Fonic mobile bzw. LIDL mobile – Erfahrungen, Meinungen und Details zum Prepaidtarif von LIDL

Fonic mobile bzw. LIDL mobile – Erfahrungen, Meinungen und Details zum Prepaidtarif von LIDL
6.33 (63.33%) 3 Stimmen[n]

discoTELFonic mobile bzw. LIDL mobile – Erfahrungen, Meinungen und Details zum ehemaligen Prepaidtarif von LIDL – LIDL mobile ist die Prepaid-Karte des Lebensmittel-Discounter LIDL und wird in Zusammenarbeit mit Fonic realisiert. Die technische Abwicklung wird dabei von Fonic übernommen, daher findet sich der Kundenbereich auch unter http://lild.fonic.de. Darüber hinaus bietet die LIDL Mobile Prepaidkarte aber eigenständige Tarife.

Update 2016: LIDL hat sich mittlerweile von der LIDL Mobile Marke getrennt und bietet die neuen Tarife inzwischen unter dem Namen LIDL Connect an. Die bisherigen Kunden der Prepaidkarte können diese Tarife aber ohne Probleme weiter nutzen. Die Marke wurde aber umbenannt und heßt nun Fonic Mobile. Dazu wurden auch alle Kundenbereich direkt zu Fonic verschoben.

An den Tarifen von Fonic Mobile hat sich nichts geändert:

Der classic-Tarif ist dabei die eigentliche Prepaidkarte des Unternehmens und bietet einen reinen 9 Cent Tarif ohne Laufzeit und Fixkosten. Die Details sehen wie folgt aus:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • Internet 24 Cent pro MB Datenübertragung
  • keine Laufzeit, keine Grundgebühr

Die Abfrage der LIDL Mailbox ist kostenfrei, die Taktung beim Internet-Zugang beiträgt 100kB. Neben dem eigentlichen Prepaid Tarif von LIDL gibt es noch weitere Optionen und Flatrates, die zur Karte mit hinzu gebucht werden können. Diese zusätzlichen Tarif-Bestandteile haben eine Laufzeit von 30 Tagen und verlängern sich um einen weiteren Monat, wenn sie nicht gekündigt wurden und genug Guthaben auf der Karte ist. zur Auswahl stehen dabei:

  • Community Flat: kostenfrei Gespräche zu anderen LIDL Kunden für 2.99 Euro pro Monat
  • Festnetz-Flat: 7.99 Euro monatlich
  • Internet Flat S: 150MB Volumen für 3.99 Euro monatlich
  • Internet Flat: 500MB Volumen für 6.95 Euro monatlich

Welche Alternativen gibt es zu LID mobile bzw. Fonic Mobile?

Durch den Wechsel weg von LIDL und hin zu Fonic sind viele Kunden etwas verärgert und suchen nach einem neuen Tarif. Dazu wurden die Angebote bei Fonic mobile auch schon länger nicht mehr auf den neusten Stand gebracht, es gibt daher durchaus interessante Alternativen auf dem Markt, die mehr Leistung und günstigere Kosten bieten.

Das beste Angebot dürfte dabei derzeit die Discotel Prepaidkarte sein. Das Unternehmen bietet einen reinen 6 Cent Tarif im Netz von O2 und rechnet Gespräche und SMS mit nur 6 Cent pro Minute bzw. Mitteilung ab. Das ist deutlich billiger als bei den Tarifen von LIDL mobile.

discoTel 6 Cent Tarif
discoTel 6 Cent Tarif
0.00€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 6.0 Cent
SMS: 6.0 Cent
Internet: 6¢/MB
keine
Laufzeit

Den Überblick über alle Allnet Flat gibt es hier: Prepaid Vergleich

Dazu können sich die Karten auch ins LTE Netz von O2 einwählen und bieten damit DEUTLICH bessere Geschwindigkeiten und eine höhere Netzqualität. Insgesamt ist damit Discotel eine wirklich gute Alternativ im Vergleich zu den LIDL mobile Karten und auch andere Simkarten im O2 Netz kommen da nicht mit.

Die Kosten-Fair-Rate

LIDL Mobile verfügt über einen Kostenairbag, der vor zu hohen monatlichen Rechnungen schützt. Für Gespräche und SMS wird monatlich maximal ein Betrag von 40 Euro abgerechnet. Alle Kosten die darüber hinaus anfallen, werden erlassen. Dieses Modell kennt man auch von der Fonic Prepaid Karte und dem Fonic Surfstick. Mit Datenverbindungen, Auslandstelefonaten oder MMS kann man aber durchaus auch diesen Betrag überschreiten, der Schutz bezieht sich nur auf Gespräche und SMS.

