat + SMS Flat + Internet Flat (1000MB) für 27.95€ monatlich

Wie bei fast allen Drillisch Discountern gibt es auch bei Smartmobil keine längerfristige Vertragsbindung. Die Tarife sind jeweils mit 4 Wochen Frist zum Monatsende kündbar. Dies gilt auch für die Smartmobil Allnet Flat. Man bekommt also hier einen leistungsfähigen und flexiblen Tarif ohne 24 Monat Vertragsbindung eingehen zu müssen.

Die All-in Tarife sind keine Flatrates sonder Handytarife mit Zusatzleistungen. Der größte Vorteil bei diesem Tarif sind die kostenlosen SMS und Gesprächsminuten die es monatlich gibt. Wer als Kunden diese komplett ausnutzt zahlt rein rechnerisch für SMS und Gesprächsminuten nur 5 Cent. Dazu kommt dann noch die kostenlose Internet-Flatrate die ebenfalls im Tarif enthalten ist. Diese Flatrate bietet zwar nur 100 bis 500 Megabyte Datenvolumen ohne Drosselung (danach wird die Geschwindigkeit auf GPRS Speed reduziert) aber für eine kostenlose Flatrate sind diese Werte nicht schlecht. Die Tarife sind in erster Linie interessant für Kunden, die sich im Bereich der Freiminuten und SMS bewegen. Kommt man über die Freigrenze wird es mit 19 Cent pro Minute bzw. SMS eher teuer.

Die Drillisch Gruppe

Smartmobil ist eine Marke der Drillisch Gruppe, die viele bekannte Discounter (wie beispielsweise DeutschlandSIM, Maxxim oder auch Discotel) vereint. Im Mobilfunk Bereich kommt Drillisch immerhin auf einen Marktanteil von 8,8 Prozent und ist damit ein durchaus großer Player. Das Unternehmen ist dabei börsennotiert und kann auf stabile Gewinne Jahr für Jahr verweisen.

 

Netz und Netzqualität bei Smartmobil

Smartmobil ist ein Discounter und betreibt kein eigenen Netz. Stattdessen nutzt das Unternehmen die Technik von Vodafone. Wer mit Smartmobil telefoniert, nutzt daher auch immer das Netz von Vodafone. Andere Netze gibt es bei Smartmobil nicht. Die Tarife sind dabei bei Smartmobil günstiger im Vergleich mit regulären Tarifen von Vodafone, haben aber auch etwas weniger Leistung. Das Vodafone Netz ist durchaus gut ausgebaut und bietet stabile Netzabdeckung. Es gab in letzter Zeit aber auch negative Schlagzeilen, beispielsweise den Einbruch auf Servern von Vodafone und die Abschaltung der Online-Payment Funktionen im Playstore. Die Verbraucherzentrale musste erst einen Prozess gegen Vodafone führen um bestimmte nachteilige Passagen aus den AGB zu streichen. Erfreulich sind die aktuellen Meldung, wonach Vovdafone weiterhin verstärkt in den Netzausbau investieren will, denn dies kommt auch Smartmobil Kunden zu Gute.

Fazit

Mit Smartmobil bekommt man günstigen Zugang zum gut ausgebauten Datennetz von Vodafone. Wer sich nicht sicher ist, wie gut das Netz vor Ort ist, kann es vorher mit einer Freikarte von Vodafone prüfen. Allerdings ist das eigentlich nicht notwendig, denn dankt der kurzen Vertragslaufzeit kann man den Tarif auch jederzeit wieder kündigen und auf ein anderes Netz wechseln.

 

Leave a Comment