Callmobile Prepaid Karte – Erfahrungen, Netz und die Tarifdetails

Callmobile Prepaid Karte – Erfahrungen, Netz und die Tarifdetails 4.50/10 (90.00%) 2 Stimmen[n]
Callmobile Prepaid Karte – Erfahrungen, Netz und die Tarifdetails – Callmobile ist einer der ältesten Discounter auf dem deutschen Markt und bietet bereits seit 2005 Prepaid-Karten und Tarife an. Allerdings hat man sich in den letzten Jahren vom Prepaid Bereich verabschiedet. Derzeit bietet das Unternehmen lediglich Handytarife auf Rechnung an, die aber sehr günstig sind und geringe monatliche Kosten haben. Damit sind die Tarife auch für Prepaid-Nutzer interessant.

Die aktuelle Tarifstruktur bei Callmobile sieht wie folgt aus:

  • Callmobile CleverSmart: Freiminuten und 400MB Internet Flat für 4.95 Euro – hier
  • Callmobile CleverAllnet 500: Allnet Foat + 500MB Internet für 14.95 Euro – hier

Für Prepaid Nutzer besonders interessant dürfte dabei sein, das beide Tarife ohne Laufzeit angeboten werden. Man kann also auch sehr flexbile wieder wechseln oder kündigen.

Callmobile cleverSMART 400 Tarif

Dieser Tarif ist in erster Linie für Wenig- bis Normal-Nutzer gedacht und bietet für weniger als 5 Euro monatlich einen Mix aus monatlichen Freminuten, SMS und einer Datenflatrate.

Die Tarifdetails:

  • 200 Freiminuten pro Monat, danach 9 Cent pro Minute
  • 100 FreiSMS pro Monat, danach 9 Cent pro SMS
  • 400MB Datenflat mit 7,2Mbit/s pro Monat
  • 4.95 Euro Grundgebühr monatlich

Die Mailbox ist bei diesem Tarif kostenlos abhörbar und es gibt sowohl eine Online-Rechnung als auch einen Einzelverbindungsnachweis. MMS werden mit 40 Cent pro MMS abgerechnet.

Callmobile cleverAllnet 500 Flatrate

Wie der Name schon sagt handelt es sich bei diesem Tarif um eine Allnet-Flatrate inklusive Internet-Flatrate, die durch einen sehr günstigen Monatspreis sowie eine kurze Laufzeit punktet.

Die Tarifdetails:

  • kostenlose Gespräche in alle deutschen Netze
  • 9 Cent pro SMS in alle Netze
  • 500MB Internet Flatrate mit 21,1Mbit/s
  • 14.95 Euro monatliche Grundgebühr

Auch bei der Flatrate ist die Abfrage der Mailbox kostenlos und MMS werden mit 40 Cent abgerechnet. Die Datenverbindung lässt höhere Geschwindigkeiten als im Smart Tarif zu.

Pixabay.de – CCO Public Domain

Pixabay.de – CCO Public Domain

Welches Netz nutzt Callmobile?

Callmobile hat eine lange Geschichte mit verschiedenen Netzen. Alle Details dazu haben wir hier zusammen gestellt.

Aktuell ist die Netz-Zugehörigkeit von Callmobile allerdings sehr übersichtlich: Sowohl der cleverSmart 400 als auch die cleverAllnet 500 Flat nutzen das Mobilfunk-Netz von Vodafone.

Das muss allerdings nicht dauerhaft so bleiben. Das Unternehmen verspricht nur D-Netz Qualität und das könnte auch im Telekom Netz realisiert werden. Daher findet sich in den FAQ auch der Hinweis auf die Telekom. Dort heißt es:

callmobile bietet seine Produkte in bester D-Netz-Qualität an.

Dies wird mit unserem Technologiepartner Telekom Deutschland GmbH (Telekom) und Vodafone GmbH (Vodafone) realisiert.

Um sicher zu gehen, welches Netz man bekommt, sollte man die Vorwahlen der vergebenen Rufnummern prüfen. Die 0162 oder 0152 stehen für Tarife im Vodafone Netz.

Internet-Einstellungen und APN bei Callmobile

Für den mobilen Internet-Zugang in den Vodafone Tarifen müssen die korrekten Netzeinstellungen von Vodafone hinterlegt sein.

Diese lauten für Callmobile wie folgt:

  • Name (Profilname): VFD2 WEB
  • APN (Zugangspunkt): web.vodafone.de
  • Benutzername: nicht notwendig
  • Passwort: nicht notwendig

Die Einstellungen werden normalerweise automatisch per Konfigurations-SMS geschickt. Ein manueller Eingriff ist nur notwendig, falls es mit den automatischen Einstellungen Probleme geben sollte. Leider scheint der Konfigurator auf der Callmobile Seite für die erneute Anforderung der SMS nicht mehr vorhanden zu sein.

callmobile100x100Die Schreibweisen von Callmobile

Häufig findet sich im Internet auch die falsche Schreibweise Callmobil. Derzeit befindet sich auf der Webseite zu Callmobil noch keine Weiterleitung zu Callmobile und Google zeigt bei einer Suche nach Callmobil auch keine Rechtschreibkorrektur an. Wer also Tarifdetails sucht, eine Prepaid Karte haben will oder direkt auf die Webseite von Callmobile möchte, sollte die korrekte Form Callmobile verwenden (www.callmobile.de ).

