FCB Mobil – die Prepaid Karte des FC Bayern München

Diesen Artikel bewerten

fc-bayern-munich-1362774_1280FCB Mobil – die Prepaid Karte des FC Bayern München – Der FC Bayern München stellt für die eigenen Fans spezielle Handytarife zur Verfügung darunter gibt es auch den FCB Mobil Prepaid Tarif, der sich vor allem an Nutzer richtet, die keine Probleme mit der Prepaid Aufladung haben. Allerdings bietet der FCB dabei nicht direkt eigene Tarife an. Stattdessen nutzt man die Telekom Prepaid Tarife, die nur unter anderem Namen und mit zusätzlichen Leistungen angeboten werden. Die Grundkonditionen sind daher weitgehend identisch mit den Angeboten der MagentaMobil Start Prepaid Karte der Telekom:

  • 9 Cent pro Gesprächsminute in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • kostenlose Gespräche und SMS ins Telekom Netz
  • eine Festnetz-Nummer, die kostenfrei angerufen werden kann
  • 2.95 Euro monatliche Grundgebühr

Im Shop werden die Karten allerdings voraktiviert mit der MagentaMobil Start M Option verkauft. Diese kostet nochmal 7 Euro mehr, so dass der Preis auf 9.95 Euro monatlich steigt. Dafür sind dann aber auch bereits 750MB Datenvolumen mit enthalten. Ist dieses Datenvolumen aufgebraucht, kann auf Wunsch weiteres Volumen mit LTE Speed gebucht werden. Zur Auswahl stehen dabei folgende Optionen:

SpeedOn 250 MB (nach Verbrauch des Highspeed-Volumens) 250MB, 4,95 € je Buchung
SpeedOn 500 MB (nach Verbrauch des Highspeed-Volumens) 500MB, 7,95 € je Buchung
SpeedOn 750 MB (nach Verbrauch des Highspeed-Volumens) 750MB, 9,95 € je Buchung

Das Netz der FCB Mobil

Durch die Kooperation mit der Telekom ist auch relativ klar, welches Netz dieser Tarif nutzt: natürlich das D1 Netz der Telekom. In den FAQ heißt es dazu auch:

Mit FCB Mobil telefonierst und surfst Du „Im besten Netz!“ der Telekom.
Die Verfügbarkeit an Deinem Ort kannst Du über die Netzausbau-Seite der Telekom überprüfen.

Das hat einige Vorteile, denn die FCB Prepaid Karte kann dabei das gesamte Telekom Netz nutzen – auch das LTE Netz. Damit ist die Karte genau so schnell wie die MagentaMobil Start Karte und schafft Geschwindigkeiten von bis zu 300Mbit/s im Download und 50MBit/s im Upload. Auch hier merkt man wieder, das es sich eigentlich um die normale MagentaMobil Prepaidkarte handelt, denn andere Tarife im Telekom Netz haben gar kein LTE.

Die FCB Simkarten sind damit genau so schnell wie die normalen Handytarife der Telekom – das ist ein wirklicher Vorteil, den man so nur bei wenigen Discountern findet. Allerdings bekommt man die hohen Geschwindigkeiten derzeit nur in den Bereichen, in denen die Telekom das Netz bereits weit genug aus ausgebaut hat. LTE gibt es zwar bereits in vielen Bereichen, aber 300MBit/s erreicht man trotzdem nur vergleichsweise selten und in erster Linie in den Ballungsgebieten. Dazu kommt, dass derzeit viele Handys noch gar nicht diese hohen Geschwindigkeiten unterstützen. Viele Geräte schaffen gerade 150MBit/s – unabhängig davon, ob das Netz auch höhere Geschwindigkeiten anbieten würde. Von daher sollte man nicht nur den Tarif sondern auch das Handy prüfen, ob dieser Speed überhaupt unterstützt wird.

Die Fan-Vorteile bei der FCB Mobil Prepaidkarte

Auch wenn der Tarif der Telekom Prepaidkarte und der FCB Mobil Prepaidkarte identisch sind – es gibt auch einige Unterschiede, denn der Fußballclub hat der Karte noch einige Extras spendiert. Diese sind allerdings in erster Linie für Fans des Clubs interessant (dafür sind die Karten ja auch gedacht):

  • exklusive Gewinnspiele
  • FCB Mobil Kunden haben die exklusive Möglichkeit, die Pressegespräche von der Säbener Straße vor jedem Bundesliga-Heimspieltag live im Audio-Stream zu verfolgen. Zu den Pressegesprächen können sich FCB Mobil Kunden kostenlos über 0800 272 1900 einwählen.
  • 5 Euro Gutschein für den Fanshop
  • Wichtig: Die Fan-Gutschrift (pro Heimsieg des FC Bayern gibt es eine Gutschrift von 1 Euro) gibt es bei der Prepaidkarte NICHT. Diese Funktion steht nur bei den normalen Handytarifen zur Verfügung.