Die LIDL Smart Prepaid Tarife

LIDL Mobile bietet unter dem Namen Smart mehrere Tarifoptionen an, die separat gebucht oder als Option mit zur Prepaidkarte erworben werden können. Die Tarifoptionen bieten dabei jeweils eine Mischung aus Internet-Flatrate und Freieinheiten. Jede Freieinheit kann dabei entweder für eine Gesprächsminute oder eine SMS verwendet werden.

Folgende Smart Tarife stehen bei LIDL zur Verfügung:

  • Smart XS: 4.99 Euro für 100MB Surf-Flat und 100 Freieinheiten
  • Smart S: 7.99 Euro für 300MB Surf-Flat und 300 Freieinheiten
  • Smart L: 12.99 Euro für 400MB Surf-Flat und 600 Freieinheiten

Darüber hinaus gibt es noch die Allnet Flat von LIDL, die eine 500MB Datenflatrate bietet und kostenlose Gespräche und SMS in alle deutschen Netze erlaubt. Der Preis für diese Flat Variante beläuft sich auf 19.99 Euro monatlich.

Welches Netz nutzt der LIDL Mobile Prepaid Tarif?

Aufgrund der Realisierung der LIDL Prepaidtarife durch Fonic nutzt LIDL auch das gleiche Netz wie Fonic. Alle Angebote des Disocunters werden im Mobilfunk-Netz von O2 realisiert, weitere Netze werden nicht angeboten. Die Netzabdeckung kann hier geprüft werden. Auf dieser Karte von O2 lässt sich sowohl der aktuelle Ausbaustand als auch die maximal zur Verfügung stehende Internet-Geschwindigkeit ablesen. Die entsprechende Netzzugehörigkeit ist auch in den AGB nochmal fest gehalten. Dort ist direkt O2 bzw. Telefonica als Vertragspartner genannt:

Allein durch den Kauf der für die Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen codierten Mobilfunkkarte („SIM-Karte“) kommt noch kein Vertrag mit Telefónica Germany über die Inanspruchnahme von Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen („Vertrag“) zustande. Hierfür bedarf es eines gesonderten Antrags auf Freischaltung der SIM-Karte seitens des Kunden per Telefon oder im Internet. Erst mit Annahme dieses Antrags wird der Vertrag zwischen Telefónica Germany und dem Kunden geschlossen. Telefónica Germany kann den Antrag des Kunden auch durch Freischaltung der SIM-Karte oder Erbringen von Prepaid-Mobilfunkdienstleistungen annehmen.

LIDL Mobile Kunden können allerdings nicht das LTE Netz von O2 nutzen. Die Karten sind hier auf maximal 7,2Mbit/s im normalen HSDPA Netz beschränkt. Das ist wichtig bei der Prüfung der Netzabdeckung. Man sollte sich nicht auf die 4G (LTE) Bereiche des O2 Netzes verlassen, da man diese mit der Fonic mobile Prepaidkarte ohnehin nicht nutzen kann. ausschlaggebend für die Netzqualität vor Ort ist daher bei den Fonic Mobile Karten allein der 3G Ausbau bei O2.

Die Simkarte profitieren dabei derzeit auch vom Zusammenschluss von O2 und Eplus. Durch das National Roaming können die Simkarten auch das Eplus Netz mit nutzen. Das passiert automatisch, wenn die Netzqualität bei O2 zu schlecht sein sollte. Dann schalten die Karten auf Eplus um – Mehrkosten entstehen dadurch nicht.

Wie kann man die LIDL mobile Karte mit Guthaben aufladen?

Für die Prepaidkarte von LIDL gibt es in den Geschäften des Discounters spezielle Aufladebons mit Beträgen zwischen 5 und 30 Euro. Darüber hinaus kann man die Fonic Guthabenkarten für die Aufladung von Guthaben nutzen.

WICHTIG: Die normalen O2 Guthabenkarten und auch die Karten von Tchibo können NICHT genutzt werden! Auch die neuen LIDL Connect Guthabenkarten, die man im LIDL Shop findet, funktionieren NICHT mehr mit den alten Tarifen. Man sollte daher darauf achten, wirklich Guthabenkarten für LIDL mobile bzw. Fonic mobile zu bekommen.

Neben den Guthabenkarten kann der Prepaidtarif auch per Bankeinzug (im Kundenbereich) oder automatisch aufgeladen werden.

Leave a Comment