LTE bei Klarmobil – geht es oder geht es nicht?

Diesen Artikel bewerten
klarmobil.de LTE bei Klarmobil – geht es oder geht es nicht? – Bei Congstar ist die LTE Nutzung mittlerweile relativ klar: die alten 9 Cent Tarife auf Rechnung können noch inoffiziell LTE bis zu einem maximalen Speed von 7,2Mbit/s nutzen, alle anderen Tarife und die Prepaidkarte sind von LTE ausgeschlossen.

Klarmobil bietet ebenso wie Congstar offiziell auch kein LTE an. Derzeit laufen alle Tarife (unabhängig von genutzten Netz der Klarmobil Karte) lediglich mit HPSDA Speed. Die maximale Geschwindigkeit liegt bei allen Tarifen bei 21,6Mbit/s. Das betrifft sowohl die Tarife im Netz der Telekom als auch im Vodafone Netz und die O2 Tarife.

Das Problem: Klarmobil bewirbt die Tarife nach wie vor als sehr schnell, wobei das Unternehmen Bezeichnungen wie „sauschnell“ oder „scheisse schnell“ benutzt. Das suggeriert den Kunden, dass es wirklich sehr schnellen LTE Speed gibt – in der Praxis sieht es aber etwas anders aus.

 
Kein LTE – auch nicht inoffiziell

Anders als bei Congstar bietet Klarmobil aber auch inoffiziell keine Möglichkeit LTE zu nutzen. Die aktuellen Tarife wählen sich nicht ins LTE Netz ein sondern sind maximal auf HSDPA Geschwindigkeiten im 3G Netz des jeweiligen Technologiepartners beschränkt. Das betrifft nicht nur die Prepaidkarte von Klarmobil sondern auch die neuen Allnet Flatrates (ab 2014) und sowie den Starter Tarif. Klarmobil Kunden sind aktuell damit noch von den schnellen Mobilfunk-Tarifen ausgeschlossen. Neue Top-Geräte mit LTE (wie das iPhone 6 oder das neue Galaxy S6) sind daher für diese Tarife eigentlich eine Verschwendung, da sie ihre Stärken ohnehin nicht ausspielen können.

Seit 2016 gibt es aber zumindest einen kleinen Lichtblick: das Unternehmen hat im Bereich der Allnet Flat Tarife eingeführt, die tatsächlich LTE nutzen können. Allerdings betrifft die lediglich die Allnet Flat und Handytarife im O2 Netz. Diese können auch das 4G Netz von O2 mit nutzen und damit auch mit LTE Speed surfen. Allerdings ist die Geschwindigkeit auf maximal 21,6Mbit/s gedrosselt. Man bekommt also LTE Zugang – wirklich hohe Geschwindigkeiten erreicht man bei der mobilen Datenübertragung aber leider trotzdem nicht.

Im Kleingedruckten heißt es dazu:

Datenübertragung (LTE/HSDPA/UMTS/EDGE/GPRS): Internet Flat 2000 LTE inklusive Highspeed-LTE-Internet bis zu 21,6 Mbit/s, Danach unbegrenzt mit GPRS Geschwindigkeit mobil weitersurfen

Auch wenn der Speed in diesem Tarifen trotz LTE wenig berauschend ist, kann man dennoch diesen Schritt als ein ersten Zeichen dafür sehen, dass sich Klarmobil langsam dem Thema LTE öffnet. Allerdings dürfte es im Netz von Vodafone und der Telekom deutlich schwieriger werden, hier ebenfalls LTE anbieten zu können, denn beide Netzbetreiber schotten nach wie vor ihre 4G Netz extrem ab und bieten offiziell keinem Drittanbieter LTE. So kann selbst Otelo – als Tochterunternehmen von Vodafone – derzeit kein LTE anbieten. Daher liegt es in diesen Fällen weniger an Klarmobil als an den Netzbetreibern selbst, wenn die Tarife derzeit noch ohne LTE Unterstützung auskommen müssen.

Mit diesem Wissen relativiert sich dann auch die angebliche „sauschnelle“ Geschwindigkeit von Klarmobil etwas. Im Vergleich zu den 375Mbit/s der Vodafone Tarife oder den 300Mbit/s bei der Telekom sind die 21,6Mbit/s als Speed bei Klarmobil eher langsam. Aus „scheisse schnell“ wird dann bei enttäuschten Kunden oft ein „scheisse, das ist ja gar nicht schnell“ – zumindest dann, wenn man LTE Speed in den D-Netzen gewohnt ist.

Nur ganz alte Simkarten können LTE

Im Netz finden sich allerdings noch einige Berichte, dass LTE und Klarmobil doch zusammen funktionieren würden. Allerdings betrifft das leider nicht die aktuellen Tarife des Anbieters sondern in erster Linie ältere Karten im Telekom Netz. Diese können sich tatsächlich noch ins LTE Netz der Telekom einbuchen und erlauben dann Geschwindigkeiten bis 7,2 Mbit/s auch mit LTE Unterstützung.

Wer aktuell einen Tarif bei Klarmobil bucht, bekommt mit Sicherheit leider kein LTE. Eventuell ändert sich das im Laufe des Jahres noch, denn gerade im Netz von O2 ist im LTE Bereich einiges in Bewegung. Die Drillisch Discounter bieten mittlerweile LTE Flatrates mit 1 bis 3GB und die kleinen Handytarife mit LTE sind bereits ab 3.99 Euro im Monat erhältlich. Klarmobil hat hier bisher noch nicht reagiert, es dürfte aber unwahrscheinlich sein, dass das Unternehmen diese Preisansage an sich vorbei ziehen lässt.

2 Comments

    • Hendrik
      13. Juni 2015

      Guten Tag,

      abgesehen von einigen (Tipp)Fehlern, beschreiben Sie in Ihrem Artikel, dass Kunden inoffiziell LTE benutzen können, und zwar mit einer Datenübertragunsrate von 7,2Mb/s. Das ist aber kein LTE sondern HSDPA!

    • Bastian Ebert
      13. Juni 2015

      LTE ist ein separater Übertragungsstandard mit eigenem Netz. Das hat wenig mit der Übertragungsrate an sich zu tun, es gibt Karten die können sich ins das LTE Netz einwählen (also LTE nutzen) aber trotzdem nur bis maximal 7,2Mbit/s schnell surfen. Auf der anderen Seite gibt es auch Tarife die 21,1Mbit/s bieten aber das nur im HSDPA Netz.

Leave a Comment