Diese zusätzlichen Features stehen direkt nach der Aktivierung der Karte zur Verfügung.

Das Kleingedruckte bei FCB Mobil

Da die Telekom Prepaid Tarife weitgehend identisch sind, ist es keine große Überraschung, das auch im Kleingedruckten die Abweichungen zur normalen Prepaidkarte der Telekom weitgehend gering sind. Es heißt dort:

Einmaliger Kartenpreis: 9,95 EUR. Darin enthalten ist voreingestellt der abgebildete FCB Mobil Prepaid Tarif zu einem monatlichen Grundpreis von 9,95 EUR, bestehend aus der Telekom Mobilfunknetz-Flat für Telefonie & SMS sowie 750 MB Highspeed Datenvolumen. Der Nutzungszeitraum beträgt 30Tage. Bei ausreichendem Guthaben wird der FCB Mobil Prepaid-Tarif nach Ablauf der 30 Tage automatisch verlängert, sofern die Option „Netzflat 750MB“ nicht deaktiviert wird. Für Gespräche und SMS ins dt. Festnetz und andere dt. Mobilfunknetze werden 0,09 €/Min. bzw. 0,09 €/SMS vom Guthabenkonto abgerechnet. Ab einem Datenvolumen von 750 MB wird für die restliche Nutzungszeit die Bandbreite auf max. 64 KBit/s im Download und max. 16 KBit/s im Upload beschränkt. Die Telefon- und SMS-Flat ins Telekom-Netz, die Flat zur festgelegten Festnetznummer sowie das inkludierte Datenvolumen bzw. die alternativ gebuchte Datenoption sind ohne Aufpreis auch im EU-Ausland und in der Schweiz nutzbar. Voraussetzung ist, dass der Grundpreis durch das Guthaben beglichen ist. Die Bandbreite ist abhängig vom im jeweiligen Land verfügbaren Mobilfunknetz.

Das sind weitgehend standardisierte Bedingungen – größere Überraschungen gibt es nicht. Erfreulicherweise ist VoIP nicht nur nicht verboten sondern auch ausdrücklich Bestandteil des Tarifes. Man kann also mit der Karte bedenkenlos alle Videotelefonate führen.

Die Aufladung der FCB Mobil Prepaidkarte

Die Aufladung der Simkarten mit neuem Guthaben kann bei dem FC Bayern (oder auf der Webseite) erfolgen, dazu gibt es aber auch die normalen Auflade-Möglichkeiten der Telekom.  Das Unternehmen schreibt dazu:

Kaufe zum Aufladen Deines FCB Mobil Prepaid-Kontos ein elektronisches Aufladeguthaben oder eine physische Sammel–Guthabenkarte im FCB Fan–Shop, im Telekom Shop oder bei einem der zahlreichen anderen Verkaufsstellen. Alternativ kannst Du mit der paysafecard aufladen oder online via MasterCard, VISA, PayPal über www.FCBayernMobil.de/Aufladen

Am Bankautomaten kann die Karte ebenfalls unter dem Telekom Netz/MagentaMobil Start aufgeladen werden und es funktionieren auch die XtraCash Karten der Telekom. Man hat als Kunden als sehr viele Möglichkeiten, neues Guthaben auf die Prepaid Karte des FCB Bayern München zu laden.

Für wen lohnt sich die FCB Mobil Prepaid Karte?

Die FCB Prepaidkarte hat einen ganz klaren Fokus: die vielen Fans des Fußballclubs. Diese haben durch die Karte einige interessante Vorteile. Alle anderen Kunden können ebenso gut auch zur normalen MagentaMobil Start Karte der Telekom greifen. Diese hat zwar nicht die Fanvorteile, bietet aber ansonsten genau die gleichen Konditionen und die gleichen Geschwindigkeiten. Man sollte übrigens im Monat mindestens 2.95 Euro auf der Rechnung haben – sonst lohnt sich die Grundgebühr für die Karte nicht, dann sind andere Prepaidkarten wahrscheinlich die besser Wahl.

Leave a Comment