Congstar Mailbox einrichten, konfigurieren oder abschalten

Congstar Mailbox einrichten, konfigurieren oder abschalten
3.25 (32.5%) 16 Stimmen[n]
congstar prepaid Congstar Mailbox einrichten, konfigurieren oder abschalten – Die Congstar Mailbox nimmt Anrufe entgegen, wenn der Kunde selbst diese nicht Entgegennehmen kann. Standardmäßig ist die Mailbox bei Congstar deaktiviert, kann aber einfach und ohne Kosten selbst aktiviert werden. Für Anrufer, die auf die Mailbox sprechen, entstehen allerdings Kosten. Anrufe auf die Mailbox werden für Anrufer mit den normalen Kosten für ein Gespräch abgerechnet. Der Abruf der Mailbox ist kostenlos. Wer also abhören will, was andere auf die Mailbox gesprochen haben, zahlt bei Congstar keine Gebühren, egal wie lang die Nachrichten sind.

Congstar selbst schreibt in den Hinweisen zur Mobilbox:

1. wenn die Karte gesperrt ist, werden alle Rufumleitungen gelöscht, neue Rufumleitungen können nicht eingerichtet werden.
2. Wenn alle Rufumleitungen (Rufumleitung bei Nichterreichbarkeit, automatische Rufumleitung, Rufumleitung bei Nichtentgegennahme des Gesprächs, Rufumleitung im Besetztfall) gesetzt sind, greift immer nur die automatische Rufumleitung

Die Mailbox bei den Congstar Prepaidkarte, Allnet Flat und Handytarifen ist standardmäßig aktiv. Wenn man einen neuen Tarif von Congstar hat, ist dort daher immer die Mailbox voreingestellt. Wer das nicht möchte, muss die Mailbox selbst aktiv ausschalten bzw. die Rufumleitungen zur Mailbox deaktivieren.

Congstar Mailbox deaktivieren und aktivieren

Die Mailbox lässt sich bei Congstar einfach mit der Tastenkombination ##002# (+grüne Taste zur Bestätigung) deaktivieren. Damit werden alle Rufumleitungen und damit auch die Rufumleitung zur Mailbox abgeschaltet.Daneben gibt es auch noch die *004# als Tastenkombination, mit der man alle bedingten Rufumleitungen (und damit auch die zur Mobilbox) ausschalten kann.

Komfortabler ist allerdings die Deaktivierung über das Handy oder Smartphone. Neuere Handys bieten dafür oft extra Einstellungen, über die sich die Rufumleitungen und damit auch die Umleitung zur Mailbox bequem aktivieren und deaktivieren lassen. Das ist einfacher und übersichtlicher als die Ansteuerung über Tastenkombinationen. Wer die Möglichkeit hat, dies per Handy zu machen, sollte daher diese Option nutzen.

Die Aktivierung der Mailbox bei Congstar funktioniert ebenfalls über Tastenkombination. Dazu reicht es, die Kombination **21*[eigene Rufnummer]# oder **21*3311# einzugeben und mit der grünen Hörertaste zu bestätigen. Dabei sollte die eigene Rufnummer an Stelle von [eigene Rufnummer] eingegeben werden. Im Display wird die Einrichtung der Rufumleitung zur Mailbox dann auch nochmal bestätigt.

Die Statusabfrage bei der Mailbox

Mit der Statusabfrage kann man sich anzeigen lassen, ob die Mailbox gerade aktiv ist und unter welche Bedingungen Anrufe zur Mailbox weiter geleitet werden. Die Statusabfrage verändert dabei keine Einstellungen sondern zeigt nur an, wie die Mailbox gerade konfiguriert ist. Wer sich nicht sicher ist, ob eine Mailbox gerade aktiv ist, kann dies über die Statusabfrage bei Congstar heraus finden.

Die Statusabfrage kann wie folgt vorgenommen werden: *#[…]# und dazu die grüne Hörertaste.