Vorteile bei Callmobile:

Callmobile bietet an, die alte Rufnummer zu behalten oder (kostenpflichtig) zu einer Premium- Wunschrufnummer zu wechseln. Ebenfalls angeboten wird die automatische Aufladung der Karte per Lastschrift falls das Guthaben weniger als 2 Euro beträgt. Allerdings wird für eine manuelle Aufladung per Lastschrift ein Betrag von 20 Cent berechnet. Wer Kunden wirbt bekommt in der Regel eine 5 Euro Guthabengutschrift, ebenso der Geworbene.

Gegenüber den Mitbewerbern fallen in den älteren Tarifen zwei Punkte negativ auf:

  • Werden innerhalb von 3 Monaten weniger als 6 Euro Umsatz gemacht, berechnet Callmobile eine Gebühr von 1 Euro pro Monat
  • die Kostenkontrolle ist weniger genau wie bei anderen Anbietern. Da Laufzeitverträge sozusagen auf eigenes Risiko weiterverkauft werden, wurde nur ein provisorisches Kostenkontrollsystem darübergestülpt. Deshalb sind negative Guthaben möglich (insbesondere bei Auslandstelefonaten), die Echtzeitabrechnung bzw. Abfrage des Guthabens dagegen nicht.

In den neueren Tarifen ist das erfreulicherweise nicht mehr so.

Der telefonische Support ist unter der Rufnummer:

01805- 777 464

erreichbar. Die Minute wird dabei mit extrem günstigen 12 Cent abgerechnet. Im Vergleich verlangen für diese Dienste die anderen Anbieter teilweise das Fünfache.

Standardmäßig ist bei Callmobile eine Mailbox aktiviert, diese Mailbox lässt sich allerdings abschalten. Die Abwicklung aller Dienste von Callmobile erfolgt online im Internet. Der Verkauf in Shops oder ähnlichem ist derzeit nicht geplant. Das Guthaben kann kostenlos im Internet oder per SMS (leere SMS an 12345 – Kosten pro SMS 20 Cent) abgefragt werden.

Callmobile erlaubt bei den bisherigen Prepaidkarten die Auszahlung des Guthabens, allerdings wird in dem Fall das Startguthaben abgezogen, dazu kommt eine Gebühr von 6 Euro für die Auszahlung. Daher sollte man bevor man dieses durchführt nachrechnen, ob dann noch Guthaben übrig bleibt. Negative Beträge die nach Abzug des Startguthabens übrig bleiben, müssen nicht bezahlt werden.

Callmobile – das Unternehmen

Callmobile soll dabei laut dem Unternehmen die Begriffe „Kommunikation“ (Call) und „Mobilität“ (mobile) perfekt verbinden. Der Wechsel wurde notwending, weil Easymobile die Lizenz zur Nutzung des Namens verloren hat. Callmobile ist jetzt im Besitz von Talkline, der Muttergesellschaft von Callmobile.
An den Preisen und Konditionen hat sich für Kunden nichts geändert, der Prepaid Tarif ist vollständig gleich geblieben, lediglich das Angebot hat jetzt einen neuen Namen und ist auf einer neuen Website von Callmobile zu finden. Wer noch eine alte Prepaid Karte mit dem alten Schriftzug hat kann diese unbegrenzt weiter nutzen.

Die älteren Tarife von Callmobile (nicht mehr buchbar)

Callmobile Clever9 Tarif

Gesprächskosten

Gesprächsminute ins Festnetz9 Cent
Gesprächsminute zu Callmobile9 Cent
Gesprächsminute in alle Mobilfunknetze9 Cent
Gesprächsminute zur Mobilbox9 Cent
SMS-Kosten(pro SMS/MMS)
SMS zu Callmobile Clever9 9 Cent
SMS in alle anderen Netze9 Cent
SMS ins Ausland30 Cent
MMS40 Cent
Mobiles Internet(Datennutzung per Handy oder Surfstick)
Kosten pro Minute9 Cent
Abrechnungstakt1 Minute
Kostenlose Seitenkeine

Callmobile Clever3 Tarif

Gesprächskosten

Gesprächsminute ins Festnetz13 Cent
Gesprächsminute zu Callmobile3 Cent
Gesprächsminute in alle Mobilfunknetze13 Cent
Gesprächsminute zur Mobilbox13 Cent
SMS-Kosten(pro SMS/MMS)
SMS zu Callmobile Clever9 12 Cent
SMS in alle anderen Netze12 Cent
SMS ins Ausland30 Cent
MMS40 Cent
Mobiles Internet(Datennutzung per Handy oder Surfstick)
Kosten pro Minute9 Cent
Abrechnungstakt1 Minute
Kostenlose Seitenkeine
Datenblatt von Callmobile Auslandstarife (Roaming) von Callmobile
Netz D1 in Europa 58 Cent
Taktung 60/60 übrige Welt 1.49 bis 2.99 Euro
Abrechnung Vorauszahlung SMS 39 Cent
Guthaben gültig unbegrenzt MMS 0.89 bis 1.99 Euro
Aufladung per Lastschrift auch automatisch Europa (ankommend) 28 Cent
Service Wunschrufnummer Rufnummernmitnahme restliche Welt (ankommend) 0.69 bis 1.79 Euro
Bemerkungen Geringnutzungsgebühr (1 Euro pro Monat bei weniger als 6 Euro Umsatz in 3 Monaten) SMS (ankommend) kostenlos
Zwangsmailbox nein MMS (ankommend) 39 Cent

Die aktuellen Tarifkonditionen von Callmobile sind auf der Prepaid Vergleich nachzulesen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel