ADAC Prepaid – neue Karte vom Automobilclub

Diesen Artikel bewerten

Auch der ADAC bietet nun eine eigene Prepaidkarte an. In Zusammenarbeit mit GetSmart wird die Karte im Netz von E-Plus angeboten. Sie kommt mit einem 9-Cent-Standardtarif, bei dem Gesprächsminuten und SMS in alle Netze pauschal 9 Cent pro Minute und pro SMS kosten. Die Prepaidkarte kann derzeit kostenfrei bestellt werden, kommt dafür aber ohne Guthaben. Bei der ersten Aufladung von 15 Euro oder mehr erhalten Kunden einmalig weitere 15 Euro geschenkt.

Zum Umfang des Angebots gehören außerdem drei verschiedenen Tarifoptionen: Wer viel im Ausland auf Achse ist, kann eins der beiden Roamingpakete buchen. Für jeweils 5 Euro stellen die beiden Pakete sieben Tage lang 50 MB Surfvolumen beziehungsweise 50 Freiminuten im Ausland bereit. Aber auch für die Nutzung in Deutschland gibt es eine attraktive Tarifoption: Das Paket „young & mobile“ kostet 9 Euro für 30 Tage und stellt 100 Freiminuten, 100 Frei-SMS und ein ungedrosseltes Surfvolumen von 150 MB bereit.

Für Mitglieder des ADAC hat die Prepaidkarte noch einige besondere Vorteile: So können beispielweise die mobile ADAC-Webseite und die Motorwelt-App ohne Kosten für die Datenübertragung genutzt werden. Bei jeder Aufladung erhalten ADAC-Mitglieder außerdem zehn Prozent Bonus auf das aufgeladene Guthaben, außerdem können sie die ADAC-Pannenhilfe jederzeit kostenfrei anrufen.

Leave a Comment