Fonic Mailbox abschalten, konfigurieren oder einrichten

Fonic Mailbox abschalten, konfigurieren oder einrichten
6.4 (64.44%) 18 Stimmen[n]

Fonic Mailbox abschalten, konfigurieren oder einrichten – Die Mailbox bei Fonic ist standardmäßig angeschaltet: Sie nimmt Anrufe entgegen, wenn der Angerufene gerade nicht erreichbar ist. Wer die Mailbox abschalten will, kann das über eine Langwahl tun. Bei ausgeschalteter Mailbox erhält der Fonic-Kunde allerdings eine Info-SMS über den verpassten Anruf; die ist zwar für den Empfänger gratis, kostet aber den Angerufenen oft Geld. Dieser Service kann über den Onlinekundenbereich bei Fonic abgeschaltet werden.

Fonic Mailbox abschalten

Die Mailbox bei Fonic lässt sich nach Fonics offiziellen Angaben dadurch deaktivieren, dass über das Handymenü alle Rufumleitungen abgeschaltet werden. Sie kann aber inoffiziell auch durch das Drücken von #002# plus Bestätigung durch den grünen Hörer abgeschaltet werden. Bei den meisten neueren Handys funktioniert dies genau so, wass man im Handymenü die Rufumleitungen entsprechend abschaltet oder konfiguriert. Das ist einfacher als die Steuerung über die Shortcodes und man kann vor allem nachvollziehen, welche Umleitungen gerade aktiv sind oder auch nicht. Daher ist es zu empfehlen, zuerst die Möglichkeiten im Handy zu nutzen und die Shortcodes nur anzuwenden, wenn das Handy oder Smartphone diese Option nicht bietet.

Darüber hinaus gibt es noch die Möglichkeit, die Mailbox über die Mailbox Nummer zu steuern. Neben dem Abruf der Mailbox gibt es dort auch die Möglichkeit, die Mailbox zu konfigurieren. Dies ist aber nur per Tastenwahl möglich und damit auch eher unkonfortabel.

Wichtig: Die Fonix Mailbox ist von Anfang an standardmäßig bei allen Simkarten aktiviert. Verbraucher müssen daher selbst aktiv werden, wenn sie die Mailbox nicht haben möchten. Wer sie nicht abschaltet, muss dagegen mit der Mailbox leben.

Fonic Mailbox abrufen

Wer ungehörte Nachrichten auf seiner Mailbox hat, kann diese über eine Telefonnummer kostenfrei abhören. Die Nummer besteht immer aus der Vorwahl plus einer Anbieterkennung plus Rufnummer. Welche Kennung man hat, hängt davon ab, welcher Anbieter die Nummer ursprünglich vergeben hat; die Kennungen ändern sich also bei portierten Nummern, sie lauten 99 für E-Plus, 13 für T-Mobile, 55 für Vodafone und 33 für O2. Die Mobilboxnummer ist standardmäßig mit der Fonic-Kennung im Adressbuch eingespeichert. Im Normfall lautet die Rufnummer für die Mailbox bei Fonic 0176 33 [eigene Rufnummer]. Falls dies nicht funktioniert sollte man die 33 durch die anderen Netzkennungen ersetzen. Das Unternehmen selbst schreibt dazu in den FAQ:

Bei FONIC ist die Rufumleitung zur Mailbox standardmäßig aktiviert. Die Mailbox-Einstellungen können Sie per Anruf Ihrer Mailbox ändern – unter 0176 33 und dann Ihre FONIC Mobilfunknummer ohne Vorwahl. Diese Rufnummer ist in Ihrem Telefonbuch bereits für Sie unter „Mailbox“ gespeichert. Sollten Sie Ihre Rufnummer von Ihrem bisherigen Anbieter mitgenommen haben, müssen Sie die Mailboxnummer Ihres bisherigen Anbieters im Telefon einspeichern.

Fonic Mailbox einrichten

Wer seine Mailbox über die Langwahl angerufen hat, kann sie über das Menü einrichten. Zum Einrichten einer persönlichen Ansage benutzt man Menüpunkt 9.

Weitere Infos zur Mailbox stellt Fonic auch auf der Internetseite bereit.

Diesen Artikel kommentieren