D2 Prepaid Karten im Überblick – was hat sich 2013 geändert?

Diesen Artikel bewerten
D2 Prepaid Karten im Überblick – Neben O2 war das Netz von Vodafone (D2) schon immer ein beliebtes Netz für die Prepaid Discounter. Mit Maxxim, McSIM, Bildmobil, discoTel oder Allmobil gab es schon immer viele D2 Prepaid Karten und dies hat sich auch 2013 nicht geändert. Allerdings sind viele Neustarts von Discountern eher im Netz von Eplus und O2 erfolgt. Die neuen günstgen 5 und 6 Cent Tarife von ntv, Galeria mobil oder Winsim sind leider nicht als D2 Prepaid Tarife gestartet. Daher gibt es derzeit bei Vodafone keinen Prepaid Discounter, der das Telefonieren für weniger als 7,5 Cent pro Minute erlaubt. Das ist schade, denn gerade die preisbewussten Kunden wandern aus diesem Grund eher zu anderen Anbietern ab.

Die neuste Prepaidkarte in diesem Netz dürfte die D2 Prepaidkarte von Otelo sein. Der Discounter hatte nach einer Pause den Otelo Tarif im Vodafone Netz neu gestartet. Der Tarif bietet solide 9 Cent pro Gesprächsminute und SMS in alle deutschen Netze. Besonders erfreulich war die Preissenkung der originalen D2 Prepaid Karte von Callya. Vodafone hatte sich lange standhaft geweigert, die Tarif abzusenken und bliebt bei 15 Cent pro Minute in alle deutschen Netze. Damit war der Tarif aber kaum konkurrenzfähig. Mittlerweile gibt es die Callya D2 Prepaid-Karte nicht nur als Freikarte sondern auch mit einen 9 Cent Tarif. Das ist zwar nach wie vor kein Tiefstpreis aber zumindest ein guter Schritt in die richtige Richtung. Diesen Schritt hat Vodafone auch kräftig kommuniziert und sponsort nach wie vor viele Events. Vor allem die Telekom wurde damit unter Druck gesetzt, die Xtra Karte gibt es mittlerweile auch mit 9 Cent Tarif.

Im Datenbereich ist das Vodafone Netze besonders interessant. Mit einer D2 Prepaid-Karte – egal ob Callya oder von einem Discounter – bekommt man Zugang zum gut ausgebauten Mobilfunk-Netz von Vodafone und auch zum Datennetz des Betreibers. Damit hat (die entsprechende Flatrate vorausgesetzt) beste Voraussetzungen um nicht nur zu telefonieren sondern auch mobil ins Netz zu gehen. Beim D2 Prepaid Tarif von Callmobile beispielsweise gibt es die Datenflatrate mit 5 Gigabyte bereits ab unter 20 Euro. Das alles ohne Vertragsbindung und auch bei den Prepaid Handy Angeboten hat man nachgebessert. Viel günstiger kann man im Vodafone Netz aktuell nicht telefonieren. Leider gilt das noch nicht für LTE. Derzeit können die Discounter noch nicht das LTE Netz von Vodafone nutzen, wer sich dafür interessiert braucht einen originalen D2 Tarif. Es ist bislang auch noch nicht absehbar, wann sich das ändern wird.

Für 2013 wäre es schön, wenn es einige neue Discounter mit günstigeren Tarife im Bereich der D2 Prepaidkarten geben würde. Vielleicht überlegt der ein oder andere Anbieter ja auch bereits, die Tarif nach unten anzupassen.Lange wird der Netzbonus von Vodafone wahrscheinlich nicht halten, denn auch die anderen Betreiber rüsten aus. Und dann steht die Entscheidung einen günstigeren Prepaid Tarif bei O2 oder Eplus zu nehmen oder aber mehr zu bezahlen für fast die gleiche Leistung bei einem D2 Discountern.

1 Comment

    • Raphael
      28. Februar 2013

      Hey, danke fürs Verlinken. 😉
      Übrigens: TD1 aka Tmobile zieht natürlich auch mit und bietet auch die Freikarte mit frei SMS / Minuten + einen Monat lang die kostenlose Internet Flatrate.

      Das Angebot wurde bisher noch von keinem getoppt!

Leave a Comment