Netzclub: Allnet Flat mit Prepaid-Abrechnung und Werbefinanzierung

Netzclub: Allnet Flat mit Prepaid-Abrechnung und Werbefinanzierung
8 (80%) 1 Stimmen[n]
ACHTUNG: Es ist nicht sicher, wie lange die Netzclub Karte so weiter geführt wird. Die hier genannten Details sind daher unter Vorbehalt. Alternativen haben wir hier bereits zusammen gestellt: Netzclub Alternativen

Netzclub: Allnet Flat mit Prepaid-Abrechnung und Werbefinanzierung – Netzclub hat bereits vor mehreren Monaten die normale Freikarte das Unternehmens (mehr dazu in diesem Überblick) mit neuen Tarifvarianten ergänzt. Unter anderem steht für Nutzer nun auch eine Allnet Flat im Netz von O2 zur Verfügung, die über die bekannte Werbefinanzierung von Netzclub noch  aufgerüstet werden kann. Dabei bekommen Netzclub Kunden Werbung per Mail und SMS zugeschickt und dafür wird das Datenvolumen der Flat um 250MB aufgerüstet.

Im Detail sieht der Netzclub Allnet Flat Tarif wie folgt aus:

  • Allnet Flat für Gespräche in alle deutschen Netze
  • 500MB Internet Flat mit 21,6Mbit/s
  • +250MB Datenvolumen monatlich bei Werbefinanzierung
  • 9 Cent pro SMS in alle Netze
  • 19.95 Euro monatlich

Wie bei Prepaid Angeboten üblich gibt es keine längerfristige Vertragsbindung. Die Flat kann jederzeit zum Ablauf des gebuchten Monats wieder gekündigt werden und sollte kein Guthaben mehr auf der Prepaidkarte sein, verlängert sich die Flat nicht. Dann haben Kunden den normalen Netzclub Grundtarif. Mittlerweile bietet Netzclub auch LTE an. Damit können alle Netzclub Simkarte das 4G Netz von O2 mit nutzen. Die maximale Geschwindigkeit der Handykarten liegt aber trotzdem nur bei 21,6MBit/s und damit in einem vergleichsweise langsamen Bereich. Allerdings muss man fairerweise sagen, dass derzeit kein Discounter im O2 Netz im Prepaid Berich höhere Geschwindigkeiten bieten kann.

Alternativen zur Netzclub Allnet Flat

Bislang gab es im O2-Bereich nur Fonic mit der Flat auf Prepaid Basis in einem vergleichbaren Rahmen. Allerdings gibt es bei Fonic im Prepaidbereich aktuell nur 500MB Datenvolumen. Bei Netzclub bietet die Prepaid Allnet Flat bei vergleichbaren Preisen damit deutlich mehr Leistung. Damit die Flat im Datenbereich aber sinnvoll genutzt werden kann, muss der Netzausbau passen. Auch die Allnet Flat von Netzclub nutzt das O2 Netz und ist daher auf den Netzausbau von O2 angewiesen. Gerade im Bereich der schnelleren HSDPA Verbindungen gibt es da teilweise noch Nachholbedarf. LTE ist weder mit der Freikarte von Netzclub noch mit der Allnet Flat nutzbar (auch wenn es vorhanden sein sollte).

Tatsächlich muss man kritisch festhalten, dass es mittlerweile im Allnetflat Bereich deutlich moderne und leistungsfähigere Tarife gibt. Beispielsweise kostet die Callya Allnet Flat mit 22.50 Euro nur wenig mehr, bietet dafür satte 2,5GB Datenvolumen und Geschwindigkeiten von bis zu 500MBit/s. Das ist um ein mehrfaches schneller als das Angebot bei Netzclub. Das es auch billiger geht, zeigt die Prepaid Flat bei Discotel. Das Unternehmen bietet die 1GB Allnetflat mit Prepaid Abrechnung für 14.95 Euro an und damit etwa 5 Euro billiger als die Netzclub Flat. Damit bekommt man für weniger Geld sogar mehr Datenvolumen – im gleichen Netz und bei gleicher Geschwindigkeit.

Insgesamt merkt man der Netzclub Handy Flatrate damit an, dass sie schon länger nicht mehr aktualisiert wurde und auf einem Niveau spielt, das vor etwa 2 Jahren aktuell war. Mittlerweile gibt es schnellere und bessere Tarife auf dem Markt und daher ist die Netzclub Allnet Flat an sich keine wirkliche Alternative mehr. Dazu kommt die eher ungeklärte Situation des Discounters. Nach wie vor ist nicht klar, wie genau O2 mit dieser Marke weiter verfahren wird. Vom Ausbau bis zur Einstellung ist alles denkbar.

Bei der Werbefinanzierung sind die Erfahrungswerte der Nutzer im Übrigen durchaus positiv. Die Zahl der Werbenachrichten hält sich in Grenzen und ist in einem Bereich von 5 bis 10 Stück pro Monat. Für eine kostenlose Datenflat mit mehr Volumen also durchaus angemessen.

 

 

 

Diesen Artikel kommentieren