Alles rund um den Klarmobil Handytarif und die Prepaid Karte

Alles rund um den Klarmobil Handytarif und die Prepaid Karte
9 (90%) 4 Stimmen[n]
klarmobil.de Alles rund um den Klarmobil Handytarif und die Prepaid Karte – Klarmobil ist seit 2005 als Discounter auf dem deutschen Mobilfunkmarkt vertreten und bietet Discount-Handytarife, Datenprodukte und Prepaid-Karten. Daneben gibt es auch Flatrates und Surfsticks für den mobilen Internetzugang. Allerdings ist Klarmobil kein Mobilfunk-Dienst mit Prepaid -Abrechnung sondern ein Vertrag mit monatlicher Rechnung nach dem Telefonieren. Das Klarmobil aber weder Grundgebühr noch Mindestumsatz verlangt, jederzeit gekündigt werden kann und von den Tarifen her Callmobile und Simply sehr ähnelt, stellen wir den Tarif auch hier mit vor. Es gibt auch eine richtige Prepaidkarte von Klarmobil, diese ist aber nur in Geschäften zu haben und wird vergleichsweise selten verwendet.

Klarmobil nutzt für den eigenen Discount-Tarif sowohl das Netz der Telekom, das Netz von Vodafone als auch von O2. Welches Netz man bekommt hängt dabei oft vom Zufall ab und lässt sich nicht direkt beeinflussen.  Bei der Bestellung sieht man das Netz dabei an den Nummern. Oft stehen derzeit nur 0176 Nummern (o2) zu Auswahl, teilweise auch nur 0152 Nummern die im Netz von Vodafone angesiedelt sind.

Im Prepaid-Vergleich findet sich bei Klarmobil oft der sogenannte Handy-Spar Tarif. Allerdings ist dieser Handytarif gar kein Prepaid Tarif sondern wird per monatlicher Konto-Lastschrift (also Postpaid) abgerechnet. Der Tarif hat aber keine monatliche Grundgebühr und auch keine lange Vertragsbindung, daher ähnelt er von den Konditionen sehr einer Prepaidkarte und wird dabei bei den Prepaidvergleichen oft mit aufgenommen. Man sollte aber daran denken, dass es im Handy-Spar Tarif von Klarmobil monatlich eine Rechnung gibt.

Die Handykarte im Spartarif kostet derzeit 9.95 Euro und enthält bereits 10 Euro Startguthaben. Auch das ist einer Prepaid Karte sehr ähnlich. Dazu gibt es 25 Euro Bonusguthaben, wenn man die alte Rufnummer mit bringt. Klarmobil schreibt dazu:

Bei Mitnahme der alten Rufnummer erhalten Neukunden zusätzlich 25,- Euro einmalige Rechnungsgutschrift. Für die Rufnummernmitnahme können Kosten beim bisherigen Anbieter entstehen. Eine Barauszahlung ist nicht möglich.

Neben dem Spar Tarif bietet Klarmobil tatsächlich auch eigene Prepaidkarten an, die man allerdings nur in den großen Märkten außerhalb des Internets kaufen konnte. Mittlerweile gibt es diese Karten kaum noch, das Unternehmen konzentriert sich in erster Linie auf die anderen Tarife und deren Vermarktung im Internet.

Die aktuellen Tarife von Klarmobil im Überblick:

Klarmobil HandySpar-Tarif
Klarmobil HandySpar-Tarif
0.00€
Grundgeb.

(4.95€ Kaufpreis)
Telefon: 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: 49¢/MB
keine
Laufzeit
Klarmobil Smartphone Flat 500
Klarmobil Smartphone Flat 500
4.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 100 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (500MB)
24
Klarmobil Smartphone Flat 1000
Klarmobil Smartphone Flat 1000
7.95€
Grundgeb.

(9.95€ Kaufpreis)
Telefon: 100 Freimin, 9.0 Cent
SMS: 9.0 Cent
Internet: Flat (1000MB)
24

Den Überblick über alle Allnet Flat gibt es hier: Prepaid Vergleich

Wie man sieht, gibt es neben dem reinen Discount-Tarif mit dem Starter-Tarif auch weitere Simkarten von Klarmobil, die sich eher an Wenig- bis Normaltelefonierer richtet. Diese Tarifvariante bietet monatliche Freieinheiten sowie FreiSMS und eine Internet Flatrate, hat dafür aber auch fixe monatliche Kosten sowie eine Vertragslaufzeit von 24 Monaten.  Die aktuellen Tarifkonditionen von Klarmobil sind in unserem Prepaid Vergleich nachzulesen. Dazu hat Klarmobil mittlerweile auch verschiedene Allnet Flatrates im Angebot.

Die Tarifoptionen beim Klarmobil Handy-Spar Tarif

Neben dem Grundtarif kann man zu den neueren Klarmobil Tarifen (ab 2016) auch verschiedene Optionen und Flatrates buchen. Damit lässt sich der Tarif beispielsweise um Datenflatrates erweitern oder komplett zu einem Smartphone Tarif aufrüsten.

