Prepaid Vergleich – ein Blick zurück auf die letzten 5 Jahre

Diesen Artikel bewerten

Im Jahr 2005 starteten nicht nur viele der bekannten Prepaid-Discount wie beispielsweise Simyo oder Callmobile, auch der Prepaid Vergleich von Prepaid-Deutschland listete die ersten Tarife auf. Damals war der Tarifmarkt gerade im Prepaid- und Discountbereich noch eher übersichtlich – kaum 10 Discounter buhlten um die Gunst der Kunden und der Wettbwerb war auch etwas anders aufgebaut. man versuchte weniger sich untereinander Marktanteile abzujagen, das Ziel hieß eher Kunden von den großen Netzbetreibern von den Vorteilen eines Discounters zu überzeugen.

Auch die Tarife waren vor fünf Jahren noch nicht bei den derzeitigen Preise angekommen. Sieben oder acht Cent pro Minute war 2005 noch undenkbar, die Preise lagen zu dieser Zeit bei um die 15 Cent oder sogar noch darüber. Allerdings konnte man Jahr für Jahr beobachten, wie die Preise immer weiter gesunken sind und auch wenn sich der Preisverfall im Mobilfunkbereich etwas verlangsamt zu haben scheint dürften auch die derzeitigen Preise irgendwann noch unterboten werden.

Im Bereich der Gültigkeit von Prepaid Guthaben waren es Gerichtsurteile die etwas mehr Verbraucherfreundlichkeit in den Markt gebracht haben. Viele Discounter arbeiteten auch schon vorher mit Guthaben das nicht verfiel, aber erst die Urteile sorgten dafür, dass mittlerweile Guthabengültigkeit kein großes Thema mehr ist.

Bei der Mitnahme der alten Rufnummer brauchte es keine Urteile um Bewegung in den Markt zu bringen. Viele Anbieter wollten diese Feature, mussten aber auch eine Anpassung der technischen Plattformen warten. Mittlerweile ist aber die Mitnahme der Rufnummer bei den meisten Discountern (Ausnahmen sind Congstar und o.Tel.o) möglich.

Es dürfte also auch weiterhin spanndend bleiben zu sehen, was die nächsten Jahre im Discounter Bereich bringen werden. Der Datenbereich dürfte an Bedeutung gewinnen und eventuell kommen auch endlich Discounter Handys? Wird werden sehen …

Leave a Comment