O2 Loop Prepaid Guthaben mit kleineren Beträgen von 5 oder 10 Euro aufladen

Diesen Artikel bewerten

O2 Loop Prepaid Guthaben mit kleineren Beträgen von 5 oder 10 Euro aufladen – O2 bietet für die hauseigenen O2 Loop Prepaidkarte, die derzeit als Freikarte zu haben ist, erfreulich viele Möglichkeiten, Guthaben auf die Karte zu laden. Während andere Anbieter an dieser Stelle oft nur die Online-Aufladung bieten, gibt es bei O2 auch Cash-Karte und viele Möglichkeiten der Bezahlung.

O2 selbst schreibt dazu:

Mit Guthaben.de können Sie Ihr O2 Guthaben schnell und sicher aufladen. O2 Prepaid aufladen ist sehr einfach und bereits innerhalb von 30 Sekunden erledigt. Nach der Bezahlung mit einer unserer sicheren Zahlungsmethoden, wie beispielsweise Überweisung, Giropay, Kreditkarte oder PayPal, erhalten Sie bei der online Aufladung Ihres Guthabens den Guthabencode direkt per SMS und per E-Mail. Mithilfe der weiter unten abgebildeten Anleitung lässt sich Ihr Guthaben direkt aufladen. Das Aufladen Ihres 02 Guthabens war noch nie so mühelos.

Das Problem dabei: O2 selbst bietet nur Aufladebeträge in Höhe von 15, 20 oder 30 Euro an. Wer also weniger als 15 Euro aufladen möchte, hat ein Problem, denn bei O2 selbst gibt es keine kleineren Aufladebeträge. Tatsächlich möchten viele Kunden weniger aufladen und suchen nach Varianten, bei denen das möglich ist. So schreibt ein Nutzer bei gutefrage:

Hallo Leute ich habe eine O2 Karte gekauft möchte aber nicht 15€ aufladen. Kann man auch 5€ oder 10€ aufladen? Ist das möglich ich habe im Netz paar alternativen gefunden konnte aber nicht trauen on das stimmt.

Das ist kein Einzelfall, denn viele Nutzer suchen nach solchen Möglichkeiten, vor allem dann, wenn die Karte nur sehr wenig genutzt wird, man sie aber trotzdem aktiv halten will.

Weniger als 15 Euro bei O2 aufladen

In der Praxis muss man gar nicht zu merkwürdigen Alternativen greifen, denn O2 selbst bietet für die O2 Loop Prepaidkarte genau einen Möglichkeit an, mit der man auch weniger als 15 Euro auf die Simkarte Laden kann. Damit lassen sich sowohl 5 Euro oder auch 10 Euro als auch nur 1 Cent auf die Karte laden. Gemeint ist hier die Möglichkeit, Guthaben per Bank-Überweisung auf die Prepaidkarte von O2 zu laden.

Jeden Überweisung ab 1 Cent verlängert dabei das Aktivitätszeitfenster auf bis zu ein Jahr. Man kann also durch einen geringe Überweisung die Prepaidkarte von O2 sehr einfach aktiv halten. die Überweisung ist dabei auch sehr einfach durchzuführen. Es reicht, den Betrag an die Kontodaten von O2 zu überweisen und als Verwendungszweck die Rufnummer samt Prüfnummer einzugeben. Die Kontodaten lauten dabei wie folgt:

Zahlungsempfänger
Telefonica Germany
IBAN
DE73 7002 0270 0005 7169 77
BIC
HYVEDEMMXXX
Kreditinstitut
UniCredit Bank – HypoVereinsbank München
Verwendungszweck
O2-Rufnummer und eine vierstellige Prüfsumme, im Format 01xx-xxxxxxxy-PRÜF

Die Ermittlung der Prüfnummer ist nicht ganz so einfach, man kann die vierstellige Nummer aber mit einer leeren SMS an die 56656 anfordern. Danach erhält man eine SMS mit der richtien Prüfnummer, die man bei der Überweisung verwenden kann.

Welche Nachteile gibt es bei der Überweisung?

Die Aufladung per Überweisung und vor allem die Aufladung von Summen unter 15 Euro hat leider auch einige Nachteile. So dauert es deutlich länger, Guthaben per Überweisung auf die Karten zu laden. In der Regel muss man ein paar Werktage warten, bis das aufgeladenen Guthaben auch wirklich zur Verfügung steht.

Dazu gibt es die sogenannte Prepaid Überaschung (also Freiminuten, SMS oder andere Gewinne) nur dann, wenn man mindestens 15 Euro auflädt. Wer weniger überweist, bekommt diese Überraschung nicht.

WICHTIG: Dieser Artikel beschreibt den aktuellen Stand bei O2 im November 2016. Es ist nicht sicher, dass O2 diese Möglichkeit dauerhaft bietet und man sollte daher immer prüfen ob die Guthabenaufladung auch wirklich geklappt hat und ob auch die Kartengültigkeit wirklich in dieser Form verlängert wurde.

 

Leave a Comment