simVoice

Diesen Artikel bewerten

Mit der Prepaidkarte von simVoice im Netz von E-Plus telefoniert man für 9 Cent pro Minute ins deutsche Festnetz und in alle deutschen Mobilfunknetze. SMS kosten in alle deutschen und ausländischen Netze 15 Cent. Damit sind die innerdeutschen Verbindungspreise etwas höher als üblich, günstig sind aber vor allem die Verbindungen ins Ausland. Bereits für 4,9 Cent pro Minute kann man zum Beispiel nach China oder Polen telefonieren, Verbindungen in die USA oder nach Russland kosten 9 Cent pro Minute.

Wer sein Guthaben bei simVoice mit einer E-Plus-Guthabenkarte auflädt, bekommt maximal einmal alle 30 Tage zusätzlich einen Aufladebonus. Bei einer Aufladung von 10 Euro gibt es 60 Gratisminuten, bei einer Aufladung von 15 Euro 120 Gratisminuten und bei einer Aufladung von 30 Euro sogar immerhin 300 Gratisminuten dazu. Diese Freiminuten bleiben 30 Tage gültig und gelten für Gespräche zu anderen simVoice-Kunden.

Für Vieltelefonierer bietet simVoice auch verschiedene Tarifoptionen an. Mit einer Handysurfflatrate für monatlich 7,90 stehen 250 MB ungedrosselt zur freien Verfügung, danach kann langsam weitergesurft werden.

Für Telefonate und Handysurfen in anderen EU-Ländern gibt es das EU-Sprach- und das EU-Internet-Paket. Für jeweils 4,99 Euro stellen die Pakete 7 Tage lang entweder bis zu 50 Gesprächsminuten nach Deutschland oder bis zu 50 MB Datenvolumen fürs Handysurfen in anderen EU-Ländern bereit. Natürlich sind sie beliebig kombinierbar. Die Pakete verlängern sich nicht automatisch; wenn sie abgelaufen sind, telefoniert bzw. surft man zum normal teuren Roamingpreis weiter, solange man kein neues Paket bucht.

Leave a Comment