Fonic führt Kostenschutz bei 40 Euro ein

Diesen Artikel bewerten
FONIC.de

Bei Fonic wird der Tarif kontinuierlich weiter entwickelt. Neuste Änderung: Wie bei O2o oder Simyo gibt es seit 3.1.2011 auch bei Fonic einen Kostenschutz, der anfallende Kosten für Gespräche und SMS auf maximal 40 Euro pro Monat begrenzt. Kunden zahlen damit nie mehr als 40 Euro, alle weiteren Gespräche und SMS die oberhalb dieser Grenze liegen sind kostenlos.

Der neue Kostenschutz wird dabei sowohl bei Neukunden als auch bei Bestandskunden eingeführt. Eine umständliche Aktivierung ist nicht notwendig, ab sofort profitieren alle Fonic Kunden von dieser Obergrenze.

Fonic setzt bei der Einführung des Fonic Kostenschutzes dabei auf die bekannte Werbefigur Bruce Darnell. Unter dem Slogan „Du gehst gern auf Nummer sicher-sicher?“ wird derzeit in Fernsehen und im Internet für die Neuerung geworben. Den aktuellen Spot zum Kostenschutz gibt es hier:

Am Grundtarif von Fonic hat sich dabei nichts geändert. Es gibt keine monatliche Grundgebühr noch einen Mindestumsatz und die Kosten liegen bei 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS. Datenverbindungen fallen nicht mit unter den Kostenschutz und werden mit 24 Cent pro Megabyte Datenübertragung abgerechnet. Es besteht allerdings die Möglichkeit, die Tagesflatrate für 2.50 Euro pro Kalendertag zu buchen. Diese Tagesflatrate verfügt über einen eigenen Kostenschutz: Es werden pro Monat immer nur maximal 25 Euro (10 tage) abgerechnet. Alle weiteren Nutzungstage sind kostenlos.

Fonic Prepaid Tarif

Gesprächskosten

Gesprächsminute ins Festnetz9 Cent
Gesprächsminute zu Fonic9 Cent
Gesprächsminute in alle Mobilfunknetze9 Cent
Gesprächsminute zur Mobilbox0 Cent
SMS-Kosten(pro SMS/MMS)
SMS zu Fonic9 Cent
SMS in alle anderen Netze9 Cent
SMS ins Ausland29 Cent
MMS39 Cent
Mobiles Internet(Datennutzung per Handy oder Surfstick)
Kosten pro MB24 Cent
Abrechnungstakt100kB
Kostenlose Seitenkeine

Leave a Comment