Zur Auswahl stehen folgende Tarifoptionen:

  • Spar Paket S: 100 Freiminuten in alle deutschen Netze für 2 Euro
  • Spar Paket M: 100 Freiminuten + 100 SMS in alle deutschen Netze für 4 Euro
  • Spar Paket L: 300 Freiminuten + 100 SMS in alle deutschen Netze für 6 Euro

Im Datenbereich stehen folgende Flatrates zur Auswahl:

  • Internet Flat 100: Datenflat mit 100MB und 7Mbit/s für 2 Euro monatlich
  • Internet Flat 300: Datenflat mit 300MB und 7Mbit/s für 4 Euro monatlich
  • Internet Flat 600: Datenflat mit 600MB und 14Mbit/s für 9 Euro monatlich

Die Flatrates und Optionen haben dabei immer eine Laufzeit von einem Monat und verlängern sich jeweils um einen weiteren Monat, wenn sie nicht gekündigt werden. Die Kündigung ist immer zum Ablauf des gebuchten und bezahlten Zeitraumes möglich und lässt sich sehr einfach im Kundenbereich durchführen. Klarmobil schreibt dazu im Kleingedruckten:

Verbindungspreise und Freikontingente gelten für innerdeutsche Verbindungen (ausgenommen Rufumleitungen, Mehrwertdienste und Sonderrufnummern, für die unsere Sonderpreislisten gelten). Tarif-Optionen und Upgrades (ausgenommen AllNet-Option und AllNet-Upgrades) sind jederzeit 14 Tage zum Monatsende kündbar. Aktionsbedingte Angebote gelten nur für Neukunden.

Klarmobil Flatrates

Neben der Prepaidkarte bietet Klarmobil auch noch eine Allnet Flatrate auf Rechnung an. Diese kostet 14.85 Euro monatlich und ist im Netz von O2 oder der Telekom zu haben. Die Netzauswahl ist hier deutlicher einfacher, da man direkt bei der Bestellung angeben kann, welches Netz man haben möchte. Mit der Flatrates sind alle Gespräche in alle deutschen Netze kostenfrei. Dazu gibt es eine Internet-Flatrate mit 1000MB Datenvolumen. Die Flatrate kann darüber hinaus noch weiter aufgerüstet werden:

  • Allnet + Internet Flat mit 2000MB Volumen für 17.85 Euro monatlich (D1-Netz)
  • SMS Flat + Internet Flat mit 4GB Volumen für 22.85 Euro monatlich (D1-Netz)

Diese Flatrates sind ebenfalls kein Prepaid sondern werden per monatlichem Bankeinzug abgerechnet.

Klarmobil Surfsticks und Datenflatrates

Für die mobile Nutzung des Internets gibt es bei Klarmobil derzeit zwei Datenflatrates und einen Surfstick zur Auswahl. Die Klarmobil Flat 500 kostet monatlich 9.95 Euro und bietet 500MB Volumen pro Monat mit voller Geschwindigkeit. Danach wird der Speed der Verbindung für den restlichen Monat auf GPRS-Niveau reduziert. Die Klarmobil Flat 5000 ist mit 19.95 Euro monatlich teurer, bietet dafür aber auch ganze 5 Gigabyte Volumen mit vollem Speed an. Danach wird ebenso wie bei der Flat 500 auf GPRS Niveau reduziert. Auch hier gilt wieder: die Abrechnung erfolgt auf Rechnung (das Angebot ist also kein Prepaid Internet Stick) aber es gibt keine Vertragslaufzeit.

Bei den Surfsticks gibt es derzeit nur eine Variante:

  • UMTS-Stick 7,2Mbit/s  für einmalige 29.95 Euro (Speed maximal 7,2Mbit/s)

Die Datenflatrates nutzen in der Regel das Netz von Vodafone.

Klarmobil Service

Die Support Hotline von Klarmobil wird derzeit über eine normale Festnetz-Nummer abgewickelt und ist daher vergleichsweise günstig. Wer eine Allnet Flat oder eine Festnetz Flat hat, zahlt gar keine Gebühren. Für Prepaid- und Vertragskunden stehen unterschiedliche Nummern zur Verfügung:

Es gibt darüber hinaus für Anfragen ein  Email-Formular unter https://www.klarmobil.de/service/kontaktform.

Für die Kommunikation hat Klarmobil darüber hinaus einen eigenen Blog aufgebaut sowie ein neues Technikportal unter dem Namen MIC.

Die aktuellen Klarmobil Werbekampagnen

Spots von Klarmobil findet man im Fernsehen, Internet und auch im Radio. 2016 wurde allerdings die Frontfigur ausgewechselt.

Einer der aktuellen Spots:

Weitere Informationen rund um Klarmobil

Spezielle Themen rund um den Mobilfunk-Discounter wie beispielsweise die Netzwahl oder die Kündigung haben wir in weiteren Artikel für Sie zusammengestellt:

2 Comments

    • Astrid Kruppa
      31. Oktober 2010

      sms-Senden funktioniert mit klarmobil Prepaid nicht, diese landet im Postausgang.
      Auf Display erscheint „Sendefehler“.

    • Prepaid Team
      1. November 2010

      ist die Karte denn schon registriert und welche Nummer ist unter Sendezentrale hinterlegt?

Leave a Comment