ArCard Mobile

Diesen Artikel bewerten

Unter dem Namen ArCard Mobile vertreibt Simsay eine weitere Prepaidmarke, die jede Menge buchbare Tarifoptionen im Gepäck hat. Damit ist sie vor allem für Vieltelefonierer einen genaueren Blick wert. Die Prepaidkarte von ArCard Mobile kostet einmalig zehn Euro und bringt gleich zehn Euro zum Abtelefonieren mit.

Schon die Grundpreise müssen sich nicht verstecken: Mit jetzt nur noch 8 Cent pro Minute und pro SMS in alle deutschen Handynetze und ins deutsche Festnetz telefoniert und simst man pauschal schon mal günstig. Damit hält ArCard Mobile mit den niedrigen Preisen vieler Discountanbieter mit und ist auch für Wenigtelefonierer interessant.

Wer aber regelmäßig simst und telefoniert, kann einfach eine oder mehrere der vielen verschiedenen Tarifoptionen dazubuchen und jede Menge Geld sparen. Eine SMS-Flatrate in alle deutschen Netze gibt es schon für 10 Euro monatlich, eine Telefonier-Flatrate in alle deutschen Netze für 39 Euro. 1 GB Datenvolumen für 30 Tage gibt es auch für 10 Euro und wer häufig ins Ausland telefoniert, hat die Wahl zwischen verschiedenen Optionen für Anrufe ins europäische oder ins weltweite Ausland.

Besonders bequem: Die verschiedenen Tarifoptionen kann man ganz einfach per SMS dazubuchen, wieder abbestellen oder eine Statusabfrage schicken, wenn man überprüfen will, welche Optionen man derzeit gebucht hat.

Auch ohne gebuchte Auslandsoptionen sind Gespräche in andere Länder erschwinglich: Anrufe und SMS in die USA kosten zum Beispiel nur 3 Cent pro Minute und SMS, Anrufe nach Belgien oder Dänemark 7 Cent/Minute.

Leave a Comment