Für den Platzhalter […] sollte man dabei den Statuscode eingeben, den man abfragen möchte. Möglich sind dabei: 21 = Statusanfrage automatische Rufumleitung in allen Fällen 61 = Statusanfrage Nichtentgegennahme, 62 = Statusanfrage Nichterreichbarkeit, 67 = Statusanfrage Besetzt

Congstar Mailbox abrufen

Die Mailbox von Congstar lässt sich (je nachdem ob man eine Prepaidkarte oder einen Handytarif hat) unter folgenden Nummern abrufen

congstar Vertragskunden (Tarife: Sprechtarif, 9 Cent Tarif, Smart 100, Freunde Flat, Full Flat, Surf Flat Tarife)
Kurzwahl 3311

congstar Prepaid-Kunden
Kurzwahl 4712

Der Abruf der Mailbox ist für Congstar Kunden kostenlos. Andere Anbieter berechnen für den Abruf der Mailbox teilweise die gleichen Kosten wie für normale Gespräche, diese zusätzlichen Kosten gibt es bei Congstar nicht.

Congstar Mailbox einrichten

Die Mailbox von Congstar lässt sich so konfigurieren, dass der Zeitraum, bis die Mailbox den Anruf entgegen nimmt, kurz oder sehr lang wird. Dazu gibt es folgende Tastenkombination:

Rufumleitung zur Mobilbox bei Nichtannahme mit 5-30 Sekunden Verzögerung
Vertragskunde: **61*3311**Zeitangabe#
Prepaidkunde: **61*4712**Zeitangabe#

Im Feld Zeitangabe muss die Sekundenzahl angegeben werden, nach der die Mailbox den Anruf entgegen nimmt. Dafür sind folgenden Zeitintervalle möglich: 5, 10, 15, 20, 25 oder maximal 30 Sekunden. 30 Sekunden sind der längste Zeitraum der möglich ist.

Mehr Informationen rund um Congstar

Informationen zum Netz von Congstar, bzw. zu dem Netz, das Congstar für die Prepaidkarte, den Surfstick und die Handy-Tarife nutzt, gibt es hier: Das Netz von Congstar. Mehr Informationen rund um den Congstar Handytarif und das Angebot des Discounters gibt es unter Congstar Prepaid Karten. Noch ein paar mehr Details zur Mailbox gibt es hier.

Weitere Mailbox-Konfigurationen

Bei anderen Anbietern kann die Konfiguration der Mailbox unterschiedlich erfolgen, lediglich im D1-Netz sind die Anbieter bei der Bedienung der Mobilbox recht ähnlich. Weitere Artikel zum Mailbox bei anderen Anbietern haben wir hier zusammen gestellt:

3 Comments

    • Jens Witthöftame
      27. Dezember 2015

      In Ihrer Beschreibung steht: ….“Standardmäßig ist die Mailbox bei Congstar deaktiviert, kann aber einfach und ohne Kosten selbst aktiviert werden.“ Anschließend erzählen Sie Ihren Kunden, wie die Mailbox DEAKTIIVIERT wird. Noch blöder gehts nicht. Sie ist doch Standardmäßig DEAKTIVIERT. Aber wie man die Mailbox aktiviert, wird den Kunden verschwiegen. Nach dem Motto: „bloß den Kunden nicht aufklären, nur ein dummer Kunde ist ein guter Kunde. “
      Wissen Sie eigentlich, wo das Geld für Ihre Gehälter herkommt?

      CONGSTAR MAILBOX DEAKTIVIEREN UND AKTIVIEREN

      Die Mailbox lässt sich bei Congstar einfach mit der Tastenkombination ##002# (+grüne Taste zur Bestätigung) deaktivieren. Damit werden alle Rufumleitungen und damit auch die Rufumleitung zur Mailbox abgeschaltet. Komfortabler ist allerdings die Deaktivierung über das Handy oder Smartphone. Neuere Handys bieten dafür oft extra Einstellungen, über die sich die Rufumleitungen und damit auch die Umleitung zur Mailbox bequem aktivieren und deaktivieren lassen. Das ist einfacher und übersichtlicher als die Ansteuerung über Tastenkombinationen. Wer die Möglichkeit hat, dies per Handy zu machen, sollte daher diese Option nutzen

    • NameMax
      6. April 2016

      Welch unfreundlicher Vorredner! Ja, das mit dem aktiviert/deaktiviert ist etwas sinnfrei, aber darunter wird ganz entspannt und äußerst brauchbar erklärt wie man die Mailbox aktiviert, sogar incl aktivierungszeit 🙂

      Rumdröhnen wegen eines Fehlers aber selber nicht richtig lesen können… 😀

    • NameJoami
      3. August 2016

      stellt sich mir die Frage, wieso mein erster Testanruf vom Festnetz auf mein Prepaid – Handy auf der Mailbox gelandet ist, wenn diese doch standardmäßig deaktiviert sein sollte.

Leave a Comment