Im Trend: Browsergames als App umsetzen

Diesen Artikel bewerten

Spiele im Browser erfreuen sich in letzter Zeit einer immer größeren Beliebtheit. Kein Wunder, bieten diese Games auch für den Hobbyspieler sehr vielfältige Möglichkeit, zwischendurch für etwas Abwechslung zu sorgen. Egal ob einem gerade zuhause langweilig ist oder man im Büro eine kleine „Arbeitspause“ hat – ein Browsergame lässt die Langeweile gerne mal wie weg-gepustet erscheinen…

Derartige Spiele haben allerdings auch einen gewissen Suchtfaktor. Vor allem ist meist der Spieler im Vorteil, der sich häufig einloggt und öfter als andere seine Bauaufträge erteilen oder seine Angriffe durchführen kann. Von daher gibt es für den ambitionierten Spieler einen gewissen Druck, sich einzuloggen und nach dem Rechten in der Browsergame-Welt zu sehen. Nur schade, dass dies in vielen Fällen nicht mobil geht!

Apps werden immer wichtiger

Natürlich verfügen moderne Smartphones über einen Webbrowser, der es im Prinzip ermöglicht, sich in so gut wie jedes Browsergame auch von unterwegs aus einloggen zu können und wichtige Dinge vorzunehmen. Allerdings geht das in sehr vielen Fällen eher schlecht als recht. Die Gründe dafür sind sehr vielfältig:

– Browsergames sind technisch oft sehr komplex und somit auf dem Handydisplay schwer oder gar nicht hinreichend darstellbar
– Übersichten, Karten, etc. sind oft grundsätzlich für große Bildschirme ausgelegt
– der Funktionsumfang erschlägt einem auf dem kleinen Smartphone
– viele der Spiele sind eher Maus-optimiert und weniger auf Touch-Funktionalität oder gar Gesten

Somit liegt es auf der Hand, warum Spieler sich lieber an den PC setzen um ein Browsergame zu spielen. Mobil sehen die meisten Gamer allerdings grundsätzlich schon Bedarf. Nur wäre hier eine App-Lösung mit vereinfachter Steuerung wünschenswerter. Diese muss auch nicht unbedingt den vollen Funktionsumfang des Spieles mit sich bringen. Vielmehr wünschen sich viele Gamer eine App, mit der man unterwegs und auf die Schnelle die wichtigsten Spieleinstellungen tätigen kann.

Grepolis macht es vor

Das Browsergame Grepolis macht in dieser Hinsicht vor, was sich viele Spieler wünschen: Wie zuletzt das Spielemagazin berichtete, ist eine App-Version dieses antiken Browsergames erschienen. Hier hat auch der mobile Spieler mit dem Smartphone alles auf einem Blick und sein Imperium unter Kontrolle. Alles kann zwar nicht gemacht werden, doch dafür ist es auf sehr übersichtliche Art und Weise möglich, wichtige Bauaufträge zu erteilen, während man zum Beispiel auf den Bus wartet oder sich im Klassenzimmer langweilt…

Leave a Comment