Neue Prepaidtarife und Optionen bei BLAU Mobilfunk

Diesen Artikel bewerten

Neue Prepaidtarife und Optionen bei BLAU Mobilfunk – Beim Eplus Discounter Blau.de hat man im September die Tarife neu aufgestellt und etwas vereinfacht. Neben der bisher bekannten Blau.de Prepaidkarte gibt es nun zwei weitere Tarife mit den Namen BLAU M und L die jeweils Freieinheiten und eine Internet-Flat bieten. Auch die Allnet Flatrate wurde etwas angepasst. Erfreulicherweise gibt es die Flat auch weiterhin auf Prepaidbasis – auf dem deutschen Markt sind Prepaid Allnet Flat vergleichsweise selten und daher ist jeder Anbieter in diesem Bereich eine gute Nachricht.Insgesamt bietet Blau im Mobilfunkbereich nun mehr Leistung für teilweise etwas günstigere Preise.

Die Neuerungen bei BLAU Mobilfunk

Bei der Blau Prepaidkarte (jetzt 9 Cent Tarif) wurden in erster Linie die Optionen entfernt und durch die zubuchbaren M, L und All-in Flatrates ersetzt. Erfreulicherweise hat  man die kostenlose 10MB Datenvolumen belassen, für Datenverbindungen zahlen Blau Kunden damit nach wie vor erst ab 11MB Datenverbrauch.

Die BLAU M und L Handytarife bieten für Nutzer, die etwas mehr Leistung benötigen. Dazu bieten die Tarife einen monatlichen Grundpreis sowie Freieinheiten und eine Internet Flatrate:

  • BLAU M: 300 Freeinheiten für SMS und Gespräche sowie 300MB Datenvolumen
  • BLAU L: 450 Freeinheiten für SMS und Gespräche sowie 450MB Datenvolumen

Die Tarife sind dabei sowohl mit und ohne Laufzeit zu haben, wobei es bei der Entscheidung für eine Laufzeit Vergünstigungen in Fporm von Freimonaten ohne Grundgebühr gibt.

Die Allnet Flat wurde in BLAU All-in Flat umbenannt. Ansonsten ändert sich an der Flat recht wenig. Es gibt 100 MB Mehr Datenvolumen im Monat, statt 500MB stehen nun 600MB zur Verfügung. Dazu wurde der Preis mit 24 Monaten Laufzeit um 2 Euro im Monat abgesenkt und beträgt nun 17.99 Euro. Ohne Laufzeit zahlt man nach wie vor 19.99 Euro monatlich.

Insgesamt hat BLAU damit die Tarife modernisiert und stellt sich etwas konkurrenzfähiger auf. Ob die Datenvolumen allerdings ausreichen werden um gerade der Konkurrenz aus dem O2 Netz (das jetzt mit Eplus zusammen geschaltet wird) Paroli zu bieten ist noch nicht sicher.

Leave a